Invasion von Schwarzmeergrundeln im Bodensee befürchtet

Nur ein Flusskraftwerk bei Basel stoppte bisher die Ausbreitung der gefürchteten Schwarzmeergrundeln bis in den Bodensee. Aus dem Thurgauer Grossen Rat werden Abwehrmassnahmen verlangt. In Basel stellte man zuletzt einen Einbruch der Bestände fest.

Türöffner für den Austausch von Wassertieren zwischen dem Schwarzen Meer und dem Bodensee ist eine direkte Verbindung, der 1993 eröffnete Rhein-Main-Donau-Kanal. So gelangte bereits die Gefleckte Schwebegarnele, die Donau-Schwebegarnele oder die Quagga-Muschel bis in den Bodensee.

Nächster Kandidat ist ein kleiner Fisch, die Schwarzmeergrundel. Ausgestattet mit einer Art Saugnapf statt einer Bauchflosse ernährt er sich unter anderem von Laich einheimischer Fische und vermehrt sich sehr rasch. 2017 wurde er vom Bundesrat auf die Liste der invasiven Arten gesetzt. Die Kanton sind damit verpflichtet, Massnahmen gegen ihre Ausbreitung zu treffen.

Invasive Art

Bisher stoppt vor allem das Flusskraftwerk Rheinfelden eine massive Einwanderung rheinaufwärts in Richtung Bodensee.

In seinem am Mittwoch eingereichten Vorstoss warnt Kantonsrat Reto Lagler (CVP), eine Ausbreitung der Fischart am Bodensee hätte "unschätzbare Folgen für die einheimischen Fischarten" bis zu einer völligen Verdrängung einzelner Sorten. Ein solches Desaster gelte es mit allen Mitteln zu verhindern.

Er will von der Regierung wissen, welche Massnahmen sie ergriffen habe, um diese ernsthafte Bedrohung abzuwenden. Weiter fragt er nach, ob es ausreichende gesetzliche Grundlagen und genügend finanzielle Mittel für Präventionsmassnahmen gebe.

Die Schwarzmeergrundel beschäftigt allerdings nicht nur die Thurgauer Politik: Die Universität Basel hat 2012 eine Forschungsgruppe - Taskforce Grundel - ins Leben gerufen, die sich mit der Ausbreitung der Fische und allfälligen Gegenmassnahmen beschäftigt.

Unerklärter Einbruch

Ende November hat nun das Forscherteam Berichte von Fischern bestätigt, wonach die Ausbreitung der Schwarzmeergrundeln in diesem Sommer gestoppt worden sei. Es wurden deutlich weniger Exemplare aus dem Rhein gefischt als im Jahr zuvor. Zudem wiesen viele der kleinen Fische Verletzungen auf, die auf eine Krankheit hindeuten.

Als mögliche Gründe für die unerwartete Entwicklung nannte Biologieprofessorin Patricia Holm gegenüber dem Regionaljournal Basel die sehr hohen sommerlichen Wassertemperaturen oder auch Bauarbeiten im Rhein. Das Rätsel ist allerdings noch nicht gelöst. Und das Problem bleibt: Die Bestände seien immer noch sehr hoch, stellte die Forscherin fest.

Zu möglichen Abwehrmassnahmen gehören Vorrichtungen an Flusskraftwerken, die speziell auf Grundeln ausgelegt sind: Der Fisch, der sich vor allem am Grund bewegt, ist kein sehr guter Schwimmer. Er könnte gestoppt werden, wenn die Gegenströmung stark ist. Helfen würden auch Filter für Ballastwasser, das von Schiffen mitgeführt wird. Darin wird oft auch Laich von Grundeln transportiert.

Astronomie

Stern lässt nahen Planeten verdampfen

16:00
Auszeichnungen

Rock and Roll Hall of Fame: The Cure und Def Leppard unter Neuen

15:31
Verkehr

Erstmals seit langem sinkt die Nutzung des Strassen-öVs

15:23
Umweltschutz

165'512 Unterschriften gegen Insektensterben gesammelt

14:36
Sportunfall

Neunjähriger stirbt beim Klettern in Berner Sporthalle

14:12
National League

Earl wechselt Ende Saison von Biel zu den SCL Tigers

13:58
Banken

EZB steckt nur noch bis Ende 2018 frische Milliarden in Anleihen

13:50
Jemen

Uno: Konfliktparteien im Jemen vereinbaren Waffenruhe für Hodeida

13:50
Kunstausstellung

Brillante Kokoschka-Retrospektive im Kunsthaus Zürich

13:44
Frankreich - Terrorismus

Weiteres Todesopfer nach Anschlag am Strassburger Weihnachtmarkt

12:59
Uno-Klimakonferenz

Arme Staaten mit bitterer Bilanz der Klimapolitik: Nichts erreicht

12:39
EU Gipfel - Brexit

EU-Erklärung enthält bisher kaum Zugeständnisse an May

12:25
Lebensmittel

In Appenzell Innerrhoden leben sechs mal mehr Hühner als Menschen

12:08
Risikosport

Französischer Basejumper im Lauterbrunnental abgestürzt

12:08
Solothurner Filmtage

Sinnsuche in Solothurn: Die Filmtage werden spirituell

12:04
Solothurner Filmtage

Filmtage: Ganz grosse Namen fehlen im "Prix de Soleure"-Wettbewerb

12:04
Vierfachmord Rupperswil

Aargauer Obergericht bestätigt ordentliche Verwahrung

11:55
Vierfachmord Rupperswil

Ordentliche Verwahrung von Vierfachmörder von Obergericht bestätigt

11:55
Vierfachmord Rupperswil

Obergericht AG bestätigt Urteil von Lenzburg

11:49
Vierfachmord Rupperswil

Beide Gutachter verneinen dauerhafte Untherapierbarkeit

11:42
Arbeit

Treue der Schweizer zu ihrem Unternehmen zahlt sich nicht aus

11:20
Verkehr

Erstmals seit langem sinkt die Nutzung des öffentlichen Verkehrs

10:57
Schneesport

Technische Beschneiung von Skigebieten läuft derzeit auf Hochtouren

10:41
Tourismus

Airbnb muss Stadt München Daten illegaler Ferienwohnungen nennen

10:13
Strassenverkehr

Idee gegen Stau: Fahrtzeiten auf Spezialspur reservieren

09:52
Konjunktur

KOF passt BIP-Prognose für 2018 und 2019 etwas nach unten an

09:47
Transport

Fahrdienst Uber Black bleibt in Deutschland verboten

09:43
Fahrzeugindustrie

Neue SUVs und Plug-in-Hybride steigern BMW-Absatz

09:27
Konjunktur

Produzentenpreise fallen im November leicht tiefer aus

09:23
Bundeshaushalt

Parlament korrigiert Überschuss im Budget 2019 leicht nach unten

09:02
Bundeshaushalt

Nationalrat verweigert Mittel für zehn zusätzliche Stellen bei EFK

09:02
Banken

Credit-Suisse-Manager kaufen eigene Aktien

08:57
Tourismus

Tui steckt heissen Sommer weg - Kreuzfahrten treiben Gewinn

08:16
Basketball

Deutlicher Sieg von Utah Jazz gegen Miami

07:56
Sparprogramm

GAM will 2019 konzernweit rund 10 Prozent der Stellen streichen

07:15
Europa League

Ludogorez lässt FCZ hoffen

06:30
Türkei

Mindestens neun Tote bei Zugunglück in türkischer Hauptstadt Ankara

06:03
Türkei

Tote und Verletzte bei Zugunglück in Ankara

06:03
Türkei

Tote und Verletzte bei Zugsunglück in Ankara

06:03
Türkei

Viele Verletzte bei Unglück mit Hochgeschwindigkeitszug in Ankara

06:03
Türkei

Mehrere Verletzte bei Unglück mit Hochgeschwindigkeitszug in Ankara

06:03
Gesundheit

Report: Leben von 1,7 Millionen Neugeborenen können gerettet werden

06:00
Urheberrecht

Nationalrat will alle Fotografien urheberrechtlich schützen

05:00
Urheberrecht

Nationalrat nimmt Modernisierung des Urheberrechts in Angriff

05:00
Snowboard

Nevin Galmarini der Favorit in der WM-Saison

05:00
Telekomausrüster

China bestätigt Festnahme eines zweiten Kanadiers

03:57
Telekomausrüster

Möglicherweise zweiter Kanadier in China festgenommen

03:57
Champions League

Marco Wölfli, der Mann für die grossen Abende

02:29
Syrien

USA kritisieren geplante türkische Militäroffensive gegen Kurden

01:47
Armee

Armeechef erwartet mit neuer VBS-Chefin mehr Sachlichkeit

01:04
Champions League

Hoarau schiesst YB zum ersten Sieg in der Champions League

22:55
Brexit

Theresa May gewinnt die Misstrauensabstimmung

22:03
Italien

Italien macht beim Budget Zugeständnisse

21:23
Champions League

Lyon holt sich das letzte Achtelfinal-Ticket

20:58
Champions League

Real Madrid daheim deutlich geschlagen

20:58
Attentat

Chérif Chekatt hat ein langes Vorstrafenregister

20:54
Uno-Klimakonferenz

Leuthard kämpft an Uno-Klimakonferenz für verbindliche Regeln

19:19
USA

Trumps Ex-Anwalt Cohen zu drei Jahren Haft verurteilt

18:16
Ski alpin

Zwei Schweizer Europacup-Siege in St. Moritz

18:03
Flüchtlinge

National- und Ständerat einigen sich beim Heimatreiseverbot

16:37
Internationaler Handel

EU-Parlament ebnet Weg für bislang grösstes Freihandelsabkommen

16:27
Haustiere

Schäferhund beisst in Malters einen Knaben und dessen Chihuahua

16:22