Vor ihrer Familie geflohene Saudi-Araberin in Kanada eingetroffen

Die Flucht der jungen Saudi-Araberin Rahaf Mohammed al-Kunun vor ihrer Familie hat vorerst ein genommen. Die 18-Jährige traf am Samstag in Kanada ein, wo sie Asyl erhält. Am Flughafen von Toronto wurde sie von Aussenministerin Chrystia Freeland in Empfang genommen.

Die junge Saudi-Araberin posierte mit Baseballkappe und Jacke mit "Kanada"-Schriftzug für die am Flughafen wartenden Fotografen, äusserte sich aber nicht.

"Sie hat eine sehr lange Reise hinter sich, sie ist erschöpft und möchte im Augenblick lieber keine Fragen beantworten", erklärte Freeland den zahlreichen Reportern. Al-Kunun wolle aber, "dass die Kanadier sehen, dass sie gut in Kanada angekommen ist". Freeland lobte den Mut der jungen Frau und begrüsste sie in ihrem "neuen Zuhause".

Der Fall der jungen Saudi-Araberin hatte international für Aufmerksamkeit gesorgt. Die 18-Jährige war am vergangenen Wochenende mit einer Maschine aus Kuwait auf dem internationalen Flughafen von Bangkok gelandet und dort gestoppt worden.

Zunächst drohten die thailändischen Behörden, sie gegen ihren Willen wieder nach Saudi-Arabien zurückzuschicken. Daraufhin machte al-Kunun über Twitter auf ihr Schicksal aufmerksam. Rasch bildete sich eine "SaveRahaf"-Bewegung von Unterstützern.

"Körperlich und seelisch misshandelt"

Al-Kunun war nach eigenen Worten von ihrer Familie körperlich und seelisch misshandelt und am Studium gehindert worden. Demnach fürchtete sie eine Zwangsverheiratung. Laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch will sich die 18-Jährige vom Islam abwenden, weshalb ihr Leben in Gefahr sei. Al-Kunun fürchtete, bei einer Abschiebung durch die thailändischen Behörden von ihrer Familie eingesperrt oder getötet zu werden.

Am Mittwoch sprach das Uno-Flüchtlingshilfswerk UNHCR al-Kunun den Flüchtlingsstatus zu und bat mehrere Länder, die junge Frau aufzunehmen. Am Freitag erklärte sich Kanada dann dazu bereit.

Al-Kununs Vater war eigens nach Thailand gereist, um eine Weiterreise seiner Tochter zu verhindern. Die 18-Jährige weigerte sich jedoch, ihn zu treffen.

Aufmerksamkeit nach Mord an Khashoggi

Der Fall der jungen Frau erregte wenige Monate nach dem offenbar von Kronprinz Mohammed bin Salman in die Wege geleitete Mord am saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul besondere Aufmerksamkeit.

Das autoritär-konservative Königreich steht seit Langem wegen seines restriktiven Umgangs mit Frauen in der Kritik. So stehen diese in Saudi-Arabien ihr Leben lang unter Vormundschaft ihrer männlichen Verwandten oder ihres Mannes, die an ihrer Stelle wichtige Entscheidungen fällen.

Die Aufnahme der 18-Jährigen dürfte die ohnehin bereits seit Monaten angespannten Beziehungen zwischen Kanada und Saudi-Arabien weiter verschlechtern. Im August hatte Riad den kanadischen Botschafter ausgewiesen, nachdem Kanada die Menschenrechtssituation in Saudi-Arabien kritisiert hatte.

Freeland kritisierte damals unter anderem die Festnahme von Samar Badawi, Schwester des ebenfalls inhaftierten saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi. Dessen Ehefrau Ensaf Haidar lebt mit ihren drei Kindern ebenfalls in Kanada. Sie haben auch die Staatsbürgerschaft des Landes erhalten. Raif Badawi war in Saudi-Arabien zu tausend Peitschenhieben und zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Detailhandel

Coop und Migros zählen zu den grössten Detailhändlern der Welt

12:21
Banken

Pictet will 2019 mehr als 300 neue Mitarbeiter einstellen

12:09
Brand

Ältere Frau stirbt bei Hausbrand im Kanton Genf

11:58
Brexit

EU mehr oder weniger offen für Änderungen an Brexit-Vereinbarung

11:57
Europa - Nicaragua

EU erhöht Druck auf Regierung in Nicaragua

11:40
Tiere

Zu viele Schwäne in Nidwalden: Bund erlaubt Abschuss der Tiere

11:15
Software

Russland leitet Verfahren gegen Facebook und Twitter ein

11:08
Eidg. Schwingfest

Eidg. Schwing- und Älplerfest soll erstmals klimaneutral werden

10:56
US-Kinocharts

Fantasy-Thriller "Glass" startet solide in US-Kinos

10:50
China

Bevölkerung Chinas wächst auch ohne Ein-Kind-Politik nur langsam

10:49
Chemie

Henkel mit Umsatzrückgang - Kosmetik-Geschäft lahmt

10:44
Auszeichnung

"Green Book" gewinnt Produzenten-Preis

10:40
National League

Klub-Ikone Seger ab sofort im Trainer-Staff der ZSC Lions

10:36
Kriminalität

Als Polizisten verkleidete Gold-Diebe in Japan verurteilt

10:32
Challenge League

Schaffhausens Präsident Aniello Fontana verstorben

10:24
Tourismus

Walliser Harry John soll Destination Andermatt vermarkten

10:12
Vor der Premiere

Ruedi Häusermanns "Henosode" kommt in Zürich zur Uraufführung

09:44
National League

Amerikaner Brian Flynn zum EV Zug

09:34
Unglücke

Mann in indischem Zoo von Löwen getötet

09:15
Maschinenindustrie

Interroll profitiert vom boomenden Online-Handel

08:33
Australian Open

Zverev bei Grand Slam wieder früh out

06:40
NHL

Niederreiter glänzt mit Carolina als Doppeltorschütze

06:38
Kolumbien

Guerillagruppe ELN bekennt sich zu Anschlag in Bogotá

06:32
Mondfinsternis

Wolken verdecken in der Schweiz teils Sicht auf Mondfinsternis

06:26
Australian Open

Federer hat wieder Lust auf Sand

04:35
American Football

Brady und Patriots wieder in der Super Bowl

04:32
Flugzeugpanne

Passagiere müssen 16 Stunden in kaltem Flugzeug in Kanada ausharren

03:31
Konjunktur

Chinas Wachstum so gering wie seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr

03:14
USA

Legendärer CIA-Agent Tony Mendez gestorben

01:51
WEF 2019

Oxfam: Superreiche gewinnen 2,5 Milliarden Dollar pro Tag

01:39
Syrien

Israel greift erneut iranische Ziele in Syrien an

01:16
Syrien

Erdogan bietet Trump Übernahme von syrischer Grenzstadt an

01:08
Syrien

Trump und Erdogan sprechen wieder über Syrien

01:08
Deutschland - Iran

Deutschland entzieht iranischer Mahan Air Betriebserlaubnis

00:23
Deutschland - Iran

Bericht: Deutschland entzieht Mahan Air aus Iran Betriebserlaubnis

00:23
Libanon

Libanons Präsident fordert Unterstützung für Rückkehr von Syrern

22:45
Handball

Brasilien düpiert Kroatien

22:32
Kolumbien

Kolumbien gedenkt der Todesopfer des Anschlags auf Polizeischule

21:56
Simbabwe

Proteste in Simbabwe: Präsident Mnangagwa sagt WEF-Teilnahme ab

18:49
Unfall

Schlittler in Wangs SG mit Hartplastik-Bob schwer verunfallt

17:52
Deutschland

Siege für Schalke und Hertha Berlin

17:24
Australian Open

"Von der Wachablösung höre ich seit zehn Jahren"

16:42
Super League

Roberto Rodriguez zum deutschen Drittligisten Uerdingen

16:10
Blaufahrt

Angetrunkener Junglenker bleibt mit leerem Tank auf Autobahn stehen

15:57
Biathlon

Lena Häcki überzeugt als Fünfte

15:32
Griechenland

Zehntausende Griechen protestieren gegen Mazedonien-Kompromiss

15:32
Unfall

Lenkerin prallt auf der A1 in Leitplanke und ist Führerschein los

15:16
Mondfinsternis

Mondfinsternis vor allem in den Alpen und im Süden zu sehen

15:05
Nordirland

Nach Autobombenanschlag in Nordirland: Verdacht gegen Neue IRA

14:45
Nordirland

Zwei Festnahmen nach Anschlag mit Autobombe in Nordirland

14:45
Film

"Rambo"-Produzent Vajna im Alter von 74 Jahren gestorben

14:27
USA

Demokraten lehnen Angebot von Trump im Haushaltsstreit ab

14:17
Israel - Tschad

Israel und Tschad nehmen diplomatische Beziehungen wieder auf

13:45
Skicross

16. Weltcupsieg von Fanny Smith

13:21
Raumfahrt

Raumfahrtindustrie entdeckt Pannenhilfe an Satelliten

13:10
Australian Open

Federer am Australian Open ausgeschieden

13:03