CVP hält Entwurf von EU-Abkommen für "nicht geeignet"

Die Fraktion der CVP hält den Entwurf des Rahmenabkommens mit der EU für ungeeignet und nicht mehrheitsfähig. Als besonders problematisch erachtet sie die Übernahme der Unionsbürgerrichtlinie. Ferner fordert sie ein eigenes Gesetz zur Umsetzung des Abkommens.

Dies hat die CVP-Fraktion an ihrer traditionellen Klausurtagung vom Freitag und Samstag in Locarno festgehalten.

Am vergangenen Mittwoch hatte der Bundesrat die Konsultation zum Rahmenabkommen gestartet. Er will Akteure zu Treffen mit Regierungsvertretern einladen und interaktive Diskussionen über Vor- und Nachteile des Entwurfs führen.

Die CVP-Fraktion hat nun an ihrer Tagung ihre Haltung bekräftigt, dass sie den Grundsatz des Rahmenabkommens begrüsst, um den bilateralen Weg weiterzuführen. Den Vertragsentwurf des Abkommens erachtet sie allerdings "in seiner jetzigen Form als nicht geeignet und nicht mehrheitsfähig". Denn für die Fraktion darf das Abkommen nicht auf Kosten der Schweizer Souveränität oder des hiesigen Arbeitsmarkts gehen.

"Es geht nun darum, alle Aspekte des Abkommens genau zu analysieren", sagte Ständerat und Fraktionschef Filippo Lombardi in Locarno. Man müsse ein Instrument zur Hand haben, das die bilateralen Beziehungen sichere und die Neutralität der Schweiz verteidige.

Richtlinie als Streitfall

Die Fraktion hat deshalb im Hinblick auf die Konsultation Fragen und Forderungen zuhanden der CVP formuliert. Für besonders problematisch hält sie die Übernahme der Unionsbürgerrichtlinie, welche die Personenfreizügigkeit innerhalb der EU regelt. Sie fordert deshalb, die Richtlinie explizit vom Anwendungsbereich des Abkommens auszuschliessen. Dies könnte gemäss Vorstellung der CVP in einer separaten Vereinbarung oder in einer unilateralen Erklärung festgehalten werden.

Die Unionsbürgerrichtlinie gehört aus Sicht der EU zur Personenfreizügigkeit und muss von der Schweiz übernommen werden. Der Bundesrat sieht dies anders. Problematisch sind seiner Ansicht nach der Ausbau der Sozialhilfeansprüche, die Ausweitung des Ausweisungsschutzes und das Daueraufenthaltsrecht ab fünf Jahren.

Die Übernahme der Unionsbürgerrichtlinie wird im Entwurf nicht explizit ausgeschlossen. Damit könnte sie zum Streitfall für das Schiedsgericht werden.

Mehr Mitsprache für Parlament

Die CVP-Fraktion fordert zudem ein eigenes Genehmigungs- und Umsetzungsgesetz für das Rahmenabkommen in der Schweiz. Dieses soll sicherstellen, dass das Abkommen frühzeitig und klar festgelegt demokratisch verankert wird - durch mehr Mitsprachemöglichkeiten für Parlament und Bevölkerung.

Zu verschieden weiteren Punkten hat die CVP-Fraktion ebenfalls Stellung bezogen. So soll etwa die genaue Rolle des Europäischen Gerichtshofs noch präziser dargestellt werden. Bei den staatlichen Beihilfen soll - vor allem bei den Steuern - die Souveränität der Kantone nicht tangiert werden. Und bei den flankierenden Massnahmen soll das aktuelle Schutzniveau erhalten bleiben. Deren Anpassungen bezüglich Vormeldefrist und Kautionspflicht steht die Partei kritisch gegenüber.

Albanien

Zusammenstösse bei Protesten vor Regierungssitz in Albanien

15:01
Musikpreise

Swiss Music Awards: Wird Bligg der Nemo 2019?

14:22
Sicherheitskonferenz

Pence kontert Merkel: Nicht von Russland abhängig machen

13:06
Missbrauchsskandal

Papst entlässt früheren Erzbischof von Washington

12:06
Sicherheitskonferenz

Verhärtete Fronten in München: Merkel rechnet mit Trump ab

12:03
Sicherheitskonferenz

Merkel rechnet an Münchner Sicherheitskonferenz mit Trump ab

12:03
Ski alpin

Wendy Holdener verpasst eine Slalom-Medaille

11:55
Ski alpin

Wendy Holdener auf Medaillenkurs

11:55
Todesfall

Schauspieler Bruno Ganz 77-jährig gestorben

11:39
Todesfall

Schauspieler Bruno Ganz gestorben

11:21
Skicross

Erster Weltcupsieg für Ryan Regez

11:13
Verkehrsunfall

Motorradfahrer bei Frontalkollision in Villigen AG schwer verletzt

10:47
Syrien

SDF-Bündnis: Noch viele Zivilisten in letzter IS-Bastion

09:53
Flüchtlinge

Sea-Eye-Rettungsschiff nach dreiwöchiger Pause wieder im Einsatz

09:01
Ski alpin

Henrik Kristoffersens goldene Revanche

07:00
NHL

Nächste Doublette von Nino Niederreiter

06:08
Ski alpin

Holdener fordert im Slalom Shiffrin und Vlhova heraus

06:00
Nationalmannschaft

Dzemaili kündigt Rückzug aus der Nati an

05:51
Super League

Gewinnt der FC Thun das Duell der Ungeschlagenen?

04:00
Nigeria

Präsidentenwahl in Nigeria in letzter Minute verschoben

03:03
Nigeria

Wahlkommission verschiebt Wahlen in Nigeria kurzfristig

03:03
USA

US-Sonderermittler will lange Haft für Trumps Wahlkampfmanager

02:46
Klima

FDP-Chefin für Kurswechsel bei CO2-Gesetz

02:27
Ski alpin

"Die FIS ist reformbereit, aber ein schwerfälliges Konstrukt"

02:00
Oscars

Oscar-Akademie lenkt nach Protest ein - alle Preise Live verliehen

01:43
USA

Kongress-Ausschuss kündigt Überprüfung des Notstands an

00:31
USA

Entlassener Arbeiter erschiesst fünf Kollegen in US-Fabrik

22:38
USA

Sechs Tote bei Schiesserei in Fabrik im Vorort von Chicago

22:38
USA

Polizei: Fünf Zivilisten bei Schiesserei bei Chicago getötet

22:38
USA

Unbekannter eröffnete Feuer nahe Chicago - Schütze tot

22:38
USA

Schütze eröffnet Feuer nahe Chicago - Toter und mehrere Verletzte

22:38
USA

Schütze eröffnet Feuer nahe Chicago - vier verletzte Polizisten

22:38
National League

Eine Runde für Ambri und die ZSC Lions

22:30
Deutschland

Bayern München auf zwei Punkte an Dortmund dran

22:25
Syrien

US-General hält Terrorgruppe IS nicht für besiegt

21:26
ATP Rotterdam

Wawrinka mit dem nächsten starken Auftritt

21:21
Syrien

Syrische Kurden demonstrieren zum Jahrestag der Festnahme Öcalans

21:04
Biathlon

Benjamin Weger holt 8. Rang im Sprint

21:02
Ski alpin

Kristoffersen: "Heute war es ziemlich gut"

20:41
Simbabwe

Bis zu 70 Tote bei Grubenunglück in Simbabwe befürchtet

20:04
Sicherheitskonferenz

Europa und Deutschland wollen mehr für die Verteidigung tun

19:36
Super League

Marokkanischer Offensivspieler für den FC Zürich

18:35
Verkehrsunfall

Anhänger löst sich in Neuenkirch LU und prallt in Lastwagen

17:46
Russland

Russland erinnert an Abzug aus Afghanistan vor 30 Jahren

17:25
Sportartikel

Decathlon will 2019 Geschäft in der Deutschschweiz stark ausbauen

17:09
Namen

Nationalratskommission will Doppelnamen wieder ermöglichen

16:59
USA

Trump ruft im Streit über Grenzmauer Nationalen Notstand aus

16:56
USA

Trump ruft Nationalen Notstand wegen Situation an Südgrenze aus

16:56
USA

Trump kündigt formell Notstandserklärung für Mauer-Finanzierung an

16:56
Brand

Brand in Altenrhein SG geht glimpflich aus

16:44
Brand

Hallenbrand in Altenrhein SG - Feuerwehr hat Lage unter Kontrolle

16:44
China

China schliesst Basislager am Mount Everest für einfache Touristen

16:38
Frankreich

Betreiber will Entschädigung für Schliessung von AKW Fessenheim

16:16
Industrie

Internationaler Grosskonzern Wabco zieht ins SRG-Hochhaus in Bern

16:15
Industrie

Internationaler Grosskonzern Wabco verlegt Hauptsitz nach Bern

16:15