CVP hält Entwurf von EU-Abkommen für "nicht geeignet"

Die Fraktion der CVP hält den Entwurf des Rahmenabkommens mit der EU für ungeeignet und nicht mehrheitsfähig. Als besonders problematisch erachtet sie die Übernahme der Unionsbürgerrichtlinie. Ferner fordert sie ein eigenes Gesetz zur Umsetzung des Abkommens.

Dies hat die CVP-Fraktion an ihrer traditionellen Klausurtagung vom Freitag und Samstag in Locarno festgehalten.

Am vergangenen Mittwoch hatte der Bundesrat die Konsultation zum Rahmenabkommen gestartet. Er will Akteure zu Treffen mit Regierungsvertretern einladen und interaktive Diskussionen über Vor- und Nachteile des Entwurfs führen.

Die CVP-Fraktion hat nun an ihrer Tagung ihre Haltung bekräftigt, dass sie den Grundsatz des Rahmenabkommens begrüsst, um den bilateralen Weg weiterzuführen. Den Vertragsentwurf des Abkommens erachtet sie allerdings "in seiner jetzigen Form als nicht geeignet und nicht mehrheitsfähig". Denn für die Fraktion darf das Abkommen nicht auf Kosten der Schweizer Souveränität oder des hiesigen Arbeitsmarkts gehen.

"Es geht nun darum, alle Aspekte des Abkommens genau zu analysieren", sagte Ständerat und Fraktionschef Filippo Lombardi in Locarno. Man müsse ein Instrument zur Hand haben, das die bilateralen Beziehungen sichere und die Neutralität der Schweiz verteidige.

Richtlinie als Streitfall

Die Fraktion hat deshalb im Hinblick auf die Konsultation Fragen und Forderungen zuhanden der CVP formuliert. Für besonders problematisch hält sie die Übernahme der Unionsbürgerrichtlinie, welche die Personenfreizügigkeit innerhalb der EU regelt. Sie fordert deshalb, die Richtlinie explizit vom Anwendungsbereich des Abkommens auszuschliessen. Dies könnte gemäss Vorstellung der CVP in einer separaten Vereinbarung oder in einer unilateralen Erklärung festgehalten werden.

Die Unionsbürgerrichtlinie gehört aus Sicht der EU zur Personenfreizügigkeit und muss von der Schweiz übernommen werden. Der Bundesrat sieht dies anders. Problematisch sind seiner Ansicht nach der Ausbau der Sozialhilfeansprüche, die Ausweitung des Ausweisungsschutzes und das Daueraufenthaltsrecht ab fünf Jahren.

Die Übernahme der Unionsbürgerrichtlinie wird im Entwurf nicht explizit ausgeschlossen. Damit könnte sie zum Streitfall für das Schiedsgericht werden.

Mehr Mitsprache für Parlament

Die CVP-Fraktion fordert zudem ein eigenes Genehmigungs- und Umsetzungsgesetz für das Rahmenabkommen in der Schweiz. Dieses soll sicherstellen, dass das Abkommen frühzeitig und klar festgelegt demokratisch verankert wird - durch mehr Mitsprachemöglichkeiten für Parlament und Bevölkerung.

Zu verschieden weiteren Punkten hat die CVP-Fraktion ebenfalls Stellung bezogen. So soll etwa die genaue Rolle des Europäischen Gerichtshofs noch präziser dargestellt werden. Bei den staatlichen Beihilfen soll - vor allem bei den Steuern - die Souveränität der Kantone nicht tangiert werden. Und bei den flankierenden Massnahmen soll das aktuelle Schutzniveau erhalten bleiben. Deren Anpassungen bezüglich Vormeldefrist und Kautionspflicht steht die Partei kritisch gegenüber.

Banken

Deutsche Bank macht mehr Gewinn - Handelsgeschäft bricht ein

07:20
Nationalmannschaft

Eishockey-Nationalteam testet in Siders und Genf gegen Frankreich

07:13
Lifte

Schindler wächst im ersten Quartal bei tieferem Gewinn

07:11
Sri Lanka

Islamistenchef bei einem der Anschläge in Sri Lanka gestorben

06:54
Unwetter

Zyklon trifft in Mosambik auf Land - Berichte über drei Tote

06:44
NHL

Die Blue Jackets verlieren erste Viertelfinal-Partie in Boston

06:31
Versicherungen

Zurich zahlt Millionen-Busse wegen Hilfe zu Steuerhinterziehung

06:31
USA

Biden bedauert rüde Befragung von mutmasslichem Belästigungsopfer

06:20
Soziale Medien

New Yorker Justiz ermittelt nach Facebook-Datenpanne

03:59
Terrorismus - Neuseeland

Prinz William lobt Muslime für Umgang mit Terror in Christchurch

03:43
Ukraine

Ukraine ruft Uno-Sicherheitsrat in Streit um russische Pässe an

03:13
Film

US-Regisseur John Singleton nach schwerem Schlaganfall im Koma

03:00
USA

Deutsche Hochstaplerin in New York von Jury schuldig gesprochen

02:53
Seidenstrasse

Schweizer Bundespräsident verteidigt umstrittenes China-Projekt

02:10
USA

Zehn Primarschüler in den USA durch Schrotkugeln verletzt

01:35
Schweizer Cup

Ludovic Magnin sieht sich um den Lohn gebracht

00:53
Nordkorea - Russland

Putin nimmt Einladung von Kim zu Besuch in Nordkorea an

00:38
Gastronomie

Starbucks macht dank höherer Preise und neuer Angebote Kasse

00:25
Deutschland

Unbeteiligte bei mutmasslichem Autorennen in Deutschland getötet

00:04
Handball

Meister Wacker Thun bleibt im Rennen

23:02
Italien

Freuler mit Atalanta im italienischen Cupfinal

22:48
Internethandel

Amazon verbucht Rekordgewinn im ersten Quartal

22:47
Luftverkehr

US-Luftfahrtbehörde beruft internationales Treffen zu Boeing ein

22:21
Schweizer Cup

Emotionen, Tore und ein verdienter Sieger im Letzigrund

22:15
Schweizer Cup

Basel setzt sich in Zürich verdient mit 3:1 durch

22:15
Schweizer Cup

Basel setzt sich in Zürich verdient durch

22:15
Musik

Posthumes Prince-Album mit 15 Titeln erscheint im Juni

20:55
Todesfall

Schauspieler Demián Bichir gibt Tod seiner Ehefrau bekannt

20:27
Luxemburg

Leichnam von Alt-Grossherzog Jean wird zum Abschied aufgebahrt

18:54
Frankreich

Macron kündigt niedrigere Steuern und Reformen an

18:46
Frankreich

Macron kündigt niedrigere Steuern an

18:46
Frankreich

Macron will Einkommensteuer "deutlich" senken

18:46
Frankreich

Macron will Reformpolitik fortsetzen

18:46
Kunstperformance

Aktionskünstlerin "zöpfelt" auf dem Berner Bahnhofplatz Mist

18:31
Brand

Haus in Salmsach abgebrannt - eine Person wird vermisst

18:03
Italien

Italien gedenkt der Befreiung vom Faschismus ohne Salvini

17:48
WTA Stuttgart

Belinda Bencic verliert im Achtelfinal

17:43
Sudan

Protestbewegung im Sudan setzt Militärrat weiter unter Druck

17:35
Verkehrsunfall

Auto kollidiert auf A2 bei Uffikon mit vom Winde verwehter Matratze

17:17
Super League

Kevin Mbabu zu Wolfsburg, Spielmann zu YB

16:41
Musikfestival

Irische Songwriterin ist Aushängeschild des Blue Balls Festivals

16:34
Polen

Polnischer Lehrerverband setzt Streik vorerst aus

16:28
Software

Neuer Börsen-Rekord: Auch Microsoft knackt die Billionen-Marke

16:21
Theater St. Gallen

"Letschti Rundi" - Grosse Theaterrevue zum Saisonabschluss

15:39
Maschinenindustrie

Starrag baut in Deutschland 150 Stellen ab

15:37
Film

Oscar-Gewinner Rami Malek als Bösewicht im 25. James-Bond-Film

15:33
Libyen

IKRK: Gebiete rund um Libyens Hauptstadt werden zu Schlachtfeldern

15:11
Gesundheit

Jedes sechste Kind in der Schweiz ist übergewichtig

14:53
Brand

Brand in Luzern zerstört 1100 Quadratmeter Wald

14:15
Tiere

Dramatischer Misserfolg bei Brut von Kaiserpinguinen

14:15
Allgemeines

Akteure der Dopingbekämpfung fühlen sich bestärkt

13:55
Drogen

In 30 Jahren hat fast die halbe Schweiz schon mal gekifft

13:36
Industrie

Comet-Aktionäre wählen Veraison-Kandidat Kundert zum Präsidenten

13:12
Gesundheit

Junge Mediziner begeistern sich mehr als auch schon für Hausarztjob

13:00
USA

Ex-US-Vizepräsident Biden will bei Wahl 2020 gegen Trump antreten

12:31
Nordkorea - Russland

Putin: Nordkorea braucht internationale Sicherheitsgarantien

12:22
Freizeit

Monsieur Prix stellt enorme Unterschiede bei Bootsplatz-Mieten fest

11:00
Strassenverkehr

Junge Erwachsene sind im Strassenverkehr besonders gefährdet

10:58
Banken

Deutsche Bank und Commerzbank beerdigen Fusionspläne

10:58
Banken

Deutsche Bank und Commerzbank verfolgen Fusionspläne nicht weiter

10:58
Banken

Bank von Japan legt sich auf Niedrigzins bis ins Jahr 2020 fest

10:50
Sri Lanka

Unsicherheit in Sri Lanka bleibt - Weitere Festnahmen

10:49
Informationstechnologie

Spielekonsole Switch soll Nintendo-Gewinn ankurbeln

10:46
Bundesanwaltschaft

Aufsichtsbehörde fordert von Bundesanwalt Gesprächs-Dokumentation

10:46
Syrien - Schweiz

Caritas fordert Mittel vom Bund für Bau-Ausbildungen für Syrien

10:30
Lebenserwartung

Jedes vierte heute geborene Mädchen könnte 100 Jahre alt werden

10:25
Auszeichnung

Grand Prix Theater geht an Performancekünstler Yan Duyvendak

10:00
Auszeichnung

Grand Prix Theater geht an Wahlgenfer Künstler Yan Duyvendak

10:00
Deutschland

"Vergleichsweise bezahlbar"

09:39
Flugshow

Luzerner Stadtrat will keine Flugshow über dem Stadtgebiet

09:36
Technik

Forschende stellen Prototyp einer smarten Leggins als Gehhilfe vor

09:30
Frauenstimmrecht

Vor 30 Jahren wurden Ausserrhodens Frauen politisch mündig

09:29
Chemie

Monsanto-Kauf bläht Bayer-Ergebnisse auf - Weitere Glyphosat-Klagen

08:29