"Rambo"-Produzent Vajna im Alter von 74 Jahren gestorben

Der "Rambo"-Produzent Andrew G. Vajna ist tot. Der Ungar, der in den USA in den 80er und 90er Jahren weitere erfolgreiche Actionfilme wie "Stirb Langsam und "Terminator" produzierte, starb im Alter von 74 Jahren nach langer Krankheit in Budapest.

Dies teilte die ungarische Filmförderung NFA am Sonntag mit. Vajna wurde am 1. August 1944 in Budapest geboren und wanderte nach dem Volksaufstand in Ungarn 1956 mit seiner Familie aus. Nach Umwegen über Hongkong und Kanada liess sich die Familie in den USA nieder.

Vajna stieg ins Filmgeschäft ein und gründete zusammen mit seinem Geschäftspartner Mario Kassar die Produktionsfirma Carolco. Mit ihr produzierte er neben den "Rambo"- und "Terminator"-Filmen mit Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in den Hauptrollen auch Filme wie "Basic Instinct", "Total Recall" und "Angel Heart". Vajna produzierte in den USA insgesamt rund 50 Streifen. "Evita" mit Popstar Madonna in der Titelrolle liess er an Schauplätzen in Budapest drehen.

In den 2000er-Jahren verlagerte er seine Tätigkeit zusehends in seine Altheimat Ungarn. Er freundete sich mit dem von 1998 bis 2002 und seit 2010 regierenden rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban an. Dieser machte ihn nach seinem Wahlsieg 2010 zum Regierungskommissar für das Filmwesen.

Umgestalter der staatlichen Filmförderung

An der Spitze des Nationalen Filmfonds gestaltete Vajna die staatliche Filmförderung um. Dabei entzog er sich durchaus den ideologischen Begehrlichkeiten der Meinungsmacher des Orban-Staats. Der vom Filmfonds geförderte Auschwitz-Film "Sauls Sohn" (2015) von Laszlo Nemes gewann 2016 den Oscar als bester fremdsprachiger Film.

Zugleich war Vajna geschäftlich in Orbans Oligarchen-System fest eingebunden. Er erhielt die Konzession für die meisten Kasinos im Land. Mit den Krediten einer staatlichen Bank kaufte er den privaten Fernsehsender TV2, der früher zur ProSiebenSat1-Gruppe gehört hatte.

Unter seiner Führung wurde TV2 zu einem Instrument der Regierungspropaganda mit Boulevard-Methoden. Ende des vergangenen Jahres gab er den Sender an einen anderen, mit Orban verbündeten Oligarchen weiter.

Chemie

Ems steigert den Nettogewinn im Halbjahr auf 266 Millionen Franken

06:31
US Open

Kleine und grosse Fragezeichen

04:53
US Open

Wachablösung muss wohl weiter warten

04:30
Brasilien

Brasilianische Polizei ermittelt wegen "Tag des Feuers"

03:13
Frankreich

Pariser feiern mit Parade Befreiung ihrer Stadt vor 75 Jahren

22:20
Volleyball

Schweiz schnuppert gegen Russland am Satzgewinn

21:27
Schwingen

Immer wieder diese Berner - Stucki setzt Siegesserie fort

19:33
Grossbritannien

Tanzen, Glitzern und Schwitzen beim Notting Hill Carnival in London

18:18
Vuelta

Roche löst Lopez als Leader ab - Tagessieg an Quintana

18:08
Super League

Siege für St. Gallen, Sion und Servette

18:00
Deutschland

Leipzigs Timo Werner verlängert Vertrag und schiesst Tor

17:34
Affäre Ramadan

Vergewaltigungsklage gegen Islamforscher Ramadan wird ausgeweitet

16:44
G7

Irans Aussenminister Sarif an G7-Gipfelort Biarritz eingetroffen

16:25
Reiten

Martin Fuchs und Clooney krönen Aufholjagd mit Gold

16:02
Reiten

Martin Fuchs holt EM-Gold

16:02
Flugunfall

Sieben Tote bei Crash von Flugzeug und Hubschrauber über Mallorca

15:46
Flugunfall

Fünf Tote bei Kollision von Flugzeug und Helikopter auf Mallorca

15:46
Belgien - EU

Belgien will Aussenminister Reynders für EU-Kommission

15:09
Bergunfall

28-jährige deutsche Bergsteigerin stürzt am Piz Roseg in den Tod

14:56
Motorrad

Lüthi in Silverstone nur Achter - WM-Leader Alex Marquez gestürzt

14:53
Motorrad

Rins schnappt sich Marc Marquez in der Schlusskurve

14:53
Atomkraftwerke

Personalabbau mitverantwortlich für Zwischenfälle im AKW Leibstadt

13:09
Triathlon

Daniela Ryf gewinnt WM-Generalprobe

12:15
Fangewalt

Vermummte greifen nach Fussballspiel Polizisten an

11:59
Flugzeugabsturz

Drei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug am Simplonpass

11:31
Flugzeugabsturz

Flugzeug beim Hospiz am Simplonpass abgestürzt

11:31
Luftgitarren-WM

Der "Marquis" aus den USA gewinnt Luftgitarren-WM in Finnland

11:21
Schwingen

Christian Stucki ist neuer Schwingerkönig

08:56
Schwingen

Schlussgang Wicki gegen Stucki

08:56
Schwingen

Stucki nach neuerlichem Gestellten zurückgebunden

08:56
Schwingen

Wicki und Stucki stellen im 5. Gang - Orlik führt

08:56
Waldbrand

Zahlreiche Brände in Griechenland ausgebrochen - Hotels evakuiert

08:23
Eidg. Schwingfest

Über 400'000 Schwingerfans feiern Eidgenössisches der Superlative

08:16
Eidg. Schwingfest

Zug übernimmt Schwingerfahne an offiziellem Festakt in der Arena

08:16
Eidg. Schwingfest

Entscheidung im Ring: Eidgenössisches geht in die Schlussrunde

08:16
Leichtathletik

Coleman wird von Anti-Doping-Agentur angehört

08:04