Thai-Prinzessin darf bei Parlamentswahl nicht antreten

Die Bewerbung der Thai-Prinzessin Ubolratana um das Amt der Premierministerin ist endgültig gescheitert. Nach einem Machtwort des Königs wird ihre Kandidatur gar nicht erst zugelassen. Das Militär widerspricht neuen Putsch-Gerüchten.

Die älteste Schwester von Thailands König, Prinzessin Ubolratana, darf sich bei der bevorstehenden Parlamentswahl nicht als Premierministerin bewerben. Der zuständige staatliche Wahlausschuss erklärte die Kandidatur der 67-Jährigen am Montag in Bangkok für unzulässig.

Begründet wurde dies zunächst nicht. Allerdings hatte König Maha Vajiralongkorn die Bewerbung zuvor schon in einer Erklärung als "extrem unangemessen" und verfassungswidrig bezeichnet.

Auf der Liste der zugelassenen Kandidaten, die von dem Ausschuss für die Wahl am 24. März veröffentlicht wurde, fehlt der Name der Prinzessin. Dies war nach dem äusserst ungewöhnlichen Machtwort des Königs so erwartet worden.

Thailands Königshaus hat in dem südostasiatischen Land bis heute enormen Einfluss, obwohl das Land schon seit 1932 keine absolute Monarchie mehr ist. Die Dynastie der Chakris ist bereits seit fast 240 Jahren an der Macht.

Shinawatra-Clan zieht Fäden

Ubolratana war am Freitag von der Partei Thai Raksa Charta (TRC) als Spitzenkandidatin nominiert worden. Das gab es in Thailands Geschichte noch nie. Kein Mitglied des Königshauses hatte sich je für ein politisches Amt beworben.

Damit stellte sie sich auch offen gegen Thailands Generäle, die seit einem Militärputsch 2014 an der Macht sind. Getragen wird die TRC von Anhängern der Shinawatra-Familie, die in den vergangenen Jahren bis zum Sturz durch das Militär zwei Mal den Premierminister stellte.

Mit der verweigerten Zulassung sind die Chancen des amtierenden Regierungschefs Prayut Chan-o-cha nun wieder deutlich gestiegen. Der einstige Putsch-General tritt als Spitzenkandidat für eine Partei an, die der Armee nahesteht.

Der 67-Jährige widersprach am Montag Spekulationen, wonach sich das Militär mit einer Art neuem Putsch die Macht sichern wolle. Prayut bezeichnete dies als "Fake News". Zuvor hatte er den Wahltermin mehrfach verschoben.

Forderung nach Parteiverbot

Insgesamt liess der Ausschuss für die Parlamentswahl nicht weniger als 45 Spitzenkandidaten zu. Aus dem Umfeld der Militärs gibt es inzwischen auch Forderungen, die TRC ganz zu verbieten. Dafür wäre das Verfassungsgericht zuständig. Das Lager der Shinawatras ist bei der Wahl noch mit anderen Parteien im Rennen.

Wenn es bei dem Wahltermin bleibt, wäre dies für das 68-Millionen-Einwohner-Land ein wichtiger Schritt wieder in Richtung Demokratie. Verlässliche Umfragen gibt es bislang nicht. Durch eine Änderung der Verfassung ist jedoch schon garantiert, dass das Militär grossen Einfluss behält.

Ski alpin

Ramon Zenhäusern gewinnt in Stockholm - Kristallkugel für Hirscher

19:26
Brand

Keine Verletzten bei Brand in fünfstöckigem Wohnhaus in Trun GR

18:48
Grossbritannien

Abtrünniger Labour-Abgeordneter Umunna will neue Partei gründen

18:02
Umwelt

Kommission will Voraussetzungen für Jagd auf Wolf weiter lockern

16:59
EU - Sicherheit

Vorläufige EU-Einigung über Fingerabdrücke in Personalausweisen

16:43
Pestizide

Neonikotinoide halten sich teils jahrelang im Honig

16:35
Unfall

Jugendliche stürzt am Bahnhof Schiers und wird von Zug erfasst

16:02
Detailhandel

Supermarktkette Walmart wächst dank Online-Geschäft

15:51
Frankreich

Nach Gräberschändung besucht Macron jüdischen Friedhof im Elsass

15:44
Lawine

Vier Verletzte nach Lawinenabgang im Skigebiet in Crans-Montana

15:44
Lawine

Lawine reisst mehrere Menschen auf Skipiste in Crans-Montana mit

15:44
Lawine

Lawine reisst mehrere Personen in Crans-Montana VS mit

15:44
Astronomie

Voraussichtlich gute Sicht auf abendlichen "Supermond"

15:08
Fotografie

Martine Franck im Elysée in Lausanne - Humanismus und Heiterkeit

15:01
WTA Dubai

Belinda Bencic im Schweizer Duell klar besser

14:33
Unternehmenssteuerreform

SP-Spitze wirbt für AHV-Steuervorlage Staf

13:30
Parteien

EVP Schweiz will dritten Nationalratssitz

13:29
Justiz

Krähennester entfernt: Mann von Berner Gericht verurteilt

13:20
Armee

Waadtländerin ist erste Kampfjetpilotin der Schweiz

13:16
Todesfall

Modeschöpfer Karl Lagerfeld 85-jährig gestorben

13:11
Bahnhofausbau

Stadt Bern will wegen Bahnhofausbau Heldendenkmal verschieben

13:10
Kriminalität

Zöllner erwischen Schmuggler mit illegalen Waffen und Drogen

12:56
USA

Bernie Sanders kündigt neue Kandidatur für US-Präsidentschaft an

12:48
Bundesgericht

Trotz falschen Kündigungsgrundes kein Schadenersatz für Mieterin

12:28
Lebensende

Die meisten Schweizer sterben im Heim

12:22
Detailhandel

Cerealienhersteller CPW verlagert Forschung von Schweiz nach USA

12:16
Minderheiten

Raumplaner und Fahrende kämpfen gemeinsam für mehr Halteplätze

12:05
Bahninfrastruktur

Verkehrskommission will 920 Millionen mehr für Bahninfrastruktur

11:47
Bahnverkehr

SBB sind zufrieden mit dem "EasyRide"-Testlauf

11:30
Flüchtlinge

Nur fünf von 100 Flüchtlingen finden langfristig neue Bleibe

11:24
Kriminalität

Luzerner Staatsanwaltschaft will gegen Cyberkriminelle aufrüsten

11:21
Detailhandel

Coop macht 2018 mehr Betriebs-, aber weniger Reingewinn

11:10
Auseinandersetzung

Zwei hitzköpfige Autofahrer tragen Streit mitten auf der A1 aus

10:46
Luftverkehr

Germania Flug AG in Schweizer Händen

10:10
Luftverkehr

Schweizer Airline "Germania" nun vollständig in Schweizer Besitz

10:10
Bahntechnologie

ABB erhält Auftrag für indische Eisenbahn über 42 Mio US-Dollar

10:02
Museen

1,5 Millionen mehr Museumseintritte in zwei Jahren

09:29
Luxus

Uhrenhersteller starten mit leichtem Exportplus ins neue Jahr

09:26
Luxus

Uhrenexporte zu Jahresbeginn mit knappem Plus - China mit Rückgang

09:26
Konjunktur

Schweizer Aussenhandel im Januar mit Überschuss von 1,39 Mrd Fr.

08:15
Medizinaltechnik

Straumann setzt 2018 deutlich mehr um - Höhere Dividende

07:48
NHL

Thornton Hattrick-Schütze - mit fast 40 Jahren

07:23
Verkehr

Zürcher Langstrasse soll ab 2020 tagsüber autofrei werden

07:09
Champions League

Liverpool empfängt Bayern München zum Achtelfinal-Knüller

07:00
Autoindustrie

Honda schliesst offenbar Fabrik mit 3500 Mitarbeitern in England

05:11
Gastronomie

Kleines südafrikanisches Restaurant gewinnt neuen Gastronomiepreis

03:40
Syrien

Syrische Kurden fordern Uno-Sondergerichte für IS-Anhänger

03:12
USA

Sammelklage von 16 US-Staaten gegen Trumps Notstandserklärung

02:43
USA

16 US-Bundesstaaten klagen gegen Trumps Notstandserklärung

02:43
Tabak

Kuba steigert Zigarren-Absatz trotz strengerer Anti-Tabak-Gesetze

01:58
Brasilien

Bolsonaro entlässt Vertrauten Bebianno nach Betrugsvorwürfen

01:38
Flüchtlinge

Europarat alarmiert über Zustände in griechischen Flüchtlingslagern

00:32
Venezuela

Trump ruft Militär in Venezuela zu Abkehr von Maduro auf

00:10
Italien

Fünf-Sterne-Basis lehnt Prozess gegen Salvini ab

23:14
Deutschland

Dortmund gewinnt wieder nicht

22:42
England

Solskjaer führt Manchester zum Siegen zurück

22:40
USA

Der "küssende Seemann" vom Times Square ist tot

21:37
Allgemeines

Djokovic und Biles Laureus-Weltsportler des Jahres

21:27
Vatikan - Nicaragua

Papst hebt Sanktionen gegen nicaraguanischen Theologen Cardenal auf

20:07