Trotz Trend zu Grün nur leichte Verlagerung nach Links erwartet

Grün ist Trend für die nationalen Wahlen im Herbst. Das zeigt das neuste Wahlbarometer. Eine Verlagerung nach Links dürfte aber doch nur leicht ausfallen. Denn den erwarteten Gewinnen der Grünen stehen Verluste bei der SP gegenüber.

Grün zieht: Ein Plus von 2,4 Prozentpunkten gegenüber den Wahlen 2015 würde die Grüne Partei auf 9,5 Prozent Wähleranteil bringen - nahe an den Rekordwert von 2007, wie es im am Donnerstag veröffentlichten neusten Wahlbarometer heisst. Erstellt hat es die Forschungsstelle sotomo in Zürich im Auftrag der SRG.

Aber auch die GLP dürfte zulegen, und zwar um 1,8 Prozentpunkte auf 6,4 Prozent Wähleranteil. Der Trend zum ökologischen Profil deutete sich bereits nach dem vergangenen heissen Sommer an. Er habe sich nun aber deutlich verstärkt, schreibt sotomo. Grüne und GLP hatten 2015 Wähleranteile verloren.

Verluste für die SVP

Der SVP sagt das Barometer Verluste voraus. Sie dürfte 2,4 Prozentpunkte weniger erreichen als vor vier Jahren, aber mit einem Wähleranteil von 27 Prozent klar wählerstärkste Partei bleiben. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen erwarten die Auguren dagegen zwischen FDP und SP um den zweiten Platz der Rangliste. Beide kämen auf 17,4 Prozent.

Für die SP bedeutete dies einen Verlust von 1,4 Prozentpunkten. Die FDP dagegen dürfte beim Wähleranteil um 1,0 Prozentpunkte zulegen. Bei den Sozialdemokraten dürfte sich das Auf und Ab seit den Wahlen 2015 fortsetzen. Die FDP hat seit 2015 in den Prognosen bis Herbst 2018 stetig zugelegt, nun aber wieder etwas verloren.

Die CVP käme auf 11,3 Prozent Wähleranteil, 0,3 Prozentpunkte weniger als im Herbst 2015. Die Autoren des Wahlbarometers sprechen von einem "Hoffnungszeichen" angesichts der "Untergangsszenarien" für die Christlichdemokraten. Die BDP dürfte auf noch 3,3 Prozent Wähleranteil kommen. Das sind 0,8 Prozentpunkte weniger als 2015.

Wechsel vor allem innerhalb der Lager

Bewegungen von einer Partei zu einer anderen erwarten die Prognostiker vor allem innerhalb der Lager - und damit insgesamt eine leichte Verlagerung nach Links. FDP und SVP verlieren unter dem Strich 1,4 Prozentpunkte, und SP und Grüne gewinnen zusammen einen Prozentpunkt.

Die Verluste der SP machen die Gewinne der Grünen wett und ebenso die Gewinne der FDP die Verluste bei der SVP. Die Mitte kann leicht zulegen: Stimmen, die CVP und BDP einbüssen dürften, könnten an die Grünliberalen gehen. Derzeit halten die SVP- und die FDP-Fraktion zusammen 101 der 200 Nationalratssitze.

Neben den Krankenkassenprämien zählen die an der Befragung teilnehmenden Wähler neu das Verhältnis der Schweiz zur EU zu den grössten politischen Herausforderungen. Je 47 Prozent setzen eines der beiden Themen an die Spitze.

Dahinter folgen Klimawandel und CO2-Ausstoss, die Reform der Altersvorsorge und die Zuwanderung. Beim Wahlentscheid ist aber die Beziehung zur EU wichtigstes Thema, vor dem Klimawandel und den Krankenkassenprämien.

Grüne mit meisten überzeugten Wählern

Grüne und GLP sieht das Wahlbarometer als Gewinnerinnen, doch es gibt einen Unterschied: 60 Prozent jener, die die Grünen wählen wollen, tun dies aus voller Überzeugung. Die GLP dagegen verdankt etwa die Hälfte ihrer Wählenden dem Umstand, dass diese keine Alternative sehen - nur 24 Prozent wählen aus Überzeugung grünliberal.

Nach den Grünen hat die SVP die meisten "voll überzeugten" Wählenden, nämlich 54 Prozent. Allerdings gaben auch 38 Prozent an, mangels Alternative SVP zu wählen.

Von einer langjährigen Bindung an die Partei profitiert die SP am meisten - 20 Prozent ihrer Wählerschaft nennt dieses Motiv als Entscheidungsgrund. Das Bedürfnis nach etwas Neuem ist bei Wählenden der jungen Parteien BDP und GLP am grössten.

Die politische Ausrichtung der Partei und die ihr zugeschriebene Lösungskompetenz sind bei Wählenden von SVP, SP, FDP, Grünen und GLP Hauptfaktoren für den Entscheid. Für jene, die ihre Stimme der CVP oder der BDP geben wollen, spielen dagegen die Art des Politisierens und Persönlichkeiten in der Partei eine grössere Rolle.

Die online durchgeführte Befragung fand zwischen 1. und 7. Februar über das Portal der SRG und das Online-Panel von sotomo statt. Gewichtet und ausgewertet wurden die Antworten von 12'085 Stimmberechtigten, die sich selbst rekrutiert hatten. Der Stichprobenfehler liegt bei plus-minus 1,5 Prozent.

Montreux Jazz Festival

Elton John tritt auf Abschiedstournee in Montreux im Stadion auf

11:43
Medien

"Schweiz am Wochenende" auch in Zentral- und Ostschweiz

11:30
Nationalteam

Kevin Mbabu für Nationalteam nachnominiert

11:29
Glaziologie

Der Permafrost in der Schweiz erwärmt sich wieder weiter

11:25
Kunstausstellung

Sammlung Ordrupgaard in der Fondation Gianadda in Martigny

11:00
Niederlande

Blumen am Tatort in Utrecht

10:57
Bahn

SBB-Halbtax-Kunden erhalten Gutschrift von 15 Franken

10:41
Ski alpin

Marco Odermatt fährt verletzt auf Platz 2

10:21
Ski alpin

Marco Odermatt am Knie verletzt

10:21
Onlinehandel

Bei Digitec Galaxus kann neu mit Kryptowährungen bezahlt werden

10:14
Terrorismus

Parlament will Ausschaffungen in Folterstaaten

10:12
Familienzulagen

Nationalrat will Lücken bei Familienzulagen stopfen

10:09
Drogenschmuggel

Zöllner lüften Drogenversteck: Ecstasy und Haschisch im Rücksitze

09:55
Bahn

SBB mit mehr Gewinn und mehr Passagieren - aber weniger pünktlich

09:54
Kundgebungen

Ständerat will keine Bewilligungspflicht für ausländische Redner

09:47
Konjunktur

"Mini-Boom" in der Schweiz schneller vorbei als erwartet

09:36
Wahlen VD

SVP-Kandidat Dessauges verzichtet auf zweiten Wahlgang in der Waadt

09:28
Aussenhandel

Schweizer Exportwirtschaft wächst im Februar erneut

08:05
Werbung

APG baut Stellen in der Administration ab und im Datenbereich auf

07:51
Energie

BKW setzt weiterhin auf den Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts

07:48
Maschinenindustrie

Stadler Rail plant Börsengang in den nächsten Monaten

07:09
Maschinenindustrie

Stadler Rail will in den nächsten Monaten an die Börse

07:09
National League

Dominik Kubalik reifte in der Leventina zu einem Topspieler

06:40
Todesfall

R'n'B-Sänger Andre Williams gestorben

06:34
Unterhaltung

Netflix will seine Filme nicht über Apple TV laufen lassen

05:47
Neuseeland - Terrorismus

Neuseelands Parlament gedenkt der Opfer von Christchurch

04:54
Neuseeland - Terrorismus

Neuseelands Premierministerin will Attentäter-Namen nie aussprechen

04:54
Meere

Riff vor Italien laut Forschern erstes seiner Art im Mittelmeer

04:42
Australien

Elf Jahre Haft nach tödlichem Streit um Airbnb-Zimmer

04:04
Flugzeugabsturz

Boeing-Chef: "Verstehen, dass Leben von unserer Arbeit abhängen"

03:55
USA

Trump spendet Präsidentengehalt an Heimatschutzministerium

03:10
Venezuela

Gesandte von Guaidó übernehmen diplomatische Niederlassungen in USA

02:59
Grossbrand

Grossbrand in Chemiewerk in Texas

02:51
Regierungsrat

Umstrittene Aargauer SVP-Regierungsrätin will nicht zurücktreten

02:44
Unwetter

Mittlerer Westen der USA kämpft gegen historische Fluten

01:44
Niederlande

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

00:42
Niederlande

Utrecht: Dritter Verdächtiger nach tödlichen Schüssen festgenommen

00:42
USA

Perus Ex-Präsident Toledo in USA betrunken festgenommen

23:31
Fehlalarm

Fünf Sirenenfehlalarme in Bern am Montagabend - Sirene abgeschaltet

23:21
Nationalmannschaft

Schweiz gegen Georgien und Dänemark ohne Shaqiri

22:16
Nationalmannschaft

"Die Mannschaft zu benennen ist schwieriger als früher"

19:17
Niederlande

Drei Tote nach Schüssen in Utrechter Tram - Täter gefasst

18:53
Niederlande

Mutmassliche Schütze von Utrecht gefasst

18:53
Niederlande

Polizei: Verdächtiger von Utrecht ist festgenommen

18:35
Altersvorsorge

Ständerat stimmt Antrag der Einigungskonferenz zur EL-Reform zu

17:53
Brexit

Votum in London über Brexit-Pakt steht auf der Kippe

17:09
Forschung

ETH Lausanne begeht 50-Jahr-Jubiläum

17:00
Arbeitsunfall

Gleisbaubagger stürzt in Hergiswil den Bahndamm hinunter

16:11
Fernmeldemarkt

Parlament überführt Fernmeldegesetz in die Moderne

15:55
Kommunikationstechnologie

Apple stellt neue iPad-Generation vor

15:44
CH-Kinocharts Wochenende

"Captain Marvel" hält schweizweit die Spitze

15:40
Felssturz

Samnaun mehrere Wochen nur über Österreich erreichbar

14:47
Umwelt

Auf Philippinen verendeter Wal hatte 40 Kilogramm Plastik im Magen

14:38
Unwetter

Mehr als 1000 Tote nach Wirbelsturm in Mosambik befürchtet

13:39
Unwetter

Stadt Beira in Mosambik nach Zyklon zu 90 Prozent beschädigt

13:39
Luftverkehr

Swiss Re gehört zu Versicherern von Boeing und Ethiopian

13:21
Rüstung

Bund privatisiert internationalen Teil der Ruag

13:00
Rüstung

Bundesrat will Ruag International vollständig privatisieren

13:00
Architektur

Von der Natur zur Kultur: Mario Bottas "Sakrale Räume" im Ringturm

12:53
Ski alpin

Shiffrin und Hirscher schwingen auch in Sachen Preisgeld obenaus

12:45
Besuchermagnet

Besucherrekord in Schloss Schönbrunn

12:30