Weichere Nahrung ermöglichte Sprachlaute wie "F"

Mit Beginn der Landwirtschaft in der Jungsteinzeit haben sich weichere Nahrung und neue Verarbeitungsmethoden durchgesetzt. Das hatte Folgen für das Gebiss der menschlichen Vorfahren und ebnete den Weg für Sprachlaute wie "F" und "V", wie Zürcher Forscher berichten.

Lange war das Gebiss auch Werkzeug für dir früheren Menschen: Zähes Fleisch und hartes Pflanzenmaterial mussten sie mühsam mit den Zähnen zerkleinern. So entwickelten früher Menschen im Erwachsenenalter einen sogenannten "Kopfbiss", bei dem die oberen und unteren Schneidezähne Kante auf Kante zu liegen kommen.

Erst mit Aufkommen der Landwirtschaft und neuer Verarbeitungsmethoden wie Mahl- und Kochtechniken verbreiteten sich weichere Nahrungsmittel. Und ermöglichten, dass der leichte Überbiss, bei dem die oberen Zähne etwas über die unteren hinausragen, vom Kindes- ins Erwachsenenalter überdauerte.

Dies war eine wichtige Voraussetzung, dass sich bestimmte Sprachlaute wie "F" und "V" etablieren konnten, wie Forschende um Damián Blasi, Steven Moran und Balthasar Bickel von der Universität Zürich im Fachblatt "Science" berichten.

Diese sogenannten "Labiodentalen", bei denen Unterlippe und obere Schneidezähne in Kontakt kommen, kommen in der Hälfte aller Sprachen weltweit vor, schreiben die Wissenschaftler im Fachartikel. Dass die Ernährung indirekt über die Gebissstellung eine wichtige Rolle für die Entstehung dieser Laute spielen könnte, hatte auch der Linguist Charles Hockett bereits 1985 vorgeschlagen, wie die Uni Zürich in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Nun erbringen die Zürcher Forschenden mit Kollegen aus Deutschland, Frankreich und Singapur den Nachweis.

Weniger Muskelkraft nötig

Zum einen erleichtert ein leichter Überbiss im Vergleich zum Kopfbiss, diese Laute zu produzieren: Mit Überbiss brauchen diese Laute 30 Prozent weniger Muskelkraft, wie Bickel und Kollegen mithilfe biomechanischer Computersimulationen zeigten. Zudem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, diese Laute zufällig zu erzeugen, während man andere Laute artikuliert.

Ausserdem analysierten die Wissenschaftler den indogermanischen Sprachraum im Detail, der von Island bis Indien reicht: "Wir haben sehr genaue Daten, welche Zubereitungstechniken und Ernährungsgewohnheiten sich wann und wo entwickelt haben", erklärte Bickel im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Daraus leiteten die Forschenden Vorhersagen ab, wann die Labiodentalen in welchen Sprachen aufgekommen sein könnten.

Parallel dazu nutzten die Wissenschaftler Kenntnisse über die Verwandtschaftsverhältnisse der Sprachen, um eine Art Stammbaum der Laut-Entwicklung in den indo-germanischen Sprachen zu erstellen. "Wir hatten gute Kalibrierungspunkte dank historischer Dokumente, in denen Grammatiker die Aussprache festhielten", so Bickel. Als Beispiel nennt er 2500 Jahre alte Aufzeichnungen über die Aussprache im Sanskrit.

Auf diese Weise konnten die Forschenden modellieren, wann sich Laute wie "F" in den einzelnen Sprachen durchsetzten. Die Vorhersagen über die Ernährung und der modellierte Stammbaum über die Aussprache lieferten dabei eine sehr gute Übereinstimmung und damit einen Hinweis auf die Rolle der Ernährung auf die Lautentwicklung.

"Besonders in Europa finden wir in den letzten zwei Jahrtausenden einen drastischen Anstieg an Labiodentalen, die auf die zunehmende Verbreitung verarbeiteter, weicherer Nahrung zurückgeht und durch die Einführung industrieller Mahlverfahren zusätzlich vorangetrieben wurde", fasst Moran die Ergebnisse gemäss der Mitteilung zusammen.

Nur ein Faktor von vielen

Natürlich sei die Gebissstellung nur einer von vielen Faktoren, die die Aussprache prägen, und dass ein Laut leichter zu produzieren ist, heisst noch nicht, dass er sich etabliert, betont Bickel. Ob sich ein Laut durchsetzt, hänge beispielsweise auch vom Prestige des Sprechenden und Nachahmung durch andere ab, sowie davon, wie konservativ eine Gesellschaft ist.

Die in der Studie etablierte Methodik fügt aber einen neuen Blickwinkel zur Sprachforschung hinzu: "Sprache wird traditionell den Geisteswissenschaften zugeordnet, weit entfernt von der Biologie", sagt Bickel. Er hoffe, dass die Studie Signalwirkung habe, Sprache auch als biologisches Fakt zu betrachten und die Fachgebietsgrenzen in der Erforschung der Evolution der Sprachen aufzuweichen.

Zudem könnte die Methodik spannende neue Einblicke in vergangene Kulturen geben, zum Beispiel ob unterschiedliche Ernährung in verschiedener Schichten zur Römerzeit oder im historischen Indien mitbestimmt haben, wann sich die Labiodentalen in diesen Schichten etablierten.

Für die Entwicklung der Lautvielfalt in Dialekten wie in der Schweiz habe die Ernährung und Gebissstellung eher keinen Einfluss gehabt, sagte Bickel. Hierzulande entwickelten sich die Eigenheiten der verschiedener Dialekte auf kleinem Raum mit sehr ähnlicher Ernährung der verschiedenen Gruppen. Allerdings gehören gerade Milchprodukte wie Käse zu den weichen Nahrungsmitteln, welche den Erhalt des Überbisses und damit Laute wie "F" ermöglicht haben.

USA

Richter entscheidet im Streit über Finanzunterlagen gegen Trump

00:24
Handelsstreit

Schuhhersteller warnen vor neuen US-Importzöllen gegen China

23:53
Frankreich

Pariser Gericht ordnet erneute Behandlung von Koma-Patient an

23:17
Frankreich

Ärzte müssen laut Pariser Gericht Koma-Patienten am Leben halten

23:17
Indonesien

Offizielles Ergebnis: Indonesiens Präsident Joko gewinnt Wahl

23:06
Italien

Bologna weiter in der Serie A

22:30
Kernenergie

Umweltschützer warnen mit neuer Studie vor verheerendem AKW-Unfall

19:30
WM 2019

Schweden weiter - Frankreich und Österreich steigen ab

19:29
WM 2019Eishockey

Frankreich steigt ab - Schweden weiter

19:29
Österreich

Österreichs Regierung fällt wegen Ibiza-Skandals auseinander

18:37
Österreich

Österreichische Regierung zerbricht

18:37
Österreich

Alle FPÖ-Minister werden Regierung verlassen

18:37
Österreich

Österreichs Kanzler Kurz will sich von Innenminister Kickl trennen

18:37
Österreich

Kurz schlägt Entlassung von Österreichs Innenminister Kickl vor

18:37
Polen

Frau in Polen bringt Sechslinge zur Welt

17:54
Tiere

Rind verletzt in Lauerz Mann und rennt in zwei Autos

17:34
Justiz

Zürcher Milieu-Wirt und Berner Geschäftsmann auf der Anklagebank

17:24
Eidg. Abstimmung

Linke Beschwerde gegen Abstimmung über AHV-Steuerdeal

16:39
CH-Kinocharts Wochenende

Komödie über Trickbetrügerinnen erobert Platz Eins im Kino

16:27
USA

Milliardär zahlt Studienschulden für Hunderte Uni-Absolventen ab

16:04
Masseinheiten

Seit Montag gelten neue Messmethoden

15:52
Gesundheit

Schweiz will Gesundheit von Menschen in Krisenregionen verbessern

15:39
Bistum Chur

Vitus Huonder nicht mehr Bischof: Papst beschliesst Übergangslösung

15:34
Juragewässer

Zihl-Korrektion bei Yverdon dient Sicherheit und Biodiversität

14:50
Verkehrsunfall

Über 200 Bierflaschen auf A3-Ausfahrt in Rheinfelden AG verloren

14:48
Rücktritt

Basler Finanzdirektorin Eva Herzog hört Ende Januar 2020 auf

13:42
Lebenskosten

Die höchsten Gehälter werden nicht mehr in Zürich bezahlt

13:26
Nationalteam

Schweizer Sturmlauf nach vorne

13:24
Deutschland

Stuttgart holt von Holstein Kiel Trainer Tim Waltert

13:24
Maschinenindustrie

Stadler Rail: Vergabe des Berliner Grossauftrags verzögert sich

12:19
Frauenstreik

Gewerkschaften fordern mehr Lohn, Zeit und Respekt für Frauen

12:03
Bistum Chur

Oberwalliser wird Apostolischer Administrator des Bistums Chur

12:03
Zwangsmassnahmen

Mehrheit der Gesuchsteller hat Solidaritätsbeträge erhalten

11:55
Luftfahrt

Berner Regierung will Engagement für Berner Flughafen erhöhen

11:54
Kinderhilfswerk

Mehr Spenden - Rekordjahr für Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

11:21
Prozess

Wegen Sexualdelikten angeklagter Lehrer streitet Taten teilweise ab

10:56
Prozess

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht

10:56
Kriminalität

Mutmasslich pädophiler Sexualstraftäter in Zürich festgenommen

10:25
Steuerwettbewerb

Zug bleibt nach Steuerreform wettbewerbsfähigster Kanton

10:00
Ukraine

Selenskyj löst ukrainisches Parlament auf und setzt Neuwahlen an

09:56
Ukraine

Neuer ukrainischer Präsident löst Parlament auf

09:56
Ukraine

Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine vereidigt

09:56
Altersvorsorge

Jungparteien präsentieren Vorschläge zu AHV-Reform

09:54
Sozialversicherungen

Junge GLP lanciert Diskussion über Obergrenze für Bezug der AHV

09:54
Indien

Modis Regierungspartei nach Parlamentswahl in Indien zuversichtlich

09:47
Kath. Kirche

Ehemaliger Churer Bischof Amédée Grab gestorben

09:30
Transport

Billigflieger Ryanair verdient deutlich weniger

08:51
Verwaltungsräte

Erstmals sitzt in jedem SMI-Verwaltungsrat mindestens eine Frau

08:44
Fernsehen

"Game of Thrones" ist Geschichte - Schweizer Fans pilgern ins Kino

05:46
Handelsstreit

EU-Firmen spüren Folgen des Handelsstreits zwischen USA und China

05:32
Presseschau

Presse: Ja zu AHV-Steuerdeal beweist Reformfähigkeit der Schweiz

04:35
Explosion

Beide Vermisste nach Hausexplosion im Ostallgäu tot gefunden

03:34
Explosion

Explosion in deutschem Wohnhaus: Toter geborgen

03:34
Filmfestival

Alain Delon in Cannes mit Goldener Palme für sein Lebenswerk geehrt

01:35
Fussball

Angriffe auf Polizisten und Sanitäter in Basel - drei Verletzte

01:26
Golf

Brooks Koepka gewinnt die US PGA Championship

00:53