Druck auf Boeing wächst - Experten werten Flugschreiber aus

Der US-Flugzeugbauer hält an der Produktion der 737-Max-Flieger fest. Und das, obwohl sie derzeit nicht mehr ausgeliefert werden dürfen. Zudem drohen dem Konzern Schadenersatzforderungen.

Vor den Boeing-Werken werden sich bald nagelneue Flugzeuge aus der Reihe 737 Max stauen. Der US-Luftfahrtkonzern will unverändert an der Produktion des Unglücksfliegers festhalten - zumindest wohl solange, bis es nicht mehr genügend Parkplätze für die neuen Maschinen gibt. Der Flugzeugbauer produziert Analysten zufolge etwa 50 der Flieger im Monat, doch wegen des Flugverbots der US-Luftfahrtbehörde FAA kann Boeing die Maschinen nicht mehr ausliefern. Das Unternehmen spricht von einer "Lieferpause". Der Druck auf Boeing steigt dadurch weiter.

Boeing zufolge haben mehr als 100 Kunden insgesamt gut 5000 Flugzeuge der neuesten Variante des 737-Klassikers bestellt. Doch nach zwei Abstürzen einer Boeing 737 Max 8 innerhalb weniger Monate steckt Boeing in einer Krise, die Aktie ist gefallen. Berichten zufolge erwägen erste Airline-Kunden, Bestellungen zu stornieren - der Nutzniesser davon könnte der Konkurrent Airbus sein. Zudem drohen Boeing Vertragsstrafen und Entschädigungsforderungen von Airlines, die ihre neuen Boeings plötzlich nicht mehr fliegen dürfen.

Die Fluggesellschaft Air Canada strich am Freitag wegen des Flugverbots ihre Gewinnziele für das laufende Jahr. Die Airline arbeite weiter an einem Notfallplan, um mit der Situation umzugehen, teilte das Unternehmen im kanadischen Montreal mit. Air Canada hat mehr als 20 Maschinen der Modellreihe Boeing 737 Max in ihrer Flotte.

Entscheidend für Boeing und mögliche Regressforderungen wird die Klärung der Ursache des Absturzes vom Sonntag in Äthiopien sein. Für die Luftfahrt wird die Frage entscheidend sein, ob die Ethiopian-Airlines-Maschine aus dem gleichen Grund abgestürzt ist wie jener der indonesischen Lion Air im Oktober. In beiden Fällen war die Boeing Max 737 8 im Einsatz, und Experten bis hin zur US-Luftfahrtbehörde sprechen bereits von "Ähnlichkeiten".

Mitarbeiter der französischen Luftsicherheitsbehörde (BEA) und Experten aus Äthiopien begannen am Freitag am Stadtrand von Paris mit der Auswertung der Flugschreiber, wie Ethiopian Airlines erklärte. Wie lange die BEA für die Analyse brauchen wird, hängt davon ab, wie stark die Flugschreiber beim Absturz beschädigt wurden. Die sogenannten Blackboxes zeichnen den Sprechfunk im Cockpit und alle Flugdaten auf, weswegen sie für die Klärung der Unglücksursache wohl entscheidend sein werden.

Die "New York Times" berichtete unter Bezug auf eine nicht namentlich genannte Quelle von der Kommunikation des Piloten der verunglückten Maschine ET 302 mit dem Kontrollturm in Addis Abeba. Der erfahrene Pilot soll demnach bereits eine Minute nach dem Start am Sonntag Probleme bei der Kontrolle des Flugzeugs gemeldet haben. Der Kontrollturm erlaubte ihm zum Flughafen zurückzukehren und wies zwei ankommende Flugzeuge an, zunächst in grösserer Höhe zu verbleiben, wie die Zeitung weiter berichtete. Eine Bestätigung der Angaben gab es zunächst nicht.

Die Fluglotsen sahen nach Angaben der "New York Times" auf dem Radar auch, dass die Boeing mit zu hoher Geschwindigkeit geflogen sei und abwechselnd Höhe gewonnen und verloren habe - was auf ein ernstes Problem hingedeutet habe. Nach etwa fünf Minuten sei die Sprechfunkverbindung mit dem Piloten abgerissen, kurz darauf habe die Maschine aufgeschlagen, schreibt das Blatt.

Bei dem Unglück in Indonesien waren Ermittler in einem Zwischenbericht davon ausgegangen, dass eine eigens für die Boeing 737 Max entwickelte Steuerungssoftware eine entscheidende Rolle gespielt hat. Boeing hatte daraufhin ein Update für die Software versprochen - die Kunden warten allerdings weiterhin darauf.

Die US-Aufsicht FAA hatte am Mittwoch wegen der Ähnlichkeiten bei den beiden Abstürzen ein Startverbot für den Flugzeugtyp verhängt. Vor den USA hatten bereits die EU und zahlreiche andere Länder Startverbote erteilt. Die mehr als 370 seit 2017 ausgelieferten Maschinen des Flugzeugtyps müssen nun am Boden bleiben.

Formel E

Buemi nach Aufholjagd Sechster

11:14
Detailhandel

Migros-Delegierten wählen Interne Usula Nold zur neuen Präsidentin

10:38
NHL

Timo Meier mit 28. Saisontreffer

07:39
Brexit

Grosse Demonstration für ein zweites Brexit-Referendum in London

06:56
National League

Luca Boltshauser als "Option" für den Showdown gegen Langnau

06:41
USA

Demokraten verlangen Veröffentlichung von Muellers Bericht

05:28
USA - Iran

USA verhängen weitere Sanktionen gegen die Islamische Republik Iran

04:35
Nahost

IS-Terrormiliz verliert letzte Bastion Baghus in Syrien

04:01
Nahost

Trump - Islamischer Staat verliert letztes Gebiet in Syrien

04:01
Museen

Bern im Bann der Museumsnacht - 40 Institutionen mit offenen Türen

03:14
Brexit

Fast vier Millionen Briten lancieren Petition für Exit vom Brexit

02:41
Informationstechnologie

Pinterest reicht Unterlagen für einen Börsengang ein

01:54
Chile

Ex-Militärs in Chile wegen Mordes an jungem Fotografen verurteilt

01:30
WTA Miami

Bencic-Niederlage nach Motto "fast and furious"

01:26
Südamerika

Südamerikanische Staaten gründen neuen Regionalbund

00:42
Raumfahrt

US-Astronauten absolvieren ersten ISS-Ausseneinsatz des Jahres

00:08
USA

US-Sonderermittler Mueller legt Bericht zu Russland-Affäre vor

23:30
Algerien

Protest gegen Bouteflika treibt Hunderttausende auf die Strasse

23:10
EM-Qualifikation

Frankreich und England souverän, nur Remis für Portugal

22:54
Swiss League

Langenthal steht wieder im Playoff-Final

22:33
Italien - China

Chinesischer Staatschef wirbt in Italien für "Neue Seidenstrasse"

20:57
EM-Qualifikation

Mit bewährten Tugenden gegen euphorisierte Georgier

17:32
Curling

Schweizer Curlerinnen treffen auf Chinesinnen

17:06
Curling

Schweizer Curlerinnen in den WM-Viertelfinals

17:06
Fusionsprojekt

Allfälliges Gross-Freiburg soll zweisprachig sein

16:58
Skispringen

Ammann glänzt mit bester Klassierung der Saison

16:28
World Tour

"Jetzt muss ich beweisen, dass ich das kann"

16:00
Niederlande

Todesschütze von Utrecht legt Geständnis ab

15:58
Niederlande

Utrecht-Täter gesteht Anschlag - Motiv weiterhin unklar

15:58
Energie

An der Grimsel beginnt Bau einer neuen Staumauer

15:47
Nahost

Trump entfacht im Nahost-Konflikt neuen Streit um Golanhöhen

15:41
Prozess

74-jähriger Neuenburger wegen Doppelmord zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt

15:25
Verkehrsunfall

Lastwagenchauffeur stirbt bei Verkehrsunfall im Kanton Luzern

15:22
Felssturz

Felsstürze sind auch im Winter keine Seltenheit

15:00
Nationalmannschaft

Granit Xhaka über Charakter und Entwicklung

14:58
Eiskunstlauf

Olympiasiegerin Sagitowa zum ersten Mal Weltmeisterin

14:57
Schweizer Filmpreis

"Ceux qui travaillent" und "Chris the Swiss" sind grosse Gewinner

14:54
Schweizer Filmpreis

"Ceux qui travaillent" zum bester Schweizer Spielfilm gekürt

14:54
Schweizer Filmpreis

"Ceux qui travaillent" ist als bester Schweizer Spielfilm gewählt

14:54
Schweizer Filmpreis

"Wolkenbruch" verliert drei Preise an "Ceux qui travaillent"

14:54
Schweizer Filmpreis

Fünf Nominationen: "Wolkenbruch" als Favorit im Rennen um Trophäen

14:54
Brexit

EU-Staaten hoffen nach Brexit-Aufschub auf Zustimmung in London

14:49
Baselworld 2019

Breitling wächst und will Präsenz in Asien ausbauen

14:43
Verkehrsunfall

Auto kommt von A7 ab - 29-Jährige Lenkerin verletzt

14:36
Gesundheit

Organspende-Initiative der Jeune Chambre Internationale eingereicht

14:30
Unwetter

Hunderttausende Verzweifelte im Zyklon-Gebiet

14:14
Finanzdienstleistungen

Blockchain-Technologie erfordert neue Regeln für die Finanzbranche

14:08
Managerlöhne

Zwei von drei Konzernchefs erhielten 2018 ein höheres Salär

13:54
China - Italien

Italien verstärkt Kooperation mit China - Dialog zu Menschenrechten

13:27
Börsenwert

Apple wieder wertvollstes Unternehmen dank erwartetem Video-Dienst

13:16
Fernsehpreis

Vanessa Redgrave bekommt Goldene Kamera für Lebenswerk

12:36
Tötungsdelikt

Basler Bluttat: Zweifel an Schuldfähigkeit der Frau

12:19
Tötungsdelikt

Staatsanwaltschaft hat Zweifel an Schuldfähigkeit der Frau

12:19
Ehrung

Aus der Basler St. Jakobshalle soll Roger-Federer-Arena werden

12:17
Baselworld 2019

Bulgari will weiter zweistellig wachsen

12:01
Bundesgericht

Verurteilung wegen einfacher Körperverletzung nach Fussball-Foul

12:00
Bundesgericht

Verbot religiöser Symbole für Basler Gerichtsmitarbeiter

12:00
Ski alpin

Gilles Roulin triumphiert im Super-G

11:42
Auszeichnung

Jens Harzer nach Bruno Ganz neuer Träger des Iffland-Rings

11:35
Ski alpin

Corinne Suter holt das Speed-Double, Priska Nufer den Kombi-Titel

11:25
Ski alpin

Corinne Suter holt das Speed-Double

11:25