Rivalinnen finden gemeinsam ihr Glück

Silvana Tirinzoni und Alina Pätz, Alphatiere im Schweizer Curling, waren bis vor einem Jahr Rivalinnen. Seit dieser Saison machen sie gemeinsame Sache. Jetzt sind sie die neuen Weltmeisterinnen.

Manchmal dauert es seine Zeit, bis die besten Schweizer Curlerinnen und Curler ihr Glück finden. Und manchmal müssen sie umbauen, bis alles passt. Silvana Tirinzoni und Alina Pätz führten jahrelang eigene Teams. Pätz wurde 2015 mit den Bernerinnen Nicole Schwägli, Marisa Winkelhausen und Nadine Lehmann Weltmeisterin, weitere Erfolge blieben aber aus. Tirinzoni glückten an den Turnieren der World Tour viele ausgezeichnete Ergebnisse, aber an internationalen Titelkämpfen reichte es ihr nie zu einer Medaille.

Aber die neue Mischung im Team des CC Aarau ist explosiv. Für die erste Position holte Tirinzoni Melanie Barbezat, die ihrerseits als Skip ein Team geführt hatte. Die Bielerin war an der WM die zweitbeste Nummer 1. Die grösste Baustelle im neuen Team war jedoch das "Back-End", die Positionen 3 und 4. Heute weiss man, dass der Umbau nicht besser hätte gelingen können. EM-Silber und WM-Gold sind für die erste Saison keine schlechte Ausbeute.

Silvana Tirinzoni ist ein Mastermind, eine anerkanntermassen hervorragende Taktikerin. Die prädestinierte Teamchefin. Alina Pätz, heisst es, hat bei den letzten Steinen in den wichtigsten Partien Nerven wie Drahtseile. In Silkeborg hat sie es gezeigt. Dass sie gerade im Final gegen Schweden die Weltklasse-Erfolgsquote von 94 Prozent zustande brachte, war vielleicht kein Zufall.

Für das gemeinsame Team sind Tirinzoni und Pätz Konzessionen eingegangen, beide haben auf ihre Weise zurückgesteckt. Alina Pätz ist nicht mehr Skip, spielt aber nach wie vor auf der vierten Position. Silvana Tirinzoni bestimmt weiterhin die Taktik, ist aber auf die dritte Position zurückgewichen und trägt dadurch nicht mehr die nervliche Last der entscheidenden Steine. Jetzt, so scheint es, können beide ihre Stärken optimal einbringen. Wenn sich beide Alphatiere mit ihren moderateren Rollen über diese Saison hinaus abfinden können, stehen dem Schweizer Frauencurling erfreuliche Zeiten ins Haus.

In der Geschichte des Schweizer Curlings findet man unheilige Allianzen, die nur kurze Zeit hielten, die jedoch ein paar der grössten Erfolge ermöglicht haben.

Ab dem Ende der Neunzigerjahre waren die Bernerin Mirjam Ott und die Zürcherin Luzia Ebnöther rivalisierende Skips. Beide führten Teams des CC Bern, die aber nichts miteinander zu tun hatten, sondern sich vielmehr in den Ausscheidungen für die grossen Meisterschaften bekämpften. Auf die Saison 2001/02 trennte sich Ebnöther von ihrer Nummer 3. Ebnöther klopfte bei Ott an. Diese sagte zu. Ott/Ebnöther harmonierten an den Winterspielen in Salt Lake City so, als hätten sie jahrelang zusammen gespielt. Sie erreichten den Final und kamen mit Olympia-Silber zurück. Schon in der darauffolgenden Saison führte Ott wieder ihr eigenes Team.

Bei den Männern waren Andreas Schwaller und Ralph Stöckli ab 2002 die Gegenspieler. Im Herbst 2006, kurz vor den Europameisterschaften in Basel, musste sich Schwaller wegen Differenzen von seiner Nummer 3 trennen. Er klopfte bei Stöckli an. Der St. Galler sagte zu und verhalf dem Team Baden Regio zum EM-Titel, dem ersten im Schweizer Männercurling seit 20 Jahren. Schwaller und Stöckli harmonierten tadellos, aber nach Stöcklis Gastspiel waren sie wieder Rivalen wie zuvor.

Im aktuellen Schweizer Männercurling haben zwei langjährige Rivalen zusammengefunden, und dies, wie es scheint, wohl mindestens bis zu den Olympischen Spielen 2022 in Peking: Sven Michel, früherer Skip des CC Adelboden und Europameister 2013, ist heute als Nummer 3 in die Genfer Formation um Skip Peter De Cruz integriert. Ihre gemeinsame Zeit hat in dieser Saison begonnen. Ab nächstem Samstag bestreiten sie die Männer-WM im kanadischen Lethbridge. Vielleicht werden die ehemaligen Rivalen Michel und De Cruz etwas Ähnliches zustande bringen wie die ehemaligen Rivalinnen Pätz und Tirinzoni.

Osterverkehr

Stau am Gotthard-Tunnel wächst auf 10 Kilometer an

05:50
Fed Cup

Das Fed-Cup-Team spielt in Texas ersatzgeschwächt um den Aufstieg

05:30
USA

Trump über Mueller: "Ich hätte ihn feuern können"

05:01
Super League

Kampf um die Europacup-Plätze und den Klassenerhalt spitzt sich zu

05:00
Japan

Japanerin bevölkert ihr verlassenes Dorf mit Stoffpuppen

04:06
Grossbritannien

Polizei vermutet Terrormotiv nach dem Tod einer Frau in Nordirland

03:57
Grossbritannien

Britische Polizei vermutet Terror-Vorfall nach dem Tod einer Frau

03:57
Venezuela

Venezuela lässt Erdöl-Geschäfte über Russland abwickeln

03:40
Mali

Malis Regierung tritt geschlossen zurück

02:22
Auszeichnungen

Autor Michel Houellebecq in französische Ehrenlegion aufgenommen

01:08
National League

Faire Zuger nach fragwürdiger Schiedsrichterleistung

00:42
Libyen

Uno-Sicherheitsrat weiterhin uneins im Libyen-Konflikt

00:38
Europa League

Eintracht Frankfurt und Arsenal in den Halbfinals

23:16
Handball

Kadetten Schaffhausen gleichen Viertelfinalserie gegen Basel aus

22:45
Zug - Bern 1:3

Bern erkämpft sich drei Matchpucks

22:32
USA

US-Skandalblatt "National Enquirer" findet neuen Besitzer

21:54
USA

Hip-Hop-Band Cypress Hill auf Hollywoods "Walk of Fame" geehrt

21:47
Nationalteam

Schweizer verlieren ersten Test gegen Russland

21:00
Fed Cup

"Wir Schweizer sind gut darin, Underdogs zu sein"

19:56
Biathlon

Elisa Gasparin mit verletzungsbedingter Pause

19:38
Libyen

Libyens Regierung erlässt Haftbefehl gegen General Haftar

19:12
Börsengang

Pinterest feiert gelungene Börsen-Premiere

18:32
USA

Trump wollte laut Mueller-Bericht Ermittlungen abwenden

16:46
USA

Mueller spricht Trump nicht von Verdacht der Justizbehinderung frei

16:46
USA

US-Justizminister sieht Trump durch Russland-Bericht entlastet

16:46
Gefährdete Arten

Baby-Boom bei bedrohter Papageienart in Neuseeland

16:39
Osterverkehr

Osterreiseverkehr am Gotthard staut sich auf acht Kilometern

16:18
Osterverkehr

Osterreiseverkehr am Gotthard staut sich auf sieben Kilometern

16:18
Klima

Picknick für das Klima statt freie Fahrt für Autos

16:13
Produktrückruf

Conforama ruft Hoverboard "Gyropode G1" zurück

15:30
Kriminalität

Polizei findet nach Überfall mehrere Kilogramm Kokain in Wohnung

14:45
Filmfestival

Grosse Namen im Wettbewerb um Goldene Palme von Cannes

14:43
Smartphone

Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe

13:41
Aussenhandel

Schweizer Aussenhandel im ersten Quartal auf hohem Niveau seitwärts

13:33
Klima

Klimaaktivistin Greta Thunberg zu Besuch im Senat in Rom

13:07
Frankreich

Feuerwehrleute von Notre-Dame im Élyséepalast empfangen

12:48
Champions League

Guardiola verpasst zum dritten Mal die Halbfinals

12:18
Bundesanwaltschaft

Kontakte von Bundesanwalt Lauber mit Fifa-Präsident werden geprüft

12:04
Bundesstrafgericht

Mutmasslicher Terrorist ist weiterhin in Untersuchungshaft

12:00
Bundesgericht

Vorwurf des Staatsanwalts: Beim eigenen Anwalt eingebrochen

12:00
Energie

Stromverbrauch ist 2018 in der Schweiz gesunken

11:35
Öffentlicher Verkehr

2018: 27 Tote und 181 schwere Unfälle im öffentlichen Verkehr

11:32
Strafprozess

Schuldsprüche für tödliche Faustschläge am Basler Rheinbord

11:06
Indonesien

Regierungspartei liegt laut ersten Prognosen in Indonesien vorn

11:05
National League

Christian Wohlwend wechselt als Trainer zum HC Davos

11:04
Strafprozess

Gefängnis für tödliche Faustschläge am Basler Rheinbord

10:46
Kunst und Geschichte

Starker Besucherandrang bei Nolde-Ausstellung mit Kanzleramts-Bild

10:08
Auszeichnung

Alain Delon bekommt in Cannes die goldene Ehrenpalme

09:58
Software

Facebook lud Kontaktdaten von 1,5 Millionen Nutzern ungefragt hoch

09:42
Selbstunfall

77-jähriger Autofahrer verletzt sich bei Selbstunfall mittelschwer

09:41
Bezahldienste

Credit Suisse führt nun auch Apple Pay ein

09:34
Deutschland

Mann fährt nach Wildunfall 30 Kilometer mit Reh in Kühlergrill

08:53
Uhren

Uhrenexporte steigen im März um 4,4 Prozent

08:41
Erdbeben

Erdbeben der Stärke 6,1 erschüttert Taiwan

08:30
Maschinenindustrie

Stadler erhält Auftrag aus Finnland für 60 Lokomotiven

07:44
Nahrungsmittel

Nestlé wächst im ersten Quartal 2019 organisch um 3,4 Prozent

07:21
Nahrungsmittel

Nestlé von Januar bis März organisch um 3,4 Prozent gewachsen

07:21