Novartis wächst in neuer Struktur - Ausblick erhöht

Novartis ist im ersten Quartal dank seiner Pharmasparte weiter gewachsen. Dabei hat der Pharmakonzern vor allem von der guten Entwicklung der Wachstumstreiber profitiert. Für den weiteren Geschäftsverlauf stellt Novartis einen höheren Gewinn in Aussicht.

Der Nettoumsatz für die ersten drei Monate 2019 liegt laut Mitteilung vom Mittwoch bei 11,1 Milliarden Franken. Das ist ein Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei ist die abgespaltene Augensparte Alcon bereits herausgerechnet. Die Zahlen beziehen sich damit nur auf das fortgeführte Geschäft.

Novartis hatte sich Anfang April mit einem Börsengang aus dem Geschäft verabschiedet. Der Alcon-Umsatz lag mit 1,78 Milliarden US-Dollar auf Vorjahresniveau.

Den grössten Umsatz-Beitrag lieferte aber wie üblich die Pharmasparte Innovative Medicines. Sie steigerte ihre Erlöse im ersten Quartal um 5 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar. Die Sparte habe von einer anhaltend guten Nachfrage nach den Medikamenten Cosentyx und Entresto profitiert.

Die Generika-Sparte Sandoz hat in den ersten drei Monaten 2,3 Milliarden umgesetzt. Das sind 8 Prozent weniger als im ersten Quartal 2018. Hier habe sich der Preisdruck auf dem US-Markt weiter negativ bemerkbar gemacht, hiess es dazu in der Mitteilung.

Der Betriebsgewinn sank um 5 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar. Der Reingewinn fiel ebenfalls um 5 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar.

Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich

Mit der Publikation der Zahlen zum ersten Quartal erhöht Novartis den Gesamtjahresausblick der Gruppe für das operative Ergebnis. Neu wird zu konstanten Wechselkursen ein Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich erwartet. Bisher rechnete das Management mit einem Plus im mittleren einstelligen Prozentbereich. Für den Umsatz wird weiter eine Steigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich prognostiziert.

Die Umsatzprognosen für die beiden Divisionen Innovative Medicines (Steigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich) und Sandoz (Umsatz weitgehend auf Vorjahresniveau) wur1den bestätigt.

Für die Generikadivision Sandoz wird Richard Saynor zum neuen Chef berufen. Er tritt sein am Amt spätestens zum 1. August 2019 an. Saynor kommt vom Konkurrenten GSK. Er verfüge über mehr als 20 Jahre Führungserfahrung weltweit sowohl im Bereich Generika als auch bei etablierten Arzneimittelmarken, schrieb Novartis.

USA - Nordkorea

Trump weiterhin mit Vertrauen zu Kim Jong Un

02:33
Kriminalität

US-Staatsanwaltschaft fürchtet Flucht von Drogenboss "El Chapo"

00:02
Deutschland

Bayern München zum 19. Mal Cupsieger

21:58
Auszeichnung

Europäischer Museumspreis 2019 geht in die Niederlande

21:30
Geneva Open

Erster Turniersieg des Jahres von Alexander Zverev

21:26
Super League

Lugano sichert sich den direkten Europa-League-Platz

20:56
Film

Tragikomödie "Parasite" von Bong Joon-ho gewinnt Goldene Palme

20:24
Film

Goldene Palme geht an "Parasite" von Bong Joon-ho

20:24
Frankreich

"Gelbwesten" gehen vor Europawahl in Frankreich auf die Strassen

17:59
Bahn

Entgleister Bauzug beeinträchtigt im Raum Biel-Lyss den Bahnverkehr

17:37
WM 2019

Finnland und Kanada bestreiten WM-Final

17:31
WM 2019

Finnland erster WM-Finalist

17:31
Giro d''Italia

Etappensieg und Leadertrikot für Richard Carapaz

17:27
Klima

Greta Thunberg ruft in Kopenhagen zu Stimmen für Klimaschutz auf

16:41
Verschmutzung

Güllen-Verschmutzung im Thurgau - Umweltschäden noch unbekannt

16:30
Formel 1

Hamilton wieder einmal vor Bottas

16:12
Verkehrsunfall

Carchauffeur und Passagierin bei Unfall vor Gotthardtunnel verletzt

16:04
Frankreich

Anti-Terror-Ermittler: Hintergrund der Explosion in Lyon unklar

15:00
Astronomie

"Naher" Vorbeiflug eines Asteroiden in der Nacht auf Sonntag

13:26
Spanien

Lionel Messi holt sich seinen sechsten Goldenen Schuh

12:58
Strassenverkehr

Viel Geduld gefragt: Langer Stau vor dem Gotthardtunnel

12:57
Grossbritannien

Noch ein Bewerber um May-Nachfolge: Gesundheitsminister Hancock

12:25
Bahnverkehr

SBB mieten bei der Südostbahn zwei Zugskompositionen

11:24
Nepal

Zehn Bergsteiger am Mount Everest ums Leben gekommen

11:24
Nepal

Zwei weitere Bergsteiger am Mount Everest ums Leben gekommen

11:24
Feuerwehreinsatz

Feuerwehr rückt in Baar wegen verbranntem Essen aus

10:40
Japan - USA

Trump zu viertägigem Staatsbesuch in Japan eingetroffen

10:28
WM 2019

Finnland: einige Parallelen zu 2011

09:56
Bergunfall

77-jährige Berggängerin in der Ostschweiz zu Tode gestürzt

09:48
Kongo

Schon vier Tote bei Angriffen auf Ebola-Behandlungszentren im Kongo

08:56
Verkehrsunfall

Zwei Verletzte bei Unfall von E-Trottinett mit Tram

08:39
Europawahl

Europawahlen in Lettland, Malta und der Slowakei

06:56
Europawahl

Dritter Tag der Europawahl - Wahlen in mehreren EU-Ländern

06:56
Filme

Eastwood und Warner Bros. verfilmen Olympia-Drama von Atlanta

06:09
Deutschland

Der Emporkömmling gegen den Etablierten

05:00
USA

US-Richter stoppt Trumps Mauerbau-Pläne

04:44
Super League

Lugano hat den Trumpfbuur und das Nell

04:00
Österreich

FPÖ-Spitzenpolitiker will Neuauflage der Koalition mit der ÖVP

03:54
Nato

Nato-Chef Stoltenberg kündigt neue Militärstrategie an

03:03