Junge Mediziner begeistern sich mehr als auch schon für Hausarztjob

Nach der Alarmstimmung zu Beginn des Jahrzehnts geben die jungen Hausärztinnen und Hausärzte vorsichtige Entwarnung: Der Nachwuchs kommt. Hunderte junge Mediziner sind gemäss einer neuen Umfrage in die Praxis eingestiegen. Trotzdem seien weitere Anstrengungen nötig.

Junge Hausärztinnen und -ärzte sehen etwas hoffnungsvoller in die Zukunft als noch vor zehn Jahren. Damals wurde ein Verein gegründet, der sich "für eine attraktive, zukunftsgerichtete und starke Hausarztmedizin" einsetzt. Der JHaS verbindet Studierende, Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung sowie Hausärztinnen und Hausärzte.

Eine am Donnerstag veröffentlichte Umfrage dieses Vereins zeigt: Der Einsatz gegen den Hausärztemangel hat sich gelohnt. Die Rahmenbedingungen hätten sich in den vergangenen Jahren verbessert. "Wir sind auf gutem Weg, aber noch nicht am Ziel", lässt sich Regula Kronenberg in einer Mitteilung zitieren. Sie ist die zukünftige Präsidentin des Vereins.

Vom Assistent zum Chef

Den Schlüssel für den künftigen Erfolg sieht der JHaS in der Förderung der sogenannten Praxisassistenz. In den vergangenen zehn Jahren wurden gemäss der Umfrage mindestens 350 Praxen in der Schweiz von jungen Ärzten übernommen - zwei von fünf dort, wo diese bereits eine Praxisassistenz absolviert hatten.

Die Praxisassistenz wirke und sei die Basis für eine nachhaltige Grundversorgung. Deshalb sollten die Kantone sollten noch stärker in Praxisassistenzprogramme investieren, fordern die jungen Hausärzte.

Zudem sollten neue, für Junge finanzierbare Praxismodelle geschaffen werden. Weiteren Nachholbedarf gebe es bei der Präsenz der Hausarztmedizin im Studium und punkto flexible Arbeitszeitmodelle. Hierfür brauche es die Unterstützung der Politik.

Kein Stadt-Land-Graben

Die neuesten Zahlen zeigen weiter, dass die jungen Hausärzte nicht nur in der Stadt oder der Agglomeration arbeiten wollen. Auch Stellen auf dem Land seien von Interesse. Der Nachwuchs verteile sich ausgewogen anhand der Wohnbevölkerung.

Gemäss der Untersuchung schliessen sich junge Hausärztinnen und Hausärzte mehrheitlich Doppel- oder kleineren Gruppenpraxen an. Demnach wählt nur jeder zehnte junge Hausarzt das "Auslaufmodell Einzelpraxis". Insgesamt betreuen die neuen Hausärztinnen und Hausärzte jährlich über 700'000 Patienten.

Die den Zahlen zugrunde liegende Umfrage wurde Anfang 2019 vom Berner Institut für Hausarztmedizin im Auftrag des Vereins Junge Hausärztinnen und -ärzte Schweiz durchgeführt. Fast die Hälfte der mittlerweile über 1100 JHaS-Mitglieder hat sich nach eigenen Angaben daran beteiligt.

Europawahl - Italien

Hochrechnung: Salvini gewinnt in Italien - Fünf Sterne abgestürzt

01:02
Brand

Zwei Personen nach Kellerbrand in Lugano im Spital

00:47
DR Kongo

Mindestens 30 Tote bei Schiffsunglück im Kongo

00:38
Europawahlen - UK

EU-feindliche Brexit-Partei in Grossbritannien wohl stärkste Kraft

23:49
Europawahlen - UK

EU-feindliche Brexit-Partei in Grossbritannien bei 31,5 Prozent

23:49
Europawahlen - UK

Europawahl in Grossbritannien: Brexit-Partei wohl stärkste Kraft

23:49
Belgien

Nationalisten schwächeln bei Wahl in Belgien - Rechtsextreme stark

23:26
Europawahl - Griechenland

Regierungschef Tsipras ruft Neuwahl in Griechenland aus

23:11
Italien

Freuler mit Atalanta in der Champions League

22:52
WM 2019

Finnland feiert den dritten WM-Titel

22:30
USA

100'000 Biker röhren zu Ehren von US-Veteranen durch Washington

21:21
Deutschland

Wahlschlappe für Sozialdemokraten in Bremen - CDU stärkste Kraft

21:02
Deutschland

Prognose: Wahlschlappe für Sozialdemokraten in Bremen

21:02
Litauen

Ökonom Gitanas Nauseda gewinnt Präsidentenwahl in Litauen

20:05
Litauen

Litauen erwartet Ergebnis der Präsidentenwahl

20:05
Super League

Stéphane Henchoz wird Trainer in Sitten

19:32
Europawahl

Konservative bei EU-Wahl trotz Verlusten stärkste Kraft

19:28
Europawahl

Europawahl-Prognose: Grosse Parteienfamilien verlieren Mehrheit

19:28
Europawahl

Prognose: Volksparteien verlieren in ganz Europa

19:28
Challenge League

Der FC Aarau ist Xamax' Herausforderer

18:00
Fussball

Tausende jubeln in Bern der Meistermannschaft YB zu

17:25
Giro d''Italia

Italienischer Sieg in Como

17:23
Formel 1

Sieg für Reifenflüsterer Hamilton

17:00
French Open

Bencic ohne Probleme weiter

16:58
French Open

Ein Start nach Mass für Roger Federer

16:37
Peru

Heftiges Erdbeben erschüttert den Norden von Peru

16:26
USA - Japan

Trump fordert in Tokio fairere Handelsbeziehungen mit Japan

15:50
Winzerfest

Wurzeln der Fête des Vignerons reichen ins 17. Jahrhundert zurück

14:00
Schweiz - USA

Bund verhindert Exporte sensiblen Materials in mehrere Länder

13:25
Schiesserei

Mann verletzt in Herzogenbuchsee mit Schusswaffe Frau

11:01
Deutschland

Kovac bleibt Trainer von Bayern München

10:33
Schweiz - EU

Bundesrat Parmelin will Rahmenabkommen mit EU neu verhandeln

10:20
USA

Milliardäre und Armut: Das grosse Tech-Beben spaltet San Francisco

09:48
Irland

Iren stimmen bei Referendum für liberaleres Scheidungsrecht

08:28
Basketball

Toronto Raptors erstmals im NBA-Final

07:26
Venezuela

Guaidó warnt vor "falschem Dialog" mit Maduro-Regierung

06:54
Europawahl

Beteiligung bei EU-Wahl höchste "seit mindestens 20 Jahren"

06:33
Europawahl

Superwahltag in 21 EU-Ländern: Beteiligung nach ersten Angaben hoch

06:33
Europawahl

In vielen EU-Ländern zeichnet sich höhere Wahlbeteiligung ab

06:33
Europawahl

Letzter Tag der Europawahlen begonnen

06:33
Presseschau

Exportverbot in die USA, Vorbehalte gegen den EU-Rahmenvertrag und eine BAG-Studie zur Spermaqualität in den Sonntagszeitungen

06:07
USA

Deutsche Bank muss Trump-Unterlagen nicht sofort aushändigen

05:11
Malawi

Gericht in Malawi stoppt Verkündung von Wahlergebnis

03:27
USA - Nordkorea

Trump weiterhin mit Vertrauen zu Kim Jong Un

02:33