Keine Verschärfung der BL-Eigentümerstrategie für den Euroairport

Die Baselbieter Regierung muss den Einsatz für ein klares Nachtflugverbot und die Reduktion von Südanflügen nicht in die Eigentümerstrategie für den EuroAirport aufnehmen. Entsprechende Anträge wurden am Donnerstag im Landrat abgelehnt

Die Lärmbelastung der Bevölkerung durch Nachtflüge zwischen 23 Uhr und Mitternacht am Euroairport Basel-Mulhouse ist ein Dauerthema in der Baselbieter Politik. So auch am Donnerstag, als im Landrat die Eigentümerstrategie des Baselbiets zur Debatte stand. Gegenüber standen sich die Ratslinke und bürgerliche Parlamentarier aus den betroffenen Gemeinden auf der einen und wirtschaftsfreundliche Landräten auf der anderen Seite.

Eine erste Fassung für die Eigentümerstrategie hatte der Regierungsrat im September 2018 von sich aus zurückgenommen. Der Landrat hatte damals den Fluglärmbericht ohne Gegenstimme "ablehnend zur Kenntnis" genommen. Dies bewog die Regierung dazu, ihre Eigentümerstrategie zu überarbeiten und mit dem strategischen Ziel zu ergänzen, die Aufhebung der Starts nach 23 Uhr zu prüfen.

Schärfere Formulierung für Lärmschutz

Das ging vielen Landrätinnen und Landräten aber nach wie vor zu wenig weit. Die beiden Baselbieter Vertreter im 16-köpfigen Flughafen-Verwaltungsrat würden sich zwar gut für den Lärmschutz einsetzen, wurde eingeräumt. Das reiche aber nicht.

So wurde verlangt, ein Verbot von Nachtflügen zwischen 23 und 6 Uhr als explizites strategisches Ziel in die Eigentümerstrategie zu integrieren. Darüber hinaus habe sich die Baselbieter Vertretung für eine möglichst weitgehende Reduktion der Süd-An- und Abflüge in den Nachtstunden einzusetzen.

Die entsprechenden Anträge stammten aus den Reihen der SP und der Grünen. Sie stiessen aber auch auf Unterstützung von bürgerlichen Landräten aus den betroffenen Gemeinden aus dem Unterbaselbiet.

Es gehe darum, zuhanden der betroffenen Bevölkerung ein klares Zeichen zu setzen und damit eine Fundamental-Opposition gegen den Flughafen, zum Beispiel auch gegen einen Bahnanschluss, zu verhindern, hiess es.

Die Gegner von schärfer formulierten Zielen gaben zu bedenken, dass die Eigentümerstrategie das Gleichgewicht zwischen dem wirtschaftlichen Nutzen und dem Schutz der Bevölkerung bewahren müsse. Der zuständige Regierungsrat Thomas Weber (SVP) mahnte überdies, die bislang erfolgreich agierende Baselbieter Delegation nicht mit übermässigen Vorgaben zu belasten.

Zweidrittels-Mehr klar verfehlt

Zur Abstimmung kam schliesslich ein abgeschwächter Änderungsantrag einer FDP-Minderheit mit der Formulierung: "Süd-An- und Abflüge sind - soweit technisch möglich - weiter zu begrenzen." Aber auch dieser Antrag hatte im Landrat keine Chance.

Formell hätten die Änderungsanträge nur als Anhang einer generellen Rückweisung des Strategiepapiers an die Regierung durchgesetzt werden können. Nötig gewesen wäre ein Zweidrittelsmehr. Dieses wurde bei der Abstimmung aber klar verfehlt. Mit 41 Nein zu 38 Ja reichte es nicht einmal für ein qualifiziertes Mehr.

Keine Chance hatte im Landrat auch eine Parlamentarische Initiative gleichen Inhalts, welche die Grünen eingereicht hatten. Der Vorstoss forderte ein spezielles kantonales Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor Fluglärmbelastungen. Die Parlamentarische Initiative wurde mit 46 zu 26 Stimmen deutlich nicht an die Regierung beziehungsweise an die zuständige Landratskommission überwiesen.

Petition aus Allschwil

Noch während der Landrat über die Eigentümerstrategie debattierte, meldete sich bereits eine der betroffenen Gemeinden deutlich zu Wort: Der Einwohner- und der Gemeinderat der grössten Baselbieter Gemeinde Allschwil gaben die Lancierung einer Petition bekannt mit der Forderung an die Kantonsregierung, "innerhalb von drei Monaten konkrete Schritte gegen den zunehmenden Fluglärm zu benennen".

Konkret verlangt wird die "Einrichtung einer Nachtflugsperre von 23 bis 6 Uhr". Darüber hinaus solle der Bau eines Bahnanschlusses von einer "eingehenden Prüfung der Folgen für die Umwelt" abhängig gemacht werden.

Gesundheit

Lungenprobleme nach E-Zigaretten-Gebrauch: Erster Toter in den USA

04:24
Bundesanwalt

Oberster Justizdirektor spricht Bundesanwalt Lauber Vertrauen aus

03:03
Flüchtlinge

Flüchtlinge verlassen Hilfsschiff "Ocean Viking" in Malta

01:45
Film

"Forbes": Scarlett Johansson ist bestverdienende Schauspielerin

01:28
USA

US-Verfassungsrichterin Ginsburg erneut wegen Krebs behandelt

01:15
Nordkorea

Nordkorea testet erneut Kurzstreckenraketen

00:47
Nordkorea

Nordkorea testet zwei Fluggeschosse

00:47
Nordkorea

Nordkorea feuert offenbar erneut Raketen ab

00:47
Tunesien

Tunesischer Präsidentschaftskandidat und Unternehmer festgenommen

00:47
Brasilien

Bolsonaro schickt Armee zur Brandbekämpfung ins Amazonasgebiet

00:29
G7

Zusammenstösse zwischen Polizei und Demonstranten vor G7-Gipfel

00:24
Handelsstreit

Handelskrieg: USA erhöhen Strafzölle auf Importe aus China

23:43
Schwingen

Als ein Gewitterregen Käsers Fete beendete

23:40
Freihandel

Schweiz erzielt Durchbruch bei Handelspakt mit Mercosur-Staaten

23:17
Deutschland

Borussia Dortmund dreht Partie bei Aufsteiger Köln

22:37
Deutschland

Berlin-Moabit: Festnahme nach tödlichen Schüssen vom Velo herunter

22:32
Leichtathletik

Kambundji mit Ausrufezeichen - auch Wilson siegt

22:17
Baltikum

Baltische Staaten erinnern an Menschenkette "Baltischer Weg"

21:25
Italien

Partito Democratico zufrieden nach Beratungen mit Cinque Stelle

19:49
Schiessunfall

14-Jähriger beim Hantieren mit einer Waffe durch Schuss getötet

19:22
Verkehrsunfall

Mann von Bus der Verkehrsbetriebe Luzern erfasst und getötet

18:26
Reiten

Platz 6 für Springreiter trotz gutem Schlusstag

18:12
Umwelt

Kundgebungen in der Schweiz gegen Waldzerstörungen in Brasilien

17:37
Volleyball

Munterer Schweizer EM-Auftakt trotz 0:3-Niederlage

16:03
Sommerklima

In der Schweiz zeichnet sich drittheissester Sommer ab

15:35
Russland

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk legt von russischem Hafen ab

15:26
Todesfall

Schauspielerin Ines Torelli im Alter von 88 Jahren gestorben

15:20
Drogen

Drogenschmuggler mit vier Kilo Kokain an Grenze geschnappt

14:19
Verkehr

Gamen auf der Autobahn - Polizei stoppt 53-jährigen Autofahrer

13:08
Erdbeben

Erdbeben der Stärke 3 im Walliser Val d'Anniviers

12:54
Flüchtlinge

Lösung für Rettungsschiff "Ocean Viking" - Malta öffnet Hafen

12:50
Kantonsfinanzen

Investitionsbedarf bleibt ein Sorgenkind im Kanton Bern

12:33
National League

Playoff-Topskorer Martschini mindestens bis 2023 bei Zug

12:25
Energie

ETH Zürich: Mit Solarpanels Strom erzeugen und Schatten spenden

12:14
Eidg. Schwingfest

Fahne des Schwingerverbands zum Festauftakt in Zug eingetroffen

12:04
Eidg. Schwingfest

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Zug kommt in Schwung

12:04
Bundesgericht

Bundesgericht bestätigt Urteil gegen ehemaligen KPMG-Revisor

12:00
Bundeshaus

Bundeshaus soll mit Steinpollern vor Anschlägen geschützt werden

11:46
Musik

Taylor Swift plant Neuaufnahme früherer Alben

11:37
Glücksspiele

Lotterie- und Wettumsatz um 53 Millionen Franken gestiegen

11:31
Artenschutz

Forschern gelingt Etappensieg bei Rettung von Nashorn-Unterart

11:27
Artenschutz

Rettung von Nashorn-Unterart: Erfolgreiche Entnahme von Eizellen

11:27
Bahn

Zweifel an internen Abläufen - SBB muss Zugtüren reparieren

10:45
Bahn

Zweifel an internen Abläufen - SBB muss Zugtüren ersetzen

10:45
Bahn

Bund nimmt SBB nach tödlichem Unfall in die Pflicht

10:45
Waadt

Geldtransporter auf Autobahnausfahrt in La Sarraz VD überfallen

10:26
Immobilien

Zinssätze für Festhypotheken auf neuem Rekordtief

09:36
Russland

Nawalny nach 30 Tagen Haft aus Gefängnis entlassen

09:27
Konjunktur

Irland droht bei hartem Brexit laut Studie Wohlstandsverlust

09:23
Telekom

Salt erzielt im Halbjahr weniger Umsatz

09:04
Vuelta

Fortsetzung der südamerikanischen Dominanz möglich

09:00
Volleyball

Mit der EM endet für Nationaltrainer Lippuner ein grosses Kapitel

08:00
Banken

ZKB mit leichtem Gewinnrückgang im ersten Halbjahr

07:20
Banken

ZKB mit niedrigerem Gewinn im ersten Halbjahr

07:20
Telekommunikation

Mobilezone steigert Umsatz und Gewinn im ersten Semester

07:18
E-Voting

Post im Gespräch mit Kantonen über E-Voting-System

06:59
E-Voting

Die Post hat ein neues E-Voting-System entwickelt

06:59
Volleyball

Schweizerinnen an der EM in Aussenseiterrolle

06:00
USA

Geschworene in Mordprozess: "Hollywood Ripper" war zurechnungsfähig

05:23
Italien

Antonio Conte fordert mit Inter Rekordmeister Juventus heraus

05:00