"Problembär" in Katalonien macht Jagd auf Pferde und Schafe

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat habe mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet, teilte die katalanischen Umweltbehörde am Freitag mit.

Sollte der Bär sein Verhalten nicht ändern, werde er aus der Region "entfernt". Zunächst solle aber versucht werden, ihn mit Böllern und Gummigeschossen zu erschrecken und von seinen Raubzügen abzuhalten.

Der Bär war 2016 aus Slowenien nach Katalonien umgesiedelt worden. Seit dem Ende seines Winterschlafs soll er im Grenzgebiet zu Frankreich ein Fohlen, ein Schaf und ein Lamm gerissen haben.

Die Behörden im französischen Département Hautes-Pyrénées machen ihn für mindestens drei tödliche Attacken verantwortlich. Medienberichten zufolge tötete er mehrere Schafe, ein Schwein und eine Stute.

"Es ist sehr ungewöhnlich, dass ein Bär ausgewachsene Pferde tötet, die teilweise 500 Kilogramm wiegen", sagte der Präsident der spanischen Braunbär-Stiftung, Guillermo Palomero. Zugleich warnte er davor, das 1996 gestartete Programm zur Wiederansiedlung von Bären in den Pyrenäen generell in Frage zu stellen.

Nach Angaben seiner Stiftung leben inzwischen insgesamt 49 Bären im spanischen und französischen Teil der Gebirgsregion.

Türkei

Türkische Regierung setzt drei prokurdische Bürgermeister ab

11:16
Online-Shopping

Zalando liefert in Paris Online-Bestellungen für Adidas aus

11:05
Produktrückruf

Gefahr durch Glasteile: Rückruf von Peperoncino

11:02
Deutschland

Medizintest bestanden: Coutinho wechselt leihweise nach München

10:31
USA

In den USA nehmen immer mehr Fluggäste Tiere in die Flugzeugkabine

10:18
Afghanistan

Afghanistan begeht 100 Jahre Unabhängigkeit

10:02
Bergunfall

Deutscher Alpinist stürzt beim Aufstieg zum Alphubel in den Tod

09:31
Informationstechnologie

Apple-Chef besorgt über Wettbewerbsnachteil durch US-Zölle

09:14
Namen

Emma und Liam waren 2018 die beliebtesten Vornamen in der Schweiz

09:02
Berufslehre

Junge Berufsleute verunfallen häufiger als ältere

09:00
Restaurantkette

Vapiano will nach überraschendem Chef-Abgang Sanierung fortsetzen

08:53
Studie

Neun von zehn Schweizer Arbeitnehmern sind mit Job zufrieden

08:18
Transport

Übernahme von Panalpina durch DSV steht vor Abschluss

08:03
Wetter

Kräftige Gewitter und Sturm beenden Hitzewochenende

07:53
Konjunktur

Japans Exporte schrumpfen achten Monat in Folge

07:29
ATP Cincinnati

Medwedew krönt die starken letzten Wochen mit Sieg in Cincinnati

07:24
Badminton

Weltelite gastiert an der Badminton-WM in Basel

06:00
Badminton

Christian Kirchmayr will via Heim-WM an die Olympischen Spiele

04:00
Gibraltar

Vor Gibraltar festgesetzter Öltanker sticht in See

02:18
Gibraltar

Vor Gibraltar festgesetzter Öltanker nimmt Fahrt auf

02:18
Hongkong

Trump warnt China vor gewaltsamem Vorgehen in Hongkong

00:32
Island

Island erklärt offiziell ersten Gletscher für "tot"

21:37
Schweizer Cup

Schwyzer Zweitligist erwartet hohen Besuch aus Bern

18:51
Verkehrsunfall

Unfall auf A13 fordert eine Tote und einen Schwerverletzten

18:28
Raser

31-jähriger Familienvater rast mit 121 km/h durch 50er-Zone

17:31
Deutschland

Kanterniederlage für Union Berlin bei Bundesliga-Premiere

17:26
Deutschland

Tor nach 36 Sekunden brachte Frankfurt den Sieg

17:26
Beachvolleyball

Heidrich und Vergé-Dépré schielen nach Sieg in Moskau nach Tokio

17:14
Benelux-Rundfahrt

Hirschi Fünfter der Benelux-Rundfahrt - Gesamtsieg an De Plus

16:52
Grönland

Trump bestätigt Kaufinteresse an Grönland

16:38
Grönland

Trump-Berater bestätigt Kaufinteresse an Grönland

16:38
Schweizer Cup

FC Schaffhausen scheitert im Glarnerland

16:12
Gewalttat

Junger Mann verletzt in Trimbach Eltern und Bruder

11:56