Beschwerden gegen Vergrösserung des Grimselstausees abgewiesen

Das Berner Verwaltungsgericht hat die Beschwerden von Umweltverbänden gegen eine allfällige Erhöhung der Grimselstaumauer abgewiesen. Ein Ausbau liegt jedoch derzeit aus wirtschaftlichen Gründen auf Eis.

Das ausgeprägte nationale Interesse an der Nutzung und am Ausbau erneuerbarer Energien rechtfertigt laut dem bernischen Verwaltungsgericht die Eingriffe in die Landschaft. Dieses Urteil vom 21. Mai machten die Kraftwerke Oberhasli (KWO) am Montag publik. Der Entscheid kann noch an das Bundesgericht weitergezogen werden.

Konkret ging es bei der Beschwerde um die teilweise Überflutung des Gletschervorfeldes am Unteraargletscher, den Eingriff in eine durch das Bundesinventar geschützte Landschaft sowie um Auswirkungen eines grösseren Stausees auf den Brienzersee.

Laut KWO wies das Verwaltungsgericht alle drei Beschwerdepunkte ab und bestätigte damit die vom Berner Kantonsparlament 2012 ergänzte Konzession. Eine Erhöhung der Staumauer ist aber derzeit ohnehin nicht aktuell: Das Projekt werde "aufgrund der ungünstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen" derzeit nicht vorangetrieben.

Ersatz bestehender Mauer unbestritten

"Oberste Priorität" habe der Ersatz der über 90 Jahre alten Staumauer Spitallamm. Diese Bauarbeiten starten im Juni und werden bis 2025 dauern. Gegen den Ersatz der Staumauer haben die Umweltverbände nicht opponiert, da die neue Staumauer die gleiche Höhe aufweist wie die alte.

Die Mauer könnte aber dereinst erhöht werden, was gemäss dem Urteil des Verwaltungsgerichtes rechtlich möglich wäre. Eine Vergrösserung des Sees brächte ein zusätzliches Speichervolumen von 240 GWh. Zusätzliche Speicherkapazitäten seien im Hinblick auf die Energiestrategie 2050 von grosser Bedeutung, hält die KWO fest.

Bundesgericht relativierte Moorschutz

Bereits 2017 hatte das Bundesgericht ein erhebliches öffentliches und privates Interesse am Ausbau der bestehenden Wasserkraftnutzung an der Grimsel festgehalten. Zwar schützt die Bundesverfassung Moore und Moorlandschaften von besonderer Schönheit und gesamtschweizerischer Bedeutung.

Bei der von einer Anhebung des Seespiegels betroffenen Fläche handelt es sich aber gemäss Bundesgericht um eine Randzone der Moorlandschaft an der Grimsel. Der Bundesrat habe seinen Ermessensspielraum deshalb nicht überschritten, als er die südliche Grenze der Moorlandschaft Grimsel 27 Meter über dem heutigen Stauseespiegel festlegte.

Unwetter

Unwetter mit 25'000 Blitzeinschlägen fordert zwei Tote

15:41
24-Stunden-Rennen Le Mans

Buemi siegt in Le Mans und ist erneut Langstrecken-Weltmeister

15:08
Gesundheit

Tigermücke überträgt erstmals Chikungunya-Virus in Spanien

14:45
Strompanne

Massiver Stromausfall in Argentinien und Uruguay

14:17
Wahlen 2019

Nationalratspräsidentin Carobbio will in den Ständerat

13:57
Motorrad

Alex Marquez mit drittem Sieg in Serie - Lüthi Zweiter

13:04
Russland Demonstration

Kundgebung in Moskau gegen Polizeiwillkür und für freie Medien

13:04
Gleichstellung

Dienststelle für Transmenschen in der Schweizer Armee

12:58
Hongkong

Zehntausende Menschen protestieren erneut in Hongkong

12:36
Israel

Netanjahus Ehefrau wegen Missbrauchs von Staatsgeldern verurteilt

12:12
Freizeit

40 Velosolex-Liebhaber touren mit 30 km/h rund um den Genfersee

12:03
Tansania

Tansania fürchtet Übergreifen von Ebola-Epidemie aus Uganda

11:30
Verkehrsunfall

Kind von führerlosem Auto erfasst und schwer verletzt

11:09
Verteidigung

Verteidigungsministerin Amherd will Öko-Vorzeigedepartement

10:59
USA

Flughafen Newark wegen Zwischenfalls kurzzeitig geschlossen

10:27
Hongkong

Demonstranten fordern Rücktritt von Hongkongs Regierungschefin Lam

08:18
Copa America

Messi missglückt Copa-Start mit Argentinien

07:22
Golf

Aussenseiter Woodland mit Favoriten im Nacken

06:45
USA

Trump attackiert "New York Times" - Wirft Blatt Hochverrat vor

06:16
Telekommunikation

Swisscom installierte bereits über hundert 5G-Antennen

06:09
Tour de Suisse

Anspruchsvolle Etappe durch Hirschis Trainingsgebiet

06:00
Russland - China

Putin schenkt Xi grosse Mengen Glacé zum Geburtstag

05:28
Wahlen 2019

CVP-Nationalrätin Riklin tritt mit eigener Liste erneut zur Wahl an

05:05
Presseschau

Mehr Frauen in Schulbüchern und ein neues Elektroflugzeug in den Sonntagszeitungen

04:29
Tunesien

Tunesische Behörden entdecken vier weisse Tigerjunge in Auto

03:04
Neuseeland

Beben der Stärke 7,4 nördlich von Neuseeland

02:07
Neuseeland

Erdbeben vor Neuseeland - vorübergehende Tsunami-Warnung

02:07
Golf von Oman

Auch Saudi-Arabien macht Iran für Tanker-Angriffe verantwortlich

01:52
Verkehrsunfall

Zug gegen Personenauto - fünf Tote in Polen

00:47
Madagaskar

Lager von Präsident Rajoelina gewinnt Parlamentswahl in Madagaskar

23:53
Turnen

Hegi und Käslin siegen am Turnfest

22:23
Unwetter

Starkes Unwetter fegt über Teile der Schweiz - eine Tote in Genf

21:34
Unwetter

Starkes Unwetter fegt über West- und Zentralschweiz - Tote in Genf

21:34
Österreich

Bis zu 500'000 Menschen an Wiener Regenbogenparade

20:34
Critérium du Dauphiné

Chris Froome meldet sich nach Horrorsturz zu Wort

19:54
Triathlon

Schweizer Mixed-Staffel nur von Grossbritannien geschlagen

19:52
Frankreich

Erste Messe nach Grossbrand in Notre-Dame de Paris

19:06
Homosexuelle

Zehntausende ziehen für Gleichberechtigung durch Zürich

18:35