Schweizer wollen gute Ausgangslage nutzen

Die Schweizer Handballer wollen sich mit der Teilnahme an der EM-Endrunde 2020 einen Traum erfüllen. Die Ausgangslage vor den letzten beiden Qualifikationsspielen ist vielversprechend.

Ein Punkt aus den zwei Partien heute Mittwoch in Zug gegen Kroatien und am Sonntag in Serbien genügt den Schweizern in jedem Fall, um erstmals seit der Heim-EM 2006 an internationalen Meisterschaften dabei zu sein. Zwei Niederlagen reichen dann mit Sicherheit, wenn jene in Serbien nicht höher als mit vier Toren Unterschied ausfällt - es gibt auch Varianten, in denen die SHV-Auswahl mit fünf Treffern verlieren darf. Und sollten die Serben am Mittwoch in Belgien einen Zähler abgeben, kann ebenfalls gejubelt werden. Selbst wenn die Schweizer in den 3. Gruppenrang zurückfallen, ist die Teilnahme an der EM-Endrunde in Österreich, Schweden und Norwegen noch möglich. Es müsste also einiges passieren, damit der Traum noch platzt.

"Rechnen bringt nichts", sagte Nationaltrainer Michael Suter pragmatisch. "Wir müssen schauen, dass wir zweimal so solid wie möglich spielen und wir den Schwung aus den letzten Partien mitnehmen." Es sei eine extrem schwierige Woche, die sie aber nach einem sehr guten Jahr mit Selbstvertrauen in Angriff nehmen würden.

Abwehrchef Röthlisberger fehlt

Erschwerend kommt hinzu, dass sich Samuel Röthlisberger am Sonntag zum Abschluss der Bundesliga-Saison eine Ellbogenverletzung zugezogen hat. Der 22-Jährige ist als Abwehrchef der wichtigste Verteidiger in der Schweizer Mannschaft. Somit fehlt Suter nach dem bei Leipzig tätigen Kreisläufer Alen Milosevic (Bandscheibenvorfall) eine zweite eigentlich unverzichtbare Teamstütze. "Das trifft uns sehr hart", sagte Suter.

Auch Lukas von Deschwanden, Teamkollege von Röthlisberger bei Stuttgart, dürfte zumindest am Mittwoch nicht einsatzfähig sein. Er hat sich den Fuss übertreten. Zudem stehen Suter nur zwei Trainingseinheiten mit der gesamten Equipe zur Verfügung, was für ihn jedoch kein grosses Problem darstellt, weil die Grundstrukturen stehen würden und sie sich das gewohnt seien. Zudem arbeitete er bereits intensiv mit den in der Schweiz engagierten Spielern.

Suter hat schon mehrmals bewiesen, dass er aus schwierigen Situationen das Beste herausholen kann. Überhaupt ist es in erster Linie ihm zu verdanken, dass der Handball in der Schweiz wieder salonfähig geworden ist. Die Basis dafür legte er schon vor dem Amtsantritt 2016 mit zahlreichen Erfolgen als Nachwuchs-Nationaltrainer. "Ich spüre, dass viele Leute der Mannschaft vertrauen und sie gerne spielen sehen", so Suter.

Die Eishockey-Halle in Zug wird jedenfalls gut gefüllt sein - am Dienstagmorgen waren bereits 5700 Tickets abgesetzt. Ohnehin verbinden die Schweizer gute Erinnerungen mit diesem Stadion. Sie sind dort noch verlustpunktlos, bezwangen im vergangenen Jahr den WM-Zweiten Norwegen (33:30) und Serbien (29:24). "Es ist eine wunderbare Arena", sagte Suter. "Die Atmosphäre war zweimal sehr gut. Es fühlt sich schon an wie ein Heimkommen."

Premiere gegen Kroatien?

Ein Punkt oder Sieg gegen Kroatien, das seit 2003 jedes grosses Turnier in den Top 6 abgeschlossen hat, wäre eine Premiere. Die ersten sieben Duelle gegen die Osteuropäer gingen allesamt verloren. Allerdings hielten die Schweizer im Hinspiel (28:31) gut mit. "Wir spielten offensiv einen sehr guten Match", blickte Suter zurück. Ausserdem hätten die Kroaten sie damals noch nicht so auf der Rechnung gehabt. Es werde brutal schwierig. "Sie verfügen über eine Weltklasse-Mannschaft. Wir verstecken uns aber nicht mehr und glauben an unsere Chance."

Auch die sich im Umbruch befindenden Serben sind auswärts eine hohe Hürde. Wie wichtig sie die Partie nehmen, zeigt die Tatsache, dass das Spiel in einer grösseren, 7000 Zuschauer fassenden Arena in Novi Sad austragen wird. Zuerst einmal gilt der ganze Fokus aber dem Mittwoch. "Wir sind heiss und wollen die gute Ausgangslage unbedingt nutzen", sagte Suter.

Iran

Grosse Militärparaden zum "Tag der heiligen Verteidigung" im Iran

11:36
Unfall

67-Jähriger bei Jakobsbad AI beim Pilzesuchen verunglückt

11:20
Gewalt

Polterabend in Zürich von Vermummten angegriffen - drei Verletzte

10:44
Hongkong

Hongkong schränkt Zubringerverkehr zum Flughafen ein

09:59
Erzähltheater

"Vaters Aktentasche" von Nikola Weisse an der Zürcher Winkelwiese

08:55
Erzähltheater

"Vater Aktentasche" von Nikola Weisse an der Zürcher Winkelwiese

08:55
Deutschland

Der BVB zu Besuch beim Angstgegner

08:53
Krise am Golf

Ruhani warnt vor grösserer "Unsicherheit" in Golfregion

08:29
Tiere

Kormorane auf dem Neuenburgersee müssen Federn lassen

08:00
USA

Ukrainischer Aussenminister: Kein Druck von Trump auf Selenskyj

06:12
Ägypten

Ägyptische Polizei geht mit Tränengas gegen Demonstranten vor

05:54
Klima

Guterres lobt Jugendliche bei Uno-Jugendgipfel für Klima-Aktivismus

05:27
Kultur

Batman feiert 80. Geburtstag - Leuchtsignal an Gebäuden weltweit

04:57
Super League

Endlich ein Spitzenkampf zwischen YB und Basel?

03:00
USA

Schwere Beute im Kinderwagen verrät Einbrecherin

02:39
Krise am Golf

Schweizer Aussenminister warnt vor neuem Krieg im Nahen Osten

01:58
Erdbeben

Starkes Nachbeben erschüttert Albanien

01:12
Kunst

Rund 140 Menschen krabbeln im Namen der Kunst durch New York

01:09
Frankreich

Mann in Colmar steuert sein Auto offenbar absichtlich in Moschee

00:20
Kriminalität

Vier Verletzte bei Massenschlägerei in Basel

23:42
Eurovision Song Contest

Island muss wegen Palästinenserschals bei ESC Strafe zahlen

23:12
National League

Biel weiter Leader - Servette und Lakers verblüffen weiterhin

22:39
Unfall

14-Jähriger wird von Einachser geschleudert und stirbt

21:10
Xamax - Sion 1:3

Henchoz kehrt auf Maladière zurück und wird mit Sion Leader

21:04
St. Gallen - Servette 3:1

St. Galler Sieg gegen Servette nur kurz gefährdet

20:59
Frankreich

Ausschreitungen und Festnahmen an Demonstrationen in Paris

19:42
Grossbritannien

Labour-Parteitag beginnt im Zeichen des Brexit-Streits

19:30
Albanien

Dutzende Verletzte bei Erdbebenserie in Albanien

19:25
Albanien

Offenbar Dutzende Verletzte nach Erdbeben in Albanien

19:25
Parteien

Co-Präsidium der Jungen Grünen tritt zurück

18:13
Zwangsmassnahmen

St. Galler Regierung entschuldigt sich für historisches Unrecht

18:00
Unfall

19-jähriger Lernfahrer verunglückt mit Motorrad

17:54
Deutschland

Erneut deutlicher Heimsieg der Bayern

17:28
Schiessen

Nina Christen souveräne Europameisterin im Dreistellungsmatch

17:20
Kundgebung

5G-Gegner demonstrieren "gegen Zwangsbestrahlung"

17:12
Kundgebung

Tausende Gegner von 5G demonstrieren in Bern

17:12
Klima

Thunberg vor Vereinten Nationen: "Uns kann niemand stoppen"

16:46
Automobil

Charles Leclerc sichert sich in Singapur Pole-Position

16:20
Unfall

87-jähriger Autolenker prallt in Arbon in Lieferwagen und stirbt

16:20
Parteitag

EVP fordert eigenen Straftatbestand für Arbeitsausbeutung

16:02
USA

Mediziner: Acht Tote und mehr als 900 Verletzte durch E-Zigaretten

15:40
Hongkong

Erneut Zusammenstösse mit Polizei bei Protesten in Hongkong

14:21
Rugby

Die All Blacks starten erfolgreich in die Rugby-WM

14:04
Unfall

71-Jährige fährt nach Sekundenschlaf in Pannenhilfsfahrzeug

13:34
Raub

Vermummte Person überfällt Migros-Filiale in Kirchberg BE

12:53
Klima

72 Schweizer Firmenchefs fordern "wirkungsvolle Klimapolitik"

12:51