Clinton als Ehrengast bei Feiern für "20 Jahre Freiheit" im Kosovo

Mit dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton als Ehrengast hat das Kosovo am Mittwoch "20 Jahre Freiheit" nach dem Nato-Militäreinsatz gegen Serbien im Jahr 1999 gefeiert. "Ich liebe dieses Land", sagte Clinton vor einer feiernden Menge in der Hauptstadt Pristina.

"Es wird immer zu den grossen Ehren meines Lebens zählen, dass ich mit Ihnen gegen die ethnischen Säuberungen und für die Freiheit stand." Kosovos Präsident Hashim Thaci hatte Clinton am Vorabend den "Orden der Freiheit" überreicht.

Nach knapp 80-tägigen Nato-Angriffen auf Serbien hatte der serbische Machthaber Slobodan Milosevic am 10. Juni 1999 den Rückzug der serbischen Truppen aus dem Kosovo angeordnet. Am 12. Juni 1999 rückten die ersten KFOR-Einheiten in das Kosovo ein.

2008 erklärte das Kosovo mit Unterstützung der USA und zahlreicher anderer westlicher Staaten einseitig seine Unabhängigkeit von Serbien. Die Schweiz anerkannte diesen Schritt als einer der ersten Staaten. Belgrad betrachtet das Kosovo dagegen nach wie vor als seine Provinz.

Im Konflikt zwischen serbischen Einheiten und Aufständischen aus dem Kosovo wurden 1998/99 rund 11'000 Albaner aus dem Kosovo, 2000 Serben und einige hundert Roma getötet. Bei den Nato-Angriffen wurden rund 500 Zivilisten getötet.

"Schwacher Staat"

Das Wirtschaftsleben im Kosovo ist auch zwei Jahrzehnte nach der Loslösung von Serbien von grossen Problemen und von Korruption geprägt. "Das Kosovo bleibt ein schwacher Staat mit wenig Gerechtigkeit und hoher Arbeitslosigkeit", bemängelte der linksnationalistische Oppositionspolitiker Albin Kurti.

Der 67-jährige Adnan Shuki, der an den Feierlichkeiten in Pristina teilnahm, bezeichnete den 12. Juni 1999 als "glücklichsten Tag in der Geschichte der Kosovo-Albaner".

Das Kosovo wurde inzwischen von 110 Ländern anerkannt, nicht jedoch von Russland und China. Daher blieb ihm die Mitgliedschaft in der Uno verwehrt. Die KFOR-Mission ist seit 1999 für Sicherheit und Stabilität im Kosovo verantwortlich. Zu ihr gehören auch Schweizer Kontingente. Grundlage des Einsatzes ist die Uno-Resolution 1244. Derzeit umfasst die KFOR rund 3500 Soldaten.

Iran

Grosse Militärparaden zum "Tag der heiligen Verteidigung" im Iran

11:36
Unfall

67-Jähriger bei Jakobsbad AI beim Pilzesuchen verunglückt

11:20
Gewalt

Polterabend in Zürich von Vermummten angegriffen - drei Verletzte

10:44
Hongkong

Hongkong schränkt Zubringerverkehr zum Flughafen ein

09:59
Erzähltheater

"Vaters Aktentasche" von Nikola Weisse an der Zürcher Winkelwiese

08:55
Erzähltheater

"Vater Aktentasche" von Nikola Weisse an der Zürcher Winkelwiese

08:55
Deutschland

Der BVB zu Besuch beim Angstgegner

08:53
Krise am Golf

Ruhani warnt vor grösserer "Unsicherheit" in Golfregion

08:29
Tiere

Kormorane auf dem Neuenburgersee müssen Federn lassen

08:00
USA

Ukrainischer Aussenminister: Kein Druck von Trump auf Selenskyj

06:12
Ägypten

Ägyptische Polizei geht mit Tränengas gegen Demonstranten vor

05:54
Klima

Guterres lobt Jugendliche bei Uno-Jugendgipfel für Klima-Aktivismus

05:27
Kultur

Batman feiert 80. Geburtstag - Leuchtsignal an Gebäuden weltweit

04:57
Super League

Endlich ein Spitzenkampf zwischen YB und Basel?

03:00
USA

Schwere Beute im Kinderwagen verrät Einbrecherin

02:39
Krise am Golf

Schweizer Aussenminister warnt vor neuem Krieg im Nahen Osten

01:58
Erdbeben

Starkes Nachbeben erschüttert Albanien

01:12
Kunst

Rund 140 Menschen krabbeln im Namen der Kunst durch New York

01:09
Frankreich

Mann in Colmar steuert sein Auto offenbar absichtlich in Moschee

00:20
Kriminalität

Vier Verletzte bei Massenschlägerei in Basel

23:42
Eurovision Song Contest

Island muss wegen Palästinenserschals bei ESC Strafe zahlen

23:12
National League

Biel weiter Leader - Servette und Lakers verblüffen weiterhin

22:39
Unfall

14-Jähriger wird von Einachser geschleudert und stirbt

21:10
Xamax - Sion 1:3

Henchoz kehrt auf Maladière zurück und wird mit Sion Leader

21:04
St. Gallen - Servette 3:1

St. Galler Sieg gegen Servette nur kurz gefährdet

20:59
Frankreich

Ausschreitungen und Festnahmen an Demonstrationen in Paris

19:42
Grossbritannien

Labour-Parteitag beginnt im Zeichen des Brexit-Streits

19:30
Albanien

Dutzende Verletzte bei Erdbebenserie in Albanien

19:25
Albanien

Offenbar Dutzende Verletzte nach Erdbeben in Albanien

19:25
Parteien

Co-Präsidium der Jungen Grünen tritt zurück

18:13
Zwangsmassnahmen

St. Galler Regierung entschuldigt sich für historisches Unrecht

18:00
Unfall

19-jähriger Lernfahrer verunglückt mit Motorrad

17:54
Deutschland

Erneut deutlicher Heimsieg der Bayern

17:28
Schiessen

Nina Christen souveräne Europameisterin im Dreistellungsmatch

17:20
Kundgebung

5G-Gegner demonstrieren "gegen Zwangsbestrahlung"

17:12
Kundgebung

Tausende Gegner von 5G demonstrieren in Bern

17:12
Klima

Thunberg vor Vereinten Nationen: "Uns kann niemand stoppen"

16:46
Automobil

Charles Leclerc sichert sich in Singapur Pole-Position

16:20
Unfall

87-jähriger Autolenker prallt in Arbon in Lieferwagen und stirbt

16:20
Parteitag

EVP fordert eigenen Straftatbestand für Arbeitsausbeutung

16:02
USA

Mediziner: Acht Tote und mehr als 900 Verletzte durch E-Zigaretten

15:40
Hongkong

Erneut Zusammenstösse mit Polizei bei Protesten in Hongkong

14:21
Rugby

Die All Blacks starten erfolgreich in die Rugby-WM

14:04
Unfall

71-Jährige fährt nach Sekundenschlaf in Pannenhilfsfahrzeug

13:34
Raub

Vermummte Person überfällt Migros-Filiale in Kirchberg BE

12:53
Klima

72 Schweizer Firmenchefs fordern "wirkungsvolle Klimapolitik"

12:51