Strecke des selbstfahrenden Busses bis zum Rheinfall verlängert

Der selbstfahrende Bus in Neuhausen am Rheinfall SH hat einen Entwicklungsschritt gemacht: Seit Donnerstag legt er die komplette Strecke zwischen Neuhausen Zentrum und dem Rheinfallbecken zurück.

Auf einer Gesamtlänge von rund einem Kilometer bedient das elfplätzige Fahrzeug nun sieben Haltestellen. Es wird auf dem Abschnitt zwischen Industrieplatz und Rheinfallbecken bidirektional eingesetzt, fährt also ohne zu wenden hin und wieder zurück.

Darin enthalten ist auch "die steilste ÖV-Strecke der Welt, die jemals von einem selbstfahrenden Fahrzeug bewältigt wurde", heisst es in der Mitteilung des Vereins Swiss Transit Lab. Swiss Transit Lab ist eine gemeinsame Initiative des weltweiten Systemlieferanten Trapeze, dessen Tochterunternehmen AMoTech, der Verkehrsbetriebe Schaffhausen VBSH und der Regional-und Standortentwicklung (RSE) des Kantons Schaffhausen.

Um eine Höhendifferenz von knapp 60 Metern mit einer maximalen Steigung von 15 Prozent meistern zu können, wurde eine stärkere Variante des Shuttles konzipiert. Diese besitzt zwei Elektromotoren und einen Vierradantrieb.

Der Bus verkehrt täglich von 13 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Aufgrund der verlängerten Strecke wird nun von einem 10- auf einen 30-Minutentakt gewechselt. Da auch interne Tests durchgeführt werden, wird der Shuttle nicht an allen Tagen für Passagiere zur Verfügung stehen. Der genaue Fahrplan wird jeweils auf www.swisstransitlab.com publiziert.

Seit März 2018 verkehrt ein selbstfahrendes Fahrzeug auf der "Linie 12" der Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH). Es war dies die weltweit erste Integration eines selbstfahrenden Fahrzeugs in ein bestehendes Betriebsleitsystem des öffentlichen Verkehrs. Es wurden rund 30'000 Fahrgäste befördert.

Die Busse fahren zwar selbständig, werden aber von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe begleitet, die im Notfall eingreifen sollen.

Unfall analysiert

Am 2. Juni war der Bus in einen Unfall mit einer 72-jährigen E-Bikerin verwickelt. Laut der Schaffhauser Polizei kam es zur Kollision, als der Bus von einer Haltestelle losfuhr. Offenbar wurde die Velofahrerin vom Losfahren des Elektrobusses überrascht und prallte in dessen Front. Die Frau verletzte sich dabei.

Der Betrieb mit dem autonomen Bus wurde eingestellt. Gemäss Mitteilung wurden die Untersuchung abgeschlossen und die Freigabe für die Wiederaufnahme des Betriebs wieder erteilt. Technische Ursachen könnten ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher von Swiss Transit Lab gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Der Bus habe gemacht, was er in so einem Fall machen müsse: "Er hat gebremst."

Details zur Analyse und zur Schuldfrage werden erst nach Abschluss des polizeilichen Verfahrens bekanntgegeben. Dies wird jedoch "noch einige Zeit in Anspruch nehmen".

Madagaskar

Lager von Präsident Rajoelina gewinnt Parlamentswahl in Madagaskar

23:53
Turnen

Hegi und Käslin siegen am Turnfest

22:23
Unwetter

Starkes Unwetter fegt über Teile der Schweiz - eine Tote in Genf

21:34
Unwetter

Starkes Unwetter fegt über West- und Zentralschweiz - Tote in Genf

21:34
Österreich

Bis zu 500'000 Menschen an Wiener Regenbogenparade

20:34
Critérium du Dauphiné

Chris Froome meldet sich nach Horrorsturz zu Wort

19:54
Triathlon

Schweizer Mixed-Staffel nur von Grossbritannien geschlagen

19:52
Frankreich

Erste Messe nach Grossbrand in Notre-Dame de Paris

19:06
Homosexuelle

Zehntausende ziehen für Gleichberechtigung durch Zürich

18:35
Tour de Suisse

Zeitfahr-Weltmeister Rohan Dennis erster Leader der Tour de Suisse

17:24
Brand

Wohnwagen gerät auf Autobahn A2 in Brand

16:30
Drogen

Polizei verhaftet Drogenkuriere und stellt zwei Kilo Kokain sicher

16:13
Motorrad

Erste Startreihe für Tom Lüthi auch in Katalonien

15:59
ATP Halle

Federer kommt zur Revanche gegen Millman

15:56
Banken

Raiffeisen-Delegierte heissen Vergütungsbericht 2018 nicht gut

15:10
Golf von Oman

Reederei: Tanker wird aus iranischen Gewässern herausgebracht

15:04
Verkehrsunfall

Velofahrer von herabfallendem Ast verletzt

15:03
Drohung

Mann bedrohte mehrere Leute mit Schrotflinte

14:43
Aktienrecht

Economiesuisse-Chefin Rühl wehrt sich nicht mehr gegen Richtwerte

14:20
Raser

Betrunkene Raser mit bis zu 70 km/h zu viel unterwegs

13:48
Slowakei

Hoffnungsträgerin Caputova ist Präsidentin der Slowakei

13:45
Todesfall

Italienischer Regisseur Franco Zeffirelli ist tot

13:40
Slowakei

Neue slowakische Präsidentin Caputova tritt ihr Amt an

13:28
Brand

Brand in Asylunterkunft in Sissach fordert drei Verletzte

13:22
Guatemala

Guatemalas Ex-Generalstaatsanwältin prangert korrupte Politik an

13:09
Moldau

Neue Regierung in Krisenland Moldau beginnt mit Arbeit

12:20
Italien

Amanda Knox: "Meine Unschuld hat mich nicht gerettet"

12:09
Hongkong

Hongkong legt Auslieferungsgesetz auf Eis

11:50
Automobil

Kein Schweizer Formel-E-Rennen in der nächsten Saison

11:19
Tiere

Elefanten trampeln in Botsuana zwei Menschen zu Tode

11:05
Sexuelle Belästigung

Ronaldo wegen Vergewaltigungsvorwürfen vor US-Gericht zitiert

10:53
Brand

Fünf Verletzte bei Brand von Waldhütte in Beinwil am See

10:45
Bergunfall

Mann stürzt beim Äscher ab und stirbt

10:13
Rückruf

Kokosnuss-Stücke von Manor wegen Listerien zurückgerufen

09:45
Motorrad

Tom Lüthi: "Es tut gut, da zu sein, wo die Musik spielt"

09:00
Copa America

Brasilien besiegt Bolivien im Auftaktspiel

07:32
Basketball

Torontos Titellosigkeit dank Spieler-Tausch zu Ende

07:30
Golf

Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran

07:06
Hongkong

Hongkong legt Auslieferungsgesetz nach Massenprotesten auf Eis

07:05
Hongkong

Medien: Hongkongs Regierung stellt Auslieferungsgesetz zurück

07:05
Golf von Oman

Bund prüft nach Attacken am Golf Massnahmen für Schweizer Schiffe

07:04
Schule

Lehrerpräsident: "Künftig unterrichten auch Roboter an Schulen"

07:03
Brasilien

Brasiliens Präsident kritisiert Kriminalisierung von Homophobie

05:54
Tour de Suisse

Stefan Küng, das neue Gesicht der Tour de Suisse

05:00
Mexiko - USA

Mexiko veröffentlicht Trumps "geheimes Abkommen" zu Migration

04:57
Fernsehen

Netflix verärgert Jordanien: "Unmoralische Szenen" in neuer Serie

04:35
USA

Elfjähriger wehrt gewalttätigen Einbrecher mit Machete ab

03:13
Deutschland

Fliegerbombe in Berlin entschärft - 3000 Menschen evakuiert

02:07
Katholische Kirche

Weihbischof in Chile tritt nach sexistischen Aussagen zurück

01:42
Theater

Harald Schmidt feiert Late-Night-Comeback im Theater

00:40