Luxusgüterkonzern Richemont glänzt im Quartal heller als erwartet

Ein starkes Wachstum im Schmuckbereich hat dem Luxusgüterkonzern Richemont im ersten Quartal 2019/20 (per Ende Juni) mehr Einnahmen in die Kassen gespült. Richemont setzte vor allem in den Regionen "Japan" sowie "Asien" mehr teuren Schmuck ab als im Jahr zuvor.

Der grösste Bereich Schmuck wuchs um 7,0 Prozent auf 1,83 Milliarden Euro. Im Bereich Uhren setzte Richemont mit 823 Millionen Euro etwas weniger um als im Vorjahr. Dagegen stieg der Absatz über den Online-Kanal um 56 Prozent auf 612 Millionen Euro, wie der Hersteller von Uhren der Marken IWC, Baume & Mercier und Jaeger-le-Coultre, von Cartier-Schmuck sowie edlen Lederwaren und luxuriösen Schreibgeräten am Donnerstag mitteilte.

Zweistellig wuchs der hinter LVHM zweitgrösste Hersteller von Luxusgütern in Europa, Asien/Pazifik und Amerika. Dagegen war der Absatz in der Region Naher Osten und Afrika rückläufig. In Hongkong wurde Richemont zudem vom starken Hongkong-Dollar und den Protesten gebremst.

Richemont setzte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 insgesamt 3,74 Milliarden Euro um. Das entspricht verglichen mit den Zahlen des Vorjahres einem Plus von 9 Prozent. Damit hat Richemont die Erwartungen der Analysten übertroffen, die mit einem organischen Wachstum von 5,0 Prozent gerechnet hatten. Richemont legte erstmals Zahlen für ein erstes Quartal vor.

Ergebniszahlen legt Richemont erst im kommenden November im Rahmen des Halbjahresausweises vor. Über die weiteren Aussichten äusserte sich der Genfer Konzern wie üblich nicht.

Vuelta

Roglic vom Skispringer zum Vuelta-Champion

04:00
USA - Saudi-Arabien

Trump genehmigt Freigabe nationaler Erdölreserven bei Bedarf

01:40
Medien

Springer-Chef Döpfner kündigt Stellenabbau an - Umfang offen

01:01
Unglücke

Liegenschaft in Basel vorsorglich evakuiert

23:55
Verkehrsunfall

Personenwagen bei Brand auf Autobahn-Rastplatz komplett zerstört

21:01
Vuelta

Ex-Skispringer Primoz Roglic gewinnt Vuelta

20:03
Deutschland

Hoffenheim findet den Tritt noch nicht

19:59
Schweizer Cup

Young Boys empfangen FCZ zur Cup-Revanche

18:43
Italien

Salvini will Italiens neue Regierung mit Referenden ausbremsen

18:21
Freizeitvergnügen

Gleitschirmpiloten aus misslichen Lagen befreit

17:42
Schweizer Cup

Xamax und Thun nur mit Mühe weiter

16:29
Schweizer Cup

Thun siegt mit Mühe gegen Stade Nyonnais

16:29
Basketball

Spanien zum zweiten Mal nach 2006 Weltmeister

16:13
Badeunfall

Mann ertrinkt in Genfersee beim Versuch seinen Hund zu retten

15:02
Afghanistan

Taliban geben wieder Sicherheitsgarantien für IKRK-Helfer

14:48
Theater

Sirenengesänge der Revolutionärinnen auf der Basler Opernbühne

14:47
Tunesien

Jura-Professor und Medienmogul nach eigenen Angaben in Stichwahl

13:59
Tunesien

Vorgezogene Präsidentschaftswahl in Tunesien - Ausgang völlig offen

13:59
Tunesien

Lange Schlangen vor Wahllokalen in Tunesien

13:59
Motorrad

Lüthi verpasst als Vierter Podestplatz um eineinhalb Sekunden

13:16
Asyl

Seit Putschversuch: Türkinnen und Türken stellen mehr Asylgesuche

13:02
Unfall

17-Jährige im Bahnhof St. Gallen von Zug erfasst - schwer verletzt

13:00
Tunesien

Witwe von Tunesiens Staatschef Essebsi gestorben

12:11
Super League

Schiedsrichter Stephan Klossner macht Ende Jahr Schluss

12:04
Hongkong

Trotz Demonstrationsverbots: Neue Zwischenfälle in Hongkong

11:46
Verkehrsunfall

Töfffahrer kollidiert in Unterseen BE mit Postauto und stirbt

11:37
Boxen

Tyson Fury siegt trotz heftiger Schnittwunde

08:29
Estland

Hunderte Demonstranten fordern Rücktritt der Regierung in Estland

04:48