Mit Hochlandrindern sind Weiden artenreicher

Die Rinderrasse prägt die Pflanzengemeinschaft auf der Weide. Das berichten Forschende von Agroscope mit deutschen Kollegen. Besonders artenreich sind demnach Weiden von Hochlandrindern.

Schafe, Ziegen und Rinder haben unterschiedliche Vorlieben beim Fressen. So unterscheidet sich die Pflanzengemeinschaft auf Weiden, je nachdem, welche dieser Nutztierarten sich dort gütlich tut. Dass auch die Beweidung durch verschiedene Rinderrassen die Vegetation prägt, berichten Wissenschaftler der Forschungsanstalt Agroscope zusammen mit den Universitäten Heidelberg und Göttingen.

Die Forschenden verglichen die Pflanzengemeinschaft auf 50 benachbarten Flächen an 25 Standorten in der Schweiz und in Süddeutschland. Der Fokus lag dabei auf Weiden von Hochlandrindern und den Vergleich mit einer jeweils angrenzenden Fläche, auf der andere, produktionsorientierte Rinderrassen wie Charolais, Angus, Braunvieh oder Simmentaler weideten.

Auf letzteren wuchsen demnach deutlich mehr Pflanzen, die besonders weide- und tritt-tolerant sind, schrieb Agroscope am Montag in einer Medienmitteilung. Wo die Schottischen Hochlandrinder grasten, kamen hingegen mehr Arten vor. Deren Samen haken sich im zotteligen Fell der Tiere fest und verbreiten sich so.

Die Hochlandrind-Weiden waren zudem artenreicher als die von anderen Rinderrassen beweideten Flächen. Der Unterschied war dabei umso deutlicher, je länger sich Hochlandrinder auf einer Weide befanden. Von ihren Ergebnissen berichteten die Forschenden unlängst im Fachblatt "Agriculture, Ecosystems and Environment".

https://doi.org/10.1016/j.agee.2019.106585

EU - Facebook

Kommissar Breton: EU bestimmt Internetregeln - nicht Facebook

22:28
Coronavirus

WHO warnt vor flächendeckenden Schutzmassnahmen gegen Coronavirus

21:16
Allgemeines

Messi und Hamilton bei Laureus als Sportler des Jahres geehrt

20:02
Albanien

Geberkonferenz sammelt 1,15 Milliarden Euro für Albanien

19:26
WTA Dubai

Clijsters verliert bei Comeback

18:39
Bahn

Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen

18:28
Bahn

Alstom will Zuggeschäft von Bombardier übernehmen

18:28
Allgemeines

"Vereint durch Gefühl" als Motto von Tokio 2020

17:04
Frankreich

Frankreichs Parlament berät erstmals über umstrittene Rentenreform

16:57
Maschinenindustrie

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte

15:59
Verkehrssünder

Im Rückwärtsgang auf A2: Autotransporter wollen Kontrolle entkommen

15:51
Coronavirus

Schweizer Hochschulen beschränken Zugang für China-Reisende

15:47
Informationstechnologie

Alstom bestätigt Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft

13:27
EU - Libyen

Neue EU-Marinemission soll Waffenembargo gegen Libyen überwachen

13:10
EU - Libyen

EU-Aussenminister ringen um Fortschritte für Libyen

13:10
Autoindustrie

GM zieht sich aus Thailand, Australien und Neuseeland zurück

13:04
Klima

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum

13:01
Technik

Forscher stellen Arterien und Miniaturen mit 3D-Druck her

12:45
Bundesverwaltungsgericht

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

12:00
National League

Fribourg-Gottéron einen Monat ohne Killian Mottet

11:28
Super League

Luca Zuffi erleidet Kreuzbandriss

11:26
Schneesportunfälle

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter

11:12
Energie

Drei Viertel des Schweizer Stroms stammen aus erneuerbaren Energien

10:58
Sparen

Jüngere Sparer setzen vermehrt auf Kryptowährungen

10:00
NHL

New Jersey gewinnt bei Rückkehr von Nico Hischier

06:26
Ski alpin

Die Schweiz erstmals seit 1989 wieder Skination Nummer 1?

04:00
Syrien

Trump fordert Russland zu Zurückhaltung in Syrien auf

03:20
Coronavirus

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

02:22