Acht Schweizer Profis an der Ironman-WM

Die Rekordzahl von acht Schweizer Profi-Triathleten ist zum Abschluss der Qualifikationsphase für die Ironman-WM auf Hawaii vom 12. Oktober qualifiziert.

Noch nie in der 41-jährigen Geschichte des legendären Langdistanz-Triathlons qualifizierten sich mehr Schweizer Profis für den Jahreshöhepunkt über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen. 41 Frauen und 54 Männer stehen auf der Profi-Startliste für den diesjährigen Event auf Big Island.

Zu verdanken ist die starke Schweizer Beteiligung den Schweizer Frauen, von denen nicht weniger als sechs die Qualifikation schafften. Im Juli lösten noch Martina Kunz (5. in Hamburg) und Nina Derron (2. im spanischen Vitoria-Gasteiz) als jeweilige Nachrücker das Ticket.

Schon vorher hatten sich seit Dezember letzten Jahres Caroline Steffen, die vierfache Ironman-Weltmeisterin und Titelverteidigerin Daniela Ryf sowie die britisch-schweizerischen Doppelbürgerinnen Imogen Simmonds und Emma Bilham für die Ironman-WM qualifiziert. Für Simmonds, Bilham, Kunz und Derron wird es der erste Start auf Hawaii im Profifeld sein.

Von den Schweizer Männern ist die Delegation indes für einmal gut überschaubar. Nur gerade Ironman-Switzerland-Gewinner Jan van Berkel und Philipp Koutny, der Ironman-EM-Fünfte von Frankfurt, lösten ein Ticket.

Sven Riederer wäre als Zweiter des Ironman Switzerland zwar qualifiziert gewesen, verzichtete aber wegen des vorzeitigen Rücktritts darauf. Daneben verpasste Ruedi Wild, im Vorjahr als 14. auf Hawaii noch bester Schweizer, mit dem 2. Rang am Ironman Hamburg die Qualifikation äusserst knapp.

Ebenso nicht dabei ist der Schweizer Ironman-Rekordsieger Ronnie Schildknecht, der in den letzten Jahren auf Hawaii Dauerstarter und 2008 mit dem 4. Rang das Schweizer Topresultat bei den Männern seit Christoph Mauch (1999) hält.

EU - Facebook

Kommissar Breton: EU bestimmt Internetregeln - nicht Facebook

22:28
Coronavirus

WHO warnt vor flächendeckenden Schutzmassnahmen gegen Coronavirus

21:16
Allgemeines

Messi und Hamilton bei Laureus als Sportler des Jahres geehrt

20:02
Albanien

Geberkonferenz sammelt 1,15 Milliarden Euro für Albanien

19:26
WTA Dubai

Clijsters verliert bei Comeback

18:39
Bahn

Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen

18:28
Bahn

Alstom will Zuggeschäft von Bombardier übernehmen

18:28
Allgemeines

"Vereint durch Gefühl" als Motto von Tokio 2020

17:04
Frankreich

Frankreichs Parlament berät erstmals über umstrittene Rentenreform

16:57
Maschinenindustrie

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte

15:59
Verkehrssünder

Im Rückwärtsgang auf A2: Autotransporter wollen Kontrolle entkommen

15:51
Coronavirus

Schweizer Hochschulen beschränken Zugang für China-Reisende

15:47
Informationstechnologie

Alstom bestätigt Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft

13:27
EU - Libyen

Neue EU-Marinemission soll Waffenembargo gegen Libyen überwachen

13:10
EU - Libyen

EU-Aussenminister ringen um Fortschritte für Libyen

13:10
Autoindustrie

GM zieht sich aus Thailand, Australien und Neuseeland zurück

13:04
Klima

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum

13:01
Technik

Forscher stellen Arterien und Miniaturen mit 3D-Druck her

12:45
Bundesverwaltungsgericht

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

12:00
National League

Fribourg-Gottéron einen Monat ohne Killian Mottet

11:28
Super League

Luca Zuffi erleidet Kreuzbandriss

11:26
Schneesportunfälle

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter

11:12
Energie

Drei Viertel des Schweizer Stroms stammen aus erneuerbaren Energien

10:58
Sparen

Jüngere Sparer setzen vermehrt auf Kryptowährungen

10:00
NHL

New Jersey gewinnt bei Rückkehr von Nico Hischier

06:26
Ski alpin

Die Schweiz erstmals seit 1989 wieder Skination Nummer 1?

04:00
Syrien

Trump fordert Russland zu Zurückhaltung in Syrien auf

03:20
Coronavirus

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

02:22