Lüthi in Silverstone nur Achter - WM-Leader Alex Marquez gestürzt

Enttäuschende Schweizer im GP von Grossbritannien: Tom Lüthi wird nur Achter, Dominique Aegerter bleibt als 18. ohne Punkte. Der Sieg im Moto2-Rennen geht an den Spanier Augusto Fernandez

Obwohl er in Silverstone nur Achter wird, kam Tom Lüthi im Kampf um den Moto2-Titel etwas näher an Alex Marquez heran. Der WM-Leader aus Spanien blieb in England nach einem selbstverschuldeten Sturz ohne Punkte. Doch bei sieben verbleibenden Saisonrennen beträgt Lüthis Rückstand auf Marquez noch immer happige 35 Punkte (146:181).

Der Sieg im GP von Grossbritannien ging an den Spanier Augusto Fernandez, der sich knapp gegen seinen Landsmann Jorge Navarro durchsetzte. Dritter wurde der Südafrikaner Brad Binder.

Der Rückstand von Lüthi, der nur von Position 12 ins Rennen gegangen war, betrug nach den 18 gefahrenen Runden mehr als neun Sekunden auf den nun zweifachen GP-Sieger Fernandez. Dieser schloss in der WM-Wertung - wie Navarro - mit 146 Punkten zu Lüthi auf.

Dominique Aegerter büsste mehr als 22 Sekunden ein. Als 18. verpasste der Oberaargauer einmal mehr die WM-Punkte.

14. GP-Sieg von Alex Rins

Marc Marquez (Honda) musste sich wie schon vor zwei Wochen in Spielberg auch im Grand Prix von Grossbritannien hauchdünn geschlagen geben. In Österreich hatte der MotoGP-Titelverteidiger aus Spanien das Nachsehen gegen Andrea Dovizioso, nun in Silverstone war es Alex Rins, der in der letzten Kurve an ihm vorbeizog und mit 13 Tausendsteln Vorsprung gewann. Für den Suzuki-Werkfahrer war es der 14. GP-Sieg, der zweite in dieser Saison. Als Dritter komplettierte Maverick Viñales (Yamaha) das rein spanische Podest.

Grosses Pech bekundete der Ducati-Pilot Dovizioso. Der WM-Zweite aus Italien konnte wenige Sekunden nach dem Start dem unmittelbar vor ihm gestürzten Franzosen Fabio Quartararo nicht ausweichen und schied spektakulär aus. Dovizioso musste mit der Bahre von der Strecke getragen werden. Die nachfolgenden ersten medizinischen Untersuchungen ergaben für den 33-Jährigen aus Forli, der über Hüftschmerzen klagte, jedoch keine Verletzungen.

In der WM-Wertung konnte der siebenfache Weltmeister Marquez den Vorsprung deutlich ausbauen. Der 26-jährige Honda-Werkfahrer führt bei sieben noch ausstehenden Saisonrennen nun mit 78 Punkten Vorsprung vor Dovizioso (250:172).

Der Sieg im Moto3-Rennen ging an den Spanier Marcos Ramirez. Mit dem 3. Platz baute der Italiener Lorenzo Dalla Porta seine WM-Führung gegenüber seinem spanischen Rivalen Aron Canet auf 14 Punkte aus.

Der nächste Grand Prix findet in drei Wochen im italienischen Misano statt.

EU - Facebook

Kommissar Breton: EU bestimmt Internetregeln - nicht Facebook

22:28
Coronavirus

WHO warnt vor flächendeckenden Schutzmassnahmen gegen Coronavirus

21:16
Allgemeines

Messi und Hamilton bei Laureus als Sportler des Jahres geehrt

20:02
Albanien

Geberkonferenz sammelt 1,15 Milliarden Euro für Albanien

19:26
WTA Dubai

Clijsters verliert bei Comeback

18:39
Bahn

Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen

18:28
Bahn

Alstom will Zuggeschäft von Bombardier übernehmen

18:28
Allgemeines

"Vereint durch Gefühl" als Motto von Tokio 2020

17:04
Frankreich

Frankreichs Parlament berät erstmals über umstrittene Rentenreform

16:57
Maschinenindustrie

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte

15:59
Verkehrssünder

Im Rückwärtsgang auf A2: Autotransporter wollen Kontrolle entkommen

15:51
Coronavirus

Schweizer Hochschulen beschränken Zugang für China-Reisende

15:47
Informationstechnologie

Alstom bestätigt Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft

13:27
EU - Libyen

Neue EU-Marinemission soll Waffenembargo gegen Libyen überwachen

13:10
EU - Libyen

EU-Aussenminister ringen um Fortschritte für Libyen

13:10
Autoindustrie

GM zieht sich aus Thailand, Australien und Neuseeland zurück

13:04
Klima

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum

13:01
Technik

Forscher stellen Arterien und Miniaturen mit 3D-Druck her

12:45
Bundesverwaltungsgericht

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

12:00
National League

Fribourg-Gottéron einen Monat ohne Killian Mottet

11:28
Super League

Luca Zuffi erleidet Kreuzbandriss

11:26
Schneesportunfälle

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter

11:12
Energie

Drei Viertel des Schweizer Stroms stammen aus erneuerbaren Energien

10:58
Sparen

Jüngere Sparer setzen vermehrt auf Kryptowährungen

10:00
NHL

New Jersey gewinnt bei Rückkehr von Nico Hischier

06:26
Ski alpin

Die Schweiz erstmals seit 1989 wieder Skination Nummer 1?

04:00
Syrien

Trump fordert Russland zu Zurückhaltung in Syrien auf

03:20
Coronavirus

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

02:22