Parlamentswahl in Israel begonnen - Knapper Ausgang erwartet

Israel hat am Dienstag mit der Wahl eines neuen Parlaments begonnen. Rund 6,4 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, die 120 Mitglieder der 22. Knesset in Jerusalem zu bestimmen.

Landesweit stehen mehr als 11'000 Wahllokale zur Verfügung. Die meisten davon sind von 6.00 Uhr bis 21.00 Uhr Schweizer Zeit geöffnet. Mit Schliessung der Wahllokale werden erste Prognosen veröffentlicht. Mit Wahlergebnissen wird bis Mittwochmorgen gerechnet.

Es ist bereits die zweite Wahl in diesem Jahr. Nach der Abstimmung im April war es dem rechtskonservativen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu trotz einer Mehrheit des rechts-religiösen Lagers nicht gelungen, erneut eine Regierung zu bilden.

Nach Umfragen ist auch diesmal ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Netanjahus Likud-Partei und dem oppositionellen Bündnis der Mitte von Ex-Militärchef Benny Gantz zu erwarten. Netanjahus Rivale Avigdor Lieberman von Israel Beitenu (Unser Haus Israel) gilt als Königsmacher. Etwa 20 Prozent der Bevölkerung sind Araber. Die Wähler können ihre Stimme für eine von 30 Listen abgeben. Nur ein Drittel davon kann allerdings damit rechnen, die Sperrklausel von 3,25 Prozent zu überwinden.

Präsident Reuven Rivlin bestimmt nach der Wahl, wer den Auftrag zur Regierungsbildung erhält. Dies ist üblicherweise der Vorsitzende der grössten politischen Kraft. Dieser hat dann vier Wochen Zeit, eine Koalition zu bilden, kann aber danach noch zwei Wochen Verlängerung beantragen.

Super League

St. Gallen hadert mit dem VAR

20:38
St. Gallen - YB 3:3

YB mit schmeichelhaftem Punkt in St. Gallen

18:39
Deutschland

Prognosen: Sozialdemokraten gewinnen in Hamburg trotz Einbussen

18:32
Super League

Pattsituation im Titelrennen der Super League

18:07
Verkehrsunfall

Drogen, kein Ausweis und gestohlenes Auto - Selbstunfall in Riehen

16:53
Wetter

Sehr milde Temperaturen und Sonne in weiten Teilen der Schweiz

16:19
Wetter

Sehr milde Temperaturen und und Sonne in weiten Teilen der Schweiz

16:19
Coronavirus

Schweiz ergreift keine weiteren Massnahmen wegen Coronavirus

12:51
Biathlon

Nach Dopingrazzia: Loginow am Sonntag nicht am Start

12:04
Vatikan

Papst warnt vor Populismus: "Erinnert mich an die 30er-Jahre"

11:42
Coronavirus

Dritter Todesfall in Italien nach Coronavirus-Ausbruch

11:41
Coronavirus

Regionalpräsident: Karneval in Venedig wegen Coronavirus abgesagt

11:41
Musical

"Wüstenblume" - Waris Diries Leben als Musical in St. Gallen

11:36
Freizeitunfall

Frau beim Nachtschlitteln in Schwarzsee FR schwer verletzt

11:33
Ski alpin

Gisin und Holdener neben dem Podest

11:30
Ski alpin

Gisin und Holdener knapp neben dem Podest

11:30
Ski alpin

Brignone und Vlhova in der Favoritenrolle

11:30
US-Wahlen

Sanders erzielt haushohen Sieg bei Vorwahl in Nevada

11:04
Rad

Pirmin Langs Geständnis erschüttert die Schweizer Szene

10:55
Skicross

Fanny Smith und Marc Bischofberger feiern Weltcupsiege

10:32
NHL

Niederreiter trifft, Zamboni-Fahrer sichert ab

07:37
NHL

10. Saisontor von Niederreiter

07:37
Super League

Nächster Spitzenkampf für St. Gallen

07:30
Boxen

Fury entthront Wilder als WBC-Schwergewichts-Weltmeister

07:08
USA

Stuntman "Mad Mike" stirbt in selbstgebauter Rakete

06:53
Ski alpin

Weltcup-Slalom in Yuzawa Naeba wegen böigem Wind abgesagt

02:30
Ski alpin

Zu viel Wind: Slalom-Start in Japan verschoben

02:30
US-Wahlen

Sanders gewinnt laut Prognosen Vorwahl in Nevada klar

00:18
US-Wahlen

Sanders nach ersten Auszählungen in Nevada vorn

00:18
Coronavirus

Italien will mit Coronavirus betroffene Städte abriegeln

23:21
National League

Suter und Riat als vierfache Torschützen

22:43
Musical

Jubel für starke Frauen bei Weltpremiere des Musicals "Wüstenblume"

22:40
Lugano - Bern 0:6

Bern führt nach sieben Minuten 3:0 und gewinnt 6:0

22:17
Deutschland

6000 Menschen demonstrieren in Hanau gegen Hass

22:10
Algerien

Algerische Polizei geht mit Wasserwerfern gegen Demonstranten vor

21:55