Greta Thunberg in Amerika: "Fist Bumping" mit Ex-US-Präsident Obama

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat im früheren US-Präsidenten Barack Obama einen Fan gefunden: "Du und ich, wir sind ein Team", sagte Obama bei einem Treffen mit der 16-Jährigen.

Dies geht aus einem von der Obama-Stiftung am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Video hervor. Thunberg bedankte sich, dass Obama sich Zeit genommen habe. "Selbstverständlich", antwortete Obama. "Du veränderst die Welt. Deswegen freuen wir uns sehr, Dich bei uns zu haben." Am Ende des Videos fragt Obama: "Kennst Du Fist Bumping?" Dann schlagen beide ihre Fäuste gegeneinander.

In einer Mitteilung Obamas heisst es zudem, aus Thunbergs wöchentlichen Schulstreiks für Klimaschutz sei "eine weltweite Bewegung von Millionen junger Menschen" geworden. "Das ist die Macht junger Menschen - sie haben keine Angst zu glauben, dass Veränderung möglich ist." Thunberg verkörpere daher, warum er und Michelle Obama ihre Stiftung gegründet hätten. Die Stiftung teilte mit, das Treffen habe am Montag stattgefunden. Zum Ort machte sie keine Angaben. Thunberg hielt sich am Montag und Dienstag in Washington auf.

Kein Treffen mit Trump

Während Obama sich für ein entschiedeneres Eintreten gegen den Klimawandel ausspricht, äussert sein Amtsnachfolger Donald Trump immer wieder Zweifel daran, dass dieser vom Menschen verursacht werde. Thunberg hatte vor ihrer Reise in die Vereinigten Staaten in einem Interview gesagt, sie würde ihre Zeit nicht mit einem Treffen mit US-Präsident Trump verschwenden wollen. Von Trumps Seite stand eine solche Zusammenkunft allerdings auch nie zur Debatte.

An diesem Mittwoch wird sie gemeinsam mit anderen Klima-Aktivisten bei einer Anhörung eines Unterausschusses des Repräsentantenhauses erwartet. Am kommenden Freitag will sie in New York am globalen Klimastreik der Bewegung Fridays For Future teilnehmen.

Heute vor 59 Jahren

"Noch nie ein so schlechtes Stadion angetroffen wie das Wankdorf"

04:30
Gipfeltreffen

Trump will G7-Gipfel erweitern und auf September verschieben

03:45
Coronavirus

Papst fordert Ende der "Pandemie der Armut" nach dem Virus

03:36
Deutschland

Deutsches Konjunkturpaket soll 75 bis 80 Milliarden Euro umfassen

01:52
International

Trump nach bemanntem "Crew Dragon"-Start: "Heldenhafte Tat"

00:35
Kriminalität

Mann in Interlaken nach Schüssen angehalten

23:34
Raumfahrt

Nach langer Pause wieder Astronauten von den USA zur ISS gestartet

21:45
WHO

EU-Kommissionschefin drängt USA zum Bleiben in der WHO

21:20
Coronavirus - Genf

Neuer Rekord bei Lebensmittelhilfe in Genf

20:21
Alpaufzug

Trotz Ausschluss der Öffentlichkeit Begeisterung bei Alpaufzug

18:51
Deutschland

Schalke auch für Bremen ein Punktelieferant

17:37
Frankreich

Pariser Parks nach langer Pause wieder geöffnet

16:01
Super League

Constantin bekräftigt Klage-Absicht

15:57
Todesfall

Alt-Nationalrat Bernhard Müller ist gestorben

15:24
Formel 1

Grünes Licht für WM-Auftakt Anfang Juli in Österreich

14:17
Medizin

Whistleblower am Unispital Zürich entlassen

14:00
China

Peking droht London mit Quittung bei Einbürgerung von Hongkongern

13:45
Bundesanwaltschaft

Mitglied der Aufsicht tritt im Streit um Bundesanwaltschaft zurück

13:24
Coronavirus - Schweiz

Credit Suisse gewährt Corona-Kredite für 2,8 Milliarden Franken

12:56
USA

Anwälte von Floyd-Familie in USA zweifeln Obduktionsergebnis an

12:34
Coronavirus - Schweiz

17 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus

12:17
Deutschland

Yann Sommer spielt gern Gitarre für seine Tochter

10:18
Pfingsten

Reformierte lancieren zu Pfingsten grossen Online-Gottesdienst

10:03
USA

Nach Tod eines Schwarzen: US-Stars protestieren in sozialen Medien

08:50
USA

Stars helfen in Corona-Krise New Yorker Theater mit Online-Show

08:33
Basketball

NBA plant Neustart für 31. Juli

07:29