Prachtvoll bestückte Gladiatoren-Ausstellung im Antikenmuseum Basel

Das Antikenmuseum Basel vermittelt Einblicke in die "wahre Geschichte" der römischen Gladiatorenkämpfe. Dank der Kooperation mit dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel kann die Ausstellung mit beeindruckenden Objekten aufwarten.

Die prachtvoll verzierten Helme, Schilder, Bein- und Armschienen aus Bronze zeigen, dass Gladiatorenkämpfe im antiken Rom weit mehr waren als reines Gemetzel zum Vergnügen des Pöbels. Das waren sie zwar auch, dienten aber darüber hinaus als Sinnbild für römische Tugenden wie Mut, Tapferkeit und Todesverachtung.

In der Basler Ausstellung mit dem Titel "Gladiator. Die wahre Geschichte" sind eine ganze Reihe dieser Rüstungsteile zu sehen. Sie stammen vornehmlich aus dem Museo Archeologico Nazionale in Neapel, das Museum mit der wohl wichtigsten römischen Sammlung weltweit, wie die Ausstellungsmacher aus Basel und Neapel verkünden.

Das Museum in Neapel hat für die gemeinsam konzipierte Ausstellung quasi das Tafelsilber aus der Gladiatoren-Sammlung als Leihgaben zur Verfügung gestellt. Neben den Rüstungen und Waffen sind dies unter anderem ein imposantes Grabrelief und Wandmalereien aus Pompeji, auf denen Kampfszenen im Detail oder im Überblick präsentiert werden.

Auf diesen Kunstwerken ist zu sehen, dass in den Arenen nicht nur Zweikämpfe unter Männern stattfanden, sondern dass die Gladiatoren auch gegen Stiere oder grosse Raubtiere antreten mussten. Davon zeugt unter anderem die Marmorstatue eines Tigers aus der Sammlung der Fondazione Sorgente Group in Rom.

Gladiatorenmosaik aus Augusta Raurica

Aber nicht nur wegen der Leihgaben aus italienischen Museen lohnt ein Besuch der Ausstellung. Zu den Höhepunkten gehört ein Gladiatorenmosaik aus Augst BL mit seinen detailgetreuen Darstellungen von Zweikämpfen.

Der knapp sieben mal zehn Meter grosse Mosaikboden wurde 1961 bei Ausgrabungen in der Römerstadt Augusta Raurica, rund zehn Kilometer von Basel entfernt, entdeckt. Das kürzlich erst von Spezialisten aus Avenges umfassend restaurierte Mosaik wird nun das erste Mal seit seiner Freilegung als Ganzes der Öffentlichkeit präsentiert.

Dani Suter, Leiter der Ausgrabungsstätte Augusta Raurica, sprach an der Medienführung am Freitag davon, dass mit der Zusammenarbeit mit dem Antikenmuseum ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen sei. Paolo Giulerini, Direktor des kooperierenden Museums in Neapel, bezeichnete die Ausstellungseröffnung in Basel gar als "Festtag".

Die Ausstellung richtet sich mit einem ambitioniert didaktischen Anspruch ans Publikum, wirklich die "wahre Geschichte" der Gladiatorenkämpfe und -rituale zu vermitteln. Sie tut dies aber in einem ästhetisch sehr ansprechenden Rahmen, ohne aufdringlich zu wirken. Für Hintergrundinformationen sorgt hauptsächlich der Katalog zur Ausstellung, der im Eintrittspreis inbegriffen ist.

Die Ausstellung, die laut Angaben des Basler Museumsdirektors Andrea Bignasca rund zwei Millionen Franken gekostet hat, wird in Basel bis 22. März zu sehen sein und dann ab 8. April im Museo Archeologico Nazionale in Neapel.

Motorrad

Lüthi bei Tests in Jerez der Schnellste

19:02
Klima

Zehntausende demonstrieren mit Greta Thunberg in Hamburg

18:51
Wearables

Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals

16:07
Krebszellen

Universität Freiburg bestätigt möglichen Nutzen von Myosin-Blocker

15:11
Frankreich - Zypern

Erdgasstreit: Französischer Flugzeugträger läuft in Limassol ein

14:47
Ski alpin

"Auf einmal kommen mir die Baustellen viel kleiner vor"

14:13
Coronavirus

Schweizer Gesundheitsbehörden nehmen mehrere Personen in Quarantäne

14:11
Armee

Über 70 Prozent der Stellungspflichtigen sind militärdiensttauglich

12:06
Iran

Parlamentswahl im Iran - Opposition gegen Ruhani erhofft Wahlsieg

11:58
Literatur

Symphonie statt Symbole: Dan Brown veröffentlicht Kinderbuch

11:52
Bahnverkehr

SBB renovieren ihre 44 Intercity-Neigezüge für 400 Millionen

11:44
Coronavirus

Weitere Schweizer Bürger auf dem Rückflug aus China

11:38
Telekom

UPC will rund 160 Stellen abbauen

11:22
Ski alpin

Lara Gut-Behrami siegt vor Corinne Suter

11:21
Postauto

Postauto-Affäre: Bundesrat spielt Schwarzen Peter der Post zu

11:12
EU - Haushalt

Trotz Verhandlungsmarathon kein Durchbruch bei EU-Finanzgipfel

11:11
Telekommunikation

Konsumentenschutz fordert Ende der "überrissenen" Roaming-Tarife

11:00
Sprachen

Berner Bundesplatz neu viersprachig beschriftet

10:56
EU - Haushalt

Für Schweiz sind Budgets der EU-Programme von Interesse

10:52
Raumfahrt

Russland: Raumstation kann noch zehn Jahre im All bleiben

10:50
Konjunktur

Wirtschaft der Euro-Zone trotzt Coronavirus - "Mehr Schwung"

10:42
Tierreich

Pinguine trainieren für die Wissenschaft: Fit für Hörtests

09:52
Tabakkonsum

Schweiz auf zweitletztem Platz bei Tabakprävention in Europa

09:51
Paläobiologie

Letzte Mammuts auf der Wrangelinsel litten an genetischen Defekten

08:19
Boxen

Puncher gegen Boxer Teil 2

07:50
Ungeziefer

Frankreich erklärt der Bettwanze den Kampf

07:35
Versicherungen

Allianz mit fast 12 Milliarden Euro Gewinn

07:16
Leichtathletik

Julien Wanders konnte Coup nicht wiederholen

07:09
Deutschland

Kritik an AfD nach Anschlag in Hanau - Ermittlungen gehen weiter

04:44
Coronavirus

China meldet 118 neue Virus-Tote - weiterer Anstieg bei Infektionen

03:21
Coronavirus

China meldet 118 neue Virus-Tote und Anstieg bei Infektionen

03:21
Irland

Irischer Premierminister Leo Varadkar tritt zurück

01:33
Europa League

Basel zeigt auf Zypern sein Europacup-Gesicht

22:54
Berlinale 2020

Die 70. Internationalen Filmfestspiele in Berlin sind eröffnet

21:31