Hamilton in Singapur am Freitag der Schnellste

WM-Leader Lewis Hamilton erzielt im freien Training vor dem GP von Singapur die Bestzeit. Charles Leclerc, zuletzt in Spa und Monza zweimal Grand-Prix-Sieger, kommt als Sechster noch nicht auf Touren.

Dass sich Ferrari (Leclerc und Sebastian Vettel) auf dem Stadtkurs in Singapur nicht mehr wie zuletzt auf den Bolzerstrecken in Belgien und Italien auf Augenhöhe mit Mercedes (Hamilton und Valtteri Bottas) und Red Bull (Max Verstappen und Alexander Albon) duellieren kann, überrascht nicht. Vettel (3.) gewann das Duell gegen Teamkollege Leclerc (6.) um fast eine halbe Sekunde, büsste auf die Bestzeit von Hamilton aber über acht Zehntel ein. Im ersten freien Training hatte sich Leclerc wegen eines Getriebeschadens nicht ausgiebig einfahren können.

Der kurvenreiche, lange, anspruchsvolle Stadtkurs in Singapur bevorteilt die besten Fahrer. Deshalb ist es kein Zufall, dass der 34-jährige fünfmalige Weltmeister Lewis Hamilton und der 21-jährige Holländer Max Verstappen ihre Teamkollegen Bottas (Mercedes) und Albon (Red Bull) um rund eine Sekunde deklassierten. Bottas hatte im ersten Training einen Crash in der Tunnelausfahrt gebaut.

Unauffällig blieben am Freitag die Fahrer des Zürcher Rennstalls Alfa Romeo. Kimi Räikkönen kam im zweiten Training als erster aus den Boxen und setzte so die erste Bestzeit. Am Ende blieben Antonio Giovinazzi und Räikkönen die Plätze 14 und 16; auf die Bestzeit von Hamilton büssten beide fast zweieinhalb Sekunden ein.

Resultate:

Singapur. Grand Prix von Singapur. Freies Training. Erster Teil: 1. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 1:40,259. 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,167 zurück. 3. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,666. 4. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1,077. 5. Alexander Albon (THA), Red Bull-Honda, 1,208. 6. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,553. 7. Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault, 1,707. 8. Lando Norris (GBR), McLaren-Renault, 1,921. 9. Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda, 2,046. 10. Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda, 2,118. - Ferner: 12. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 2,371. 13. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari, 2,418. 14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, 2,527. - 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:38,773. 2. Verstappen 0,184 zurück. 3. Vettel 0,818. 4. Bottas 1,121. 5. Albon 1,170. 6. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 1,245. 7. Sainz 1,372. 8. Hülkenberg 1,551. 9. Norris 1,588. 10. Gasly 1,864. - Ferner: 14. Giovinazzi 2,355. 16. Räikkönen 2,459. 17. Grosjean 2,619.

Verkehrsunfall

Automobilist fährt in Schaufenster eines Coiffeursalons

11:05
Brexit

Premier Johnson: Abgeordnete haben eine "historische Gelegenheit"

09:59
Brexit

Sondersitzung des britischen Parlaments zum Brexit beginnt

09:59
Brexit

Premierminister Johnson appelliert im Brexit-Streit ans Parlament

09:59
Motorrad

Lüthi erneut in der dritten Startreihe

07:38
Deutschland

Lucien Favre und Dortmund sind unter Zugzwang

07:00
Chile

Ausnahmezustand nach Unruhen wegen Fahrpreis-Erhöhungen in Santiago

06:11
Super League

Thun gastiert in Basel, Xamax in Bern

06:00
USA

Demokraten wollen mit Gesetz G7-Gipfel in Trump-Golfclub verhindern

04:38
Brexit

EU-Kommissar Oettinger: Keine Änderungen mehr bei Brexit-Vertrag

02:37
EU

Regierungschefs im Westbalkan hoffen weiter auf EU

01:27
Spanien

Ausschreitungen in Barcelona reissen nicht ab

00:29
IWF-Jahrestagung

Schweiz bereit zu Vorgesprächen über Freihandelsabkommen mit USA

00:12
USA

Todesstrafe für "Hollywood Ripper" nach Mordserie in Los Angeles

23:38
USA

Trump nominiert Nachfolger für scheidenden Energieminister

23:32
Curling

Ein Schweizer Duell über 7750 Kilometer

23:30
Luftfahrt

Boeing-Pilot erkannte schon 2016 Probleme bei 737 MAX

23:18
NHL

50-Millionen-Vertrag für Nico Hischier

22:53
Umwelt

Extinction Rebellion legt wichtige Strassenkreuzung in London lahm

22:44
National League

Davos besiegt Biel - ZSC Lions wieder Spitzenreiter

22:21
Mexiko

Mexikanische Soldaten lassen Sohn von Drogenboss "El Chapo" laufen

21:36
ATP Antwerpen

Erster ATP-Halbfinal von Wawrinka seit Februar

18:40
Informationstechnologie

AMS startet erneuten Anlauf zur Übernahme von Osram

18:05
Niederlande

Rätsel um Familie in Ruinerwold - Polizei Sekte als Motiv für Vater

18:03
Niederlande

Rätsel um Familie in Ruinerwold - Polizei hat Vater im Visier

18:03
Weltcup-Auftakt

Justin Murisier und Michelle Gisin von Verletzungspausen zurück

17:53
Syrien

Türkische Luftangriffe trotz Waffenruhe in Nordsyrien

17:38
Justiz

Berner Gericht verurteilt Ungarin mehrjähriger Freiheitsstrafe

17:25
Medien

CH Media AG übernimmt die 3-Plus-Sendergruppe

15:59
Invalidenversicherung

Nationalratskommission bleibt bei Kürzung der Kinderrenten

15:35
Finanzdienstleister

Kreditkarten-Riese American Express steigert Gewinn kräftig

15:20
WTA Moskau

Bencic nur noch ein Sieg von den WTA-Finals entfernt

15:12
Raubüberfälle

26-jähriger Mann gesteht Überfälle auf Banken und Tankstellen

14:54
Schleichwerbung

Persilschein für Federer und Tchoumitcheva

14:54
Afghanistan

Mindestens 62 Tote bei Anschlag in Moschee in Afghanistan

14:23
Afghanistan

Mindestens 26 Tote bei Anschlag in Moschee in Ostafghanistan

14:23
Justizvollzug

Modernstes Gefängnis der Schweiz ist gebaut - und bald bezugsbereit

14:18
Nahrungsmittel

"Zero Sugar" gibt Coca-Cola Auftrieb - Umsatz kräftig gestiegen

14:06
Tiere

Ein mysteriöses gelbes schleimiges Etwas namens "Blob"

13:44
Luftfahrt

Lufthansa will Warnstreik der Flugbegleiter ins Leere laufen lassen

13:31
Champions Hockey League

Schweizer Klubs gehen sich aus dem Weg

12:47
Öffentlicher Verkehr

PostAuto zieht positives Fazit des Versuchs mit Sammeltaxi-Dienst

12:37
Verkehrsunfall

Neun Personen bei Auffahrunfall auf A2 verletzt

12:33
Flugzeugunglück

Flugzeug in Alaska rollt bei missglückter Landung fast ins Meer

12:02
Bundesgericht

Argentinische Dogge und Halter müssen nicht in den Hundekurs

12:00
Oper

Rossinis "Barbiere di Siviglia" ist kunterbunt und rabenschwarz

11:55
Konzert

Nick Cave and the Bad Seeds kommen ins Hallenstadion

11:51