Die All Blacks starten erfolgreich in die Rugby-WM

Der Titelverteidiger Neuseeland startet erfolgreich in die Rugby-Weltmeisterschaft in Japan. Die "All Blacks" bezwingen in ihrem ersten Spiel Südafrika 23:13 (17:3).

Nach einem deutlichen Vorsprung im ersten Spielabschnitt, liess der Weltmeister von 2015 und 2011 etwas nach. Die "Springböcke" aus Südafrika verkürzten auf 13:17 Zähler. Doch zwei Penaltys in der Schlussviertelstunde ebneten dem Titelverteidiger den Weg zum Sieg. Der insgesamt drei Mal erfolgreiche Rekordweltmeister aus Ozeanien sowie Südafrika, der Weltmeister von 1995 und 2007, treffen in der Vorrunde noch auf Italien, Namibia und Kanada.

Zuvor kam im Pool D Australien zu einem letztlich deutlichen 39:21-Erfolg gegen Fidschi. Dabei musste der Finalist von 2015 aber hart kämpfen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit betrug der Rückstand neun Punkte, erst in der 61. Minute übernahmen die Aussies beim 25:21 die Führung und bauten den Vorsprung bis zum Schluss aus.

Noch enger ging es in der Vorrundengruppe C beim 23:21 (20:3) zwischen Frankreich und Argentinien zu und her. Frankreich schien nach den ersten 40 Minuten einen leichten Sieg einzufahren, wurde aber im zweiten Abschnitt von den Südamerikanern überrannt, die sogar mit 21:20 in Führung gingen. Camille Lopez brachte Frankreich mit einem Drop Kick elf Minuten vor dem Ende wieder in Führung, Argentinien verpasste in der letzten Minute durch einen Weitschuss, der das Ziel knapp verfehlte, den möglichen Sieg.

Albanien

Geberkonferenz sammelt 1,15 Milliarden Euro für Albanien

19:26
WTA Dubai

Clijsters verliert bei Comeback

18:39
Bahn

Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen

18:28
Bahn

Alstom will Zuggeschäft von Bombardier übernehmen

18:28
Allgemeines

"Vereint durch Gefühl" als Motto von Tokio 2020

17:04
Frankreich

Frankreichs Parlament berät erstmals über umstrittene Rentenreform

16:57
Maschinenindustrie

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte

15:59
Verkehrssünder

Im Rückwärtsgang auf A2: Autotransporter wollen Kontrolle entkommen

15:51
Coronavirus

Schweizer Hochschulen beschränken Zugang für China-Reisende

15:47
Informationstechnologie

Alstom bestätigt Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft

13:27
EU - Libyen

Neue EU-Marinemission soll Waffenembargo gegen Libyen überwachen

13:10
EU - Libyen

EU-Aussenminister ringen um Fortschritte für Libyen

13:10
Autoindustrie

GM zieht sich aus Thailand, Australien und Neuseeland zurück

13:04
Klima

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum

13:01
Technik

Forscher stellen Arterien und Miniaturen mit 3D-Druck her

12:45
Bundesverwaltungsgericht

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

12:00
National League

Fribourg-Gottéron einen Monat ohne Killian Mottet

11:28
Super League

Luca Zuffi erleidet Kreuzbandriss

11:26
Schneesportunfälle

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter

11:12
Energie

Drei Viertel des Schweizer Stroms stammen aus erneuerbaren Energien

10:58
Sparen

Jüngere Sparer setzen vermehrt auf Kryptowährungen

10:00
NHL

New Jersey gewinnt bei Rückkehr von Nico Hischier

06:26
Ski alpin

Die Schweiz erstmals seit 1989 wieder Skination Nummer 1?

04:00
Syrien

Trump fordert Russland zu Zurückhaltung in Syrien auf

03:20
Coronavirus

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

02:22
Iran

Ruhani schliesst vorzeitigen Rücktritt trotz Negativstimmung aus

00:33
Klima

Guterres ruft erneut zu globalem Kampf gegen den Klimawandel auf

22:55
Italien

Anti-Populisten-Bewegung der "Sardinen" demonstrierte in Rom

21:30
Super League

Stillstandversuch in der Super League geglückt

21:17