Schweizer Aussenminister warnt vor neuem Krieg im Nahen Osten

Der Schweizer Aussenminister Ignazio Cassis warnt nach dem Angriff auf saudische Ölanlagen vor einem neuen Krieg im Nahen Osten. Er hat einem Zeitungsinterview zufolge persönlich Vermittlungen zwischen den USA und dem Iran gestartet.

"Die Lage ist besorgniserregend. Es braucht nur wenig, damit noch etwas Grösseres passiert", sagte der 58-jährige FDP-Bundesrat in einem Interview mit der "NZZ am Sonntag". Die USA verdächtigen den Iran hinter der Attacke vom vergangenen Wochenende, die Führung in Teheran bestreitet jede Verwicklung. In solch angespannten Situationen in der Welt könnten sehr rasch Kriege entstehen.

Die Huthi-Rebellen, die im Bürgerkrieg im Jemen vom Iran unterstützt werden, hatten sich zu Angriffen auf Ölanlagen des saudiarabischen Staatskonzerns Aramco in Abkaik und Churais am vergangenen Wochenende bekannt. Die US-Regierung macht dagegen den Iran verantwortlich, verlegt zusätzliche Truppen in die Region und kündigte Sanktionen an. Auch Saudi-Arabien sieht hinter den Angriffen "unzweifelhaft" den Iran. Die Führung in Teheran bestreitet jede Verwicklung.

Cassis will sich nicht an "Spekulationen über die Urheberschaft der Angriffe" beteiligen. Er versucht laut eigenen Angaben in diesen Tagen, persönlich zu vermitteln. "Ich kann nicht in die Details gehen. Aber wir sind auf technischer und politische Ebene aktiv, Diplomaten, Staatssekretärin Baeriswyl und ich. Wir erbringen unsere guten Dienste."

Sitz im Sicherheitsrat ab 2023

Er habe selbst schon direkt zwischen den beiden Aussenministern auf höchster Ebene vermittelt, "mitunter einmal an einem Samstag zu Hause am Telefon", sagte Cassis weiter. Die Schweiz stellt im Rahmen eines Schutzmachtmandats zwischen den USA und Iran die Kommunikation sicher. Die Schweiz vertritt offiziell die USA im Iran sowie Iran in Saudi-Arabien und Saudi-Arabien im Iran.

Darüber hinaus ist Cassis zuversichtlich, dass die Schweiz bis 2023 Einsitz im Uno-Sicherheitsrat nimmt. "Ich stehe vorbehaltlos hinter Kandidatur", sagte er. "Das Volk hat 2002 dem vollen Uno-Beitritt zugestimmt, ohne Ausnahme für den Sicherheitsrat." Bedenken bezüglich der Neutralität seien geklärt worden. Rechtlich gebe es kein Problem. Die Mitgliedschaft im Sicherheitsrat verhelfe der Schweiz zu mehr Reputation.

Biodiversität

Zehn Fisch- und Krebsarten sind stärker gefährdet als bisher

11:23
Unfallprävention

BFU warnt vor Erstickungsgefahr für Kleinkinder durch Esswaren

11:07
Tourismus

Schützenswerte Ortsbilder sollen auch touristisch genutzt werden

10:52
Bauarbeiten

Gigantischer Kran ersetzt Autobahnbrücke im Waadtland

10:51
Bundesstrafgericht

Ex-Banker von Morgan Stanley muss ins Gefängnis

10:20
Regierung SG

Regierungsrätin Heidi Hanselmann (SP) tritt nach 16 Jahren ab

10:19
Rugby

Japanische Rugby-Blüte in den Tagen der Tragödie

10:00
Mobilfunk

5G-Gegner können mit der Unterschriftensammlung beginnen

09:47
Brexit

Barnier hält Brexit-Einigung diese Woche weiter für möglich

09:40
Mosambik

Wahlen in Mosambik beginnen in angespannter politischer Atmosphäre

09:16
Glaziologie

Schweizer Gletscher sind in fünf Jahren um ein Zehntel geschrumpft

09:00
Immobilien

Drei Viertel der Familien träumen nach wie vor vom Wohneigentum

08:15
Zugbau

Stadler gewinnt Auftrag für Lokomotiven in Taiwan

07:35
Medien

Schweizer Verlage starten Online-Registrierung von Mediennutzern

07:28
NHL

Unbesiegte Oilers unterliegen sieglosen Blackhawks

07:02
Datensicherung

Cloud sichert Datentransfer zwischen Handy und PC

06:00
EM-Qualifikation

Für die Nationalmannschaft zählt gegen Irland nur ein Sieg

05:55
Japan

Zahl der Toten in Japan steigt nach Taifun auf über 60

05:26
Spanien

75 Verletzte bei Protesten am Flughafen von Barcelona

05:07
Digitalwährung

21 Gründer bringen Digitalwährung Libra in Genf auf den Weg

04:38
Japan

Taifun verursacht nur leichte Schäden an Olympia-Sportstätten

03:32
Motorrad

Harley-Davidson setzt Produktion seines Elektromotorrads aus

03:04
Ernährung

Unicef: 200 Millionen Kinder krank wegen falscher Ernährung

02:16
Fischerei

EU-Minister einigen sich auf neue Ostsee-Fischfangquoten

00:42
Frankreich

Hohe Haftstrafen gegen IS-Anhängerinnen in Paris

00:35
Unterhaltung

TV-Serie über Grossbrand von Kathedrale Notre-Dame geplant

23:58
Griechenland

Ausschreitungen in Migrantenlager auf griechischer Insel Samos

23:47
Syrien

US-Verteidigungsminister fordert "Massnahmen" der Nato gegen Türkei

23:25
Literatur

Evaristo und Atwood gewinnen wichtigsten britischen Literaturpreis

23:12
EM-Qualifikation

Weltmeister Frankreich noch nicht für EM qualifiziert

22:56
Syrien

USA fordern sofortige Waffenruhe in Nordsyrien

22:22
Syrien

USA verhängen Sanktionen gegen türkische Minister und Ministerien

22:22
Syrien

Trump kündigt Sanktionen gegen die Türkei an - Stahlzölle steigen

22:22
Hongkong

Zehntausende demonstrieren in Hongkong friedlich für Hilfe aus USA

21:08
Unwetter

Aus Rhone geborgenes Autowrack gehört zu zwei Vermissten

20:36
EM-Qualifikation

Schweizer haben den Ernst der Lage erkannt

20:31
Tunesien

Konservativer Jurist Kaïs Saïed wird neuer Präsident von Tunesien

20:10
Tunesien

Konservativer Jurist Kaïs Saïed wird neuer Präsident in Tunesien

20:10
Syrien

Syrische Truppen rücken in strategisch wichtige Stadt Manbidsch ein

19:59
Buchpreis

Sa¨a Stani¨i? erhält Deutschen Buchpreis für den Roman "Herkunft"

19:33
WTA Luxemburg

Teichmann bleibt wieder in Startrunde hängen

18:20
Tourismus

Versteigerung des bankrotten Thermalbads Val-d'Illiez abgesagt

18:08
National League

Ambris Zwerger und Kostner fallen bis nach der Natipause aus

17:05
Kunst

Turner-Ausstellung endet für das Kunstmuseum Luzern mit Happy End

16:31
Wasserstoffantrieb

EPFL-Technologie ermöglicht Wasserstofftankstellen für Jedermann

16:07
Kriminalität

Polizistin in Winterthur von Autodieb angefahren und verletzt

15:51
Kriminalität

Polizistin in Winterthur von Autodieb angefahren - schwer verletzt

15:51
Sport und Gewalt

Fünf Anzeigen nach Angriff auf Polizisten im Rahmen von YB-Feiern

15:34
Konzert

Die Toten Hosen kommen unplugged und als Big Band in die Schweiz

15:33
Rechtsextremismus

Polizei stoppt Auftritte von Neonazi-Bands in Luzern und Wallis

15:17
Rechtsextremismus

Walliser Polizei verhindert rechtsextremes Konzert

15:17
Ernährung

Weggeworfene Lebensmittel: 14 Prozent gehen vor Handel verloren

15:05
Transport

Gewerkschaft UFO ruft zu Streik bei Lufthansa am Sonntag auf

14:52
Bahnen

Bahnhöfe der Zentralbahn sind ab Ende Oktoberr rauchfrei

14:50
Bahnen

Bahnhöfe der Zentralbahn sind ab Ende November rauchfrei

14:50
Energie

Blockchain-Technik soll Verrechnung von Energie erleichtern

14:44
Festnahme

Polizeihund spürt versteckten Mann in Warenhaus auf

14:32
Olympische Spiele

Roger Federer will bei den Olympischen Spielen in Tokio spielen

14:26
Olympische Spiele

Roger Federer spielt bei den Olympischen Spielen in Tokio

14:26
Bahnen

Nicolas Perrin tritt 2020 als CEO von SBB Cargo zurück

13:45
Rad

Rad-Legende Eddy Merckx nach Sturz hospitalisiert

13:37
Lärmminderung

Spezielle Makro-Kristallstrukturen schlucken tiefe Töne

13:09
Polen

PiS im Aufwind: Polens Nationalkonservative können allein regieren

13:01
Syrien

Nordsyrien-Offensive: Syrische Truppen an türkische Grenze verlegt

12:40
Sterbehilfe

Kantone diskutieren über Sterbehilfe im Gefängnis

12:29
Nobelpreis

Wirtschaftsnobelpreis geht an Duflo, Banerjee und Kremer

12:27
Deutschland

Frühere SPD-Chefin Nahles legt Parlamentsmandat nieder

12:05
Medien

Wenig News konsumieren: Gruppe der "News-Deprivierten" wächst

12:00
Landwirtschaft

Moderhinke der Schafe soll "zu bekämpfende Seuche" werden

11:45
Flüchtlinge

"Ocean Viking" sucht sicheren Hafen für 176 Flüchtlinge

11:37