Venedig führt Juli 2020 Eintrittsgeld für Tagestouristen

Die Stadt Venedig führt am 1. Juli 2020 das Eintrittsgeld für Tagestouristen ein. Das hat der Gemeinderat am Mittwoch beschlossen. Das Eintrittsgeld soll unter anderem per Kreditkarte oder Paypal gezahlt werden. Die Gemeinde prüft nun die technischen Aspekte.

Das Eintrittsgeld für Tagestouristen war vom Kommunalrat im Februar beschlossen worden. Bisher war noch nicht bekanntgegeben worden, wann genau die neue Regelung greift. Auch die Höhe des Betrags muss noch festgesetzt werden.

Mit dem Eintrittsgeld für Tagestouristen möchte die Stadt ihre Besucherströme besser regeln. Zu Spitzenzeiten sind bis zu 130'000 Touristen täglich in Venedig unterwegs. Die Einheimischen betrachten diese Entwicklung mit wachsender Sorge.

Das Geld soll nach Angaben von Bürgermeister Luigi Brugnaro vor allem in die Instandhaltung und Reinigung der historischen Stadt fliessen. Venedig kämpft seit Jahren gegen den Touristenansturm und versucht immer wieder mit verschiedenen Strategien, die Massen in Schach zu halten.

Swiss Football League

Bundesrat erlaubt Profi-Fussball vorerst doch nur ohne Fans

18:18
Coronavirus - Schweiz

"Mister Coronavirus" Daniel Koch darf in den Ruhestand

17:09
USA

Das brutale Knie der US-Polizei? Tod eines Afroamerikaners bewegt Gemüter

17:04
Filmfestival

Tessiner Kantonsrat erhöht Beitrag ans Filmfestival Locarno

16:23
Ski alpin

Alpin-Direktor Walter Reusser zur Gegenwart und Zukunft

16:12
Dänemark

Thunberg kritisiert Kopenhagen für Abwasser im Meer

16:11
Allgemeines

Bund erlaubt Sportveranstaltungen per 6. Juni

15:07
Coronavirus - Schweiz

Vollständige Reisefreiheit im Schengen-Raum bis spätestens 6. Juli

15:00
Coronavirus - Schweiz

Weitere Lockerungen - Bundesrat beendet Notrechts-Regime

15:00
NHL

Saisonende für Hischier, Meier, Müller und Krueger

12:54
Coronavirus - Konzerte

Erneute Verschiebung: James Blunt kommt 2021 in die Schweiz

11:22
Bauchemie

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt

11:00
National League

Jetzt offiziell: Svoboda, Bakala und Finger in Lausanne an Board

10:24
Coronavirus - Schweiz

Zweite Pandemiewelle könnte laut ETH bis zu 5000 Todesopfer fordern

10:02
Luxusgüter

Richemont-Chef Lambert erhält mit 8,1 Millionen Franken mehr Lohn

09:36
Luftverkehr

Edelweiss setzt zum Neustart im Ferienflugbetrieb an

09:26
Grossbanken

Greenpeace tadelt Schweizer Grossbanken für ihre Klimapolitik

09:07
Telekommunikation

Nationalratskommission zitiert Swisscom-Spitze wegen Pannenserie

08:01
Mobilfunk - Umfrage

Schweizer Handy-Kunden ärgern sich über Roaming-Tarife

07:57
Schokolade

Barry Callebaut kauft australischen Schokoladenhersteller GKC Foods

07:44