Lithium-Ionen-Batterie: Der Clou steckt in den Materialien

Auch vor dem Lithium-Ionen-Akku gab es bereits wiederaufladbare Batterien und es gibt sie bis heute. Die Funktionsweise ist prinzipiell die gleiche, der Clou hinter dem Siegeszug der Nobelpreis-gewürdigten Entwicklung steckt in den Materialien.

"Der Schlüssel zur Entwicklung der Lithium-Ionen-Batterie war die Entdeckung von Stoffen, die Lithium-Ionen über lange Zeiträume speichern können", erklärte Vanessa Wood von der ETH Zürich im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Trotz zahlreicher Weiterentwicklungen der Lithium-Ionen-Akkus haben viele der heute verwendeten Materialien sehr ähnliche Eigenschaften wie die von den frisch gekürten Nobelpreisträgern entdeckten.

Lithium hat den Vorteil, sehr leicht Elektronen abzugeben. Wird die Batterie an ein Gerät oder eine Glühbirne angeschlossen, geben Lithium-Atome an der Anode (Pluspol) je ein Elektron ab. Es bleiben positiv geladene Lithium-Ionen zurück. Diese wandern angezogen von der negativen Elektrode (Minuspol oder Kathode) durch den Elektrolyt zum Minuspol. Die Elektronen nehmen den "Umweg" durch einen angeschlossenen Stromkreis und bringen beispielsweise die Glühbirne zum Leuchten.

Die grosse Errungenschaft der Lithium-Ionen-Batterie war ihr geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Kapazität, erklärte Wood. Die von Stanley Whittingham, John Goodenenough und Akira Yoshino entwickelten Materialien ebneten den Weg für die Entwicklung weiterer Batteriematerialien.

Batterien für die Energiewende

Auch heute noch sind zahlreiche Forschungsgruppen weltweit daran, Batteriematerialien zu erforschen und weiter zu entwickeln. So auch in der Schweiz. Beispielsweise arbeitet Vanessa Wood mit ihrem Team daran, die Leistungsfähigkeit und Ladegeschwindigkeit von Lithium-Ionen-Batterien zu verbessern.

"2015 war noch die Mehrheit der weltweit produzierten Batterien für Unterhaltungselektronik bestimmt, also Smartphones, Tablets und so weiter. In den letzten Jahren steigt jedoch der Bedarf für Elektrofahrzeuge und Stromspeicher für erneuerbare Energien", so Wood. Das bringe neue Anforderungen mit sich: Die Lebensdauer von Batterien müsse für den Einsatz in Fahrzeugen verlängert und das Aufladen schneller werden.

Eine weitere Herausforderung sei das Recycling: "Hier müssen die Technologien besser werden. Das Recycling für Bleiakkus, wie sie als Starterbatterie in Autos eingesetzt werden, ist bereits sehr effizient. Für Lithium-Ionen-Batterien war es bisher günstiger, die Rohstoffe neu zu schürfen als sie zu recyclen." Das werde sich dank Weiterentwicklungen in den nächsten Jahren vermutlich ändern.

Luftverkehr

Flugbegleiter wollen Jets von Eurowings und Co. am Boden halten

02:46
Syrien

Nato bildet Krisenstab zu türkischer Offensive in Syrien

02:37
Chile

Piñera zieht nach Protesten U-Bahn-Tariferhöhung in Chile zurück

01:41
Luftverkehr

Längster Nonstop-Flug: In 19 Stunden von New York nach Sydney

01:33
Spanien

Neue Proteste in Barcelona - und auch in Madrid

00:49
USA

Sanders bekommt Wahlkampfhilfe von linker Leitfigur der Demokraten

22:34
IWF-Jahrestagung

Geopolitische Unsicherheit lähmt IWF-Jahrestagung

21:51
Archäologie

Ägypten präsentiert neu entdeckte Sarkophage in Luxor

21:07
Basel - Thun 3:1

Dank 3:1 gegen Thun: Basel bleibt Leader

21:02
Kundgebung

1000 Menschen demonstrieren in Bern gegen Krieg in Nordsyrien

18:15
Deutschland

Favre und Dortmund verschieben Krise nach München

17:48
Deutschland

Bayern lässt gegen Augsburg Punkte liegen

17:48
Syrien

Hunderte protestieren in der Schweiz gegen Krieg in Nordsyrien

17:35
Syrien

Hunderte protestieren in Luzern gegen Krieg in Nordsyrien

17:35
Libanon

Erneute Proteste im Libanon - Premier sucht nach rascher Lösung

17:21
Swiss Indoors

Federer zum Auftakt gegen Qualifikanten - Wawrinka gegen Cuevas

17:14
Italien

"Italienischer Stolz": Salvini führt Grossdemo gegen Regierung an

16:26
Brexit

Zehntausende demonstrieren in London für zweites Brexit-Referendum

15:27
ATP Antwerpen

Wawrinka in Antwerpen im Final - jetzt gegen Murray

15:24
ATP Antwerpen

Wawrinka in Antwerpen im Final

15:24
Musik

Dirigent Barenboim mit Konrad-Adenauer-Preis ausgezeichnet

14:23
Russland

Dammbruch nahe russischer Goldmine: Mindestens 15 Tote

14:14
Russland

Mindestens 15 Tote bei Dammbruch in Russland

14:14
Tabak

Schweizer Tabak-Anbauflächen auf unter 400 Hektaren geschrumpft

13:57
WTA Moskau

Bencic sichert sich dank Finaleinzug das Ticket für die WTA-Finals

13:47
Luftwaffe

Weitere Landeklappen-Scharniere mit Rissen an F/A-18-Kampfjets

12:25
Verkehrsunfall

Auto-Kollision in Münchenstein BL: Vier Personen hospitalisiert

11:38
Verkehrsunfall

Automobilist fährt in Schaufenster eines Coiffeursalons

11:05
Brexit

Britische Regierung beantragt Brexit-Verschiebung

09:59
Brexit

Nervenkrieg um den Brexit: Parlament verschiebt Entscheidung

09:59
Brexit

Britisches Parlament verschiebt Brexit-Abstimmung

09:59
Brexit

Premier Johnson: Abgeordnete haben eine "historische Gelegenheit"

09:59
Brexit

Sondersitzung des britischen Parlaments zum Brexit beginnt

09:59
Brexit

Premierminister Johnson appelliert im Brexit-Streit ans Parlament

09:59
Motorrad

Lüthi erneut in der dritten Startreihe

07:38
Deutschland

Lucien Favre und Dortmund sind unter Zugzwang

07:00
Chile

Ausnahmezustand nach Unruhen wegen Fahrpreis-Erhöhungen in Santiago

06:11
Super League

Thun gastiert in Basel, Xamax in Bern

06:00
USA

Demokraten wollen mit Gesetz G7-Gipfel in Trump-Golfclub verhindern

04:38