David Hasselhoff in Zürich: zwischen Kult und Katastrophe

"Looking for Freedom"-Gesänge vom Bahnhof bis zur Samsung Hall, Männer in roter Badehose, Frauen mit aufblasbaren Rettungsbojen - am Montagabend war David Hasselhoff in Zürich. Eine Show zwischen Kult und Katastrophe.

David Hasselhoff, Serienstar und Sänger, verbindet die Menschen. Kein Hipster, kein Rocker, kein Liebespaar in Hippiekleidern, kein Metalhead im Slipknot-Tourshirt, kein Kind, keine Grossmutter war zu stolz, sich ein Konzertticket zu kaufen. "David Hasselhoff ist Gott", schreit ein Mann in der Warteschlange sogar. Und so kommt es einem in Anbetracht der bunten Pilgerschar auch vor.

Eines muss man dem 67-jährigen Amerikaner lassen: Mit seinem neusten Album "Open Your Eyes", das Ende September erschienen ist, verblüffte er sogar diejenigen, die ihn bis anhin belächelten. Oder zumindest weniger wegen seiner Musik, sondern wegen seiner legendären Rollen in "Baywatch" und "Knight Rider" verehrten.

In Zusammenarbeit mit Gastmusikern wie den Gitarristen Steve Stevens (Billy Idol) oder James Williamson (The Stooges) und mit obskuren Covers wie "Here I Go Again" (Whitesnacke) oder "Heroes" (David Bowie) lieferte Hasselhoff mit dem Album ein unerwartet knackiges Werk ab.

Die Kultfigur

Als sich David Hasselhoff nun also in der Zürcher Samsunghall im Goldjackett auf einer runden Hebebühne aus dem Publikum erhebt und zu singen beginnt, sind der Applaus aus unterschiedlichsten Gründen tosend und die Jubelrufe lauter als der Eröffnungssong. Der Sänger freut sich sichtlich, begrüsst seine Fans auch auf Deutsch. Und ein endlos langer Abend beginnt.

Nach 13 Songs, darunter Coverversionen von "Head On" (The Jesus and Mary Chain) oder "Country Roads" (John Denver), und fast ebenso vielen Outfit-Wechseln zieht sich The Hoff in eine halbstündige Pause zurück. Eine Geduldsprobe für alle, die jetzt nicht Bier holen oder sich am Merchandisestand mit T-Shirts, Tassen, Sonnenbrillen und Leuchtstäben eindecken. Einige sitzen auf den Treppenstufen, andere suchen zum Warten eine trockene Sitzecke auf dem biernassen Boden. Es ist Zeit, den ersten Showteil Revue passieren lassen.

David Hasselhoff ist eine Kultfigur, so viel ist klar. Daran erinnern an diesem Abend unzählige Musikvideos, Ausschnitte aus seiner langjährigen Schauspielkarriere, Fotos aus alten Zeiten - und natürlich der leibhaftige Mann auf der Bühne, von dem man sagt, er habe mit seinem Hit "Looking for Freedom" die Berliner Mauer zum Einsturz gebracht.

Hasselhoff hat auch für Skandale gesorgt, allem voran mit einem Youtube-Video, in dem er sturzbetrunken einen Hamburger zu essen versucht. Doch er ist noch immer da, singt "Here I Go Again" und meint das auch so.

Das grosse Aber

Zuviel Liebe macht aber eben auch unkritisch. Und so scheint es niemanden zu stören, dass Hasselhoffs Stimme der Sympathie für ihn gehörig hinterher hinkt. David Hasselhoff probiert sein Defizit mit gefühlt minutenlangem Aushalten von letzten Tönen zu kompensieren - dadurch wird die Gesangsqualität allerdings nicht besser. Was aber keinen kümmert.

Selbst dann nicht, als er David Bowies Titel "Heroes" (auf dem Album noch ganz passabel) zu einer überpathetischen Selbstinszenierung verkommen lässt. Vor Bildern von Kriegshelden, Rettern, Helfern in der Not, singt er zwischenzeitlich auf Deutsch "Ich, ich bin dann König, und du, du Königin" - es ist der Tiefpunkt eines Konzerts, das mit inzwischen 23 Songs nun auch langsam zur Tortur wird.

Doch "Looking for Freedom", das David Hasselhoff wie immer zum Schluss und in seiner legendären Leuchtjacke darbietet, will sich dann doch keiner entgehen lassen. So wird zu "Crazy for You" noch einmal gehörig gejubelt und zu "Do the Limbo Dance" tapfer getanzt. Dazu fliesst so viel Bier, dass die Rückfahrt zum Zürcher Hauptbahnhof wie ein kleiner Oktoberfestnachhall anmutet. Wonach sich die Fans laut singend trennen und in Bestlaune auf ihre unterschiedlichen Heimwege begeben.

Landwirtschaft

Schweizer Konsumenten trinken zu wenig Bio-Milch

15:37
Vignettenbefreiung

Gemeinden wehren sich gegen Mautbefreiung im Vorarlberg

15:29
WTA

Caroline Wozniacki tritt nach Australian Open zurück

15:24
Deutschland

Esken und Walter-Borjans zu SPD-Vorsitzenden gewählt

15:01
Flugverkehr

Zahl der Fluggäste in der EU 2018 auf Rekordniveau

14:45
Nahrungsmittel

Lindt in Russland wegen angeblich minderwertiger Ware im Visier

14:32
Prozess

"Zigeuner"-Plakat: Chefs der JSVP Kanton Bern erneut verurteilt

13:45
Skicross

Ryan Regez wird Dritter - Fanny Smith verpasst Final

13:16
Ausstellung

Grafiken aus der Coninx-Sammlung im Bündner Kunstmuseum

12:56
Spanien

Rummel um Greta Thunberg in Madrid - Klimamarsch am Abend

12:44
Geschlecht

Bundesrat will Änderungen von Geschlecht und Vornamen vereinfachen

12:40
England

Chelsea darf im Winter wieder Transfers tätigen

12:38
Deutschland - Polen

Merkel gedenkt der Opfer im Nazi-Konzentrationslager Auschwitz

12:16
Bundesgericht

4,5 Millionen Franken aus Geldtransporter im Kanton Bern gestohlen

12:00
Bundesverwaltungsgericht

Einreiseverbot für mutmasslich radikalisierten Franzosen aufgehoben

12:00
Fernmeldegesetz

Bundesrat regelt Details zu Roaming und Telefonwerbung

11:56
Raumfahrt

Russische Rakete bringt Icarus-Computer zur Tierbeobachtung ins All

11:37
Tabakprodukte

Bundesrat will Tabakwerbungs-Initiative zuvorkommen

11:28
Literatur heute

Schweizer Regionalkrimis: Die Spur führt nach Deutschland

11:27
Autoindustrie

Audi verkauft mehr Autos als im Vorjahr

11:21
Autoindustrie

Daimler stellt November-Verkaufsrekord für seine Kernmarke auf

11:19
Krankenversicherung

Krankenkassen sollen Kosten für Pflegematerial immer übernehmen

10:44
Australien

Buschfeuer nahe Sydney verschmelzen sich zu "Mega-Brand"

10:35
Raumfahrt

"Dragon"-Frachter mit Bierbrau-Experiment an Bord zur ISS gestartet

10:25
Konjunktur

Deutsche Firmen drosseln Produktion unerwartet - "Schwäche hält an"

10:03
Fotoausstellung

"Because the Night" im Fotomuseum Winterthur

09:49
Autoindustrie

BMW profitiert von China und Stadtgeländewagen - Schub im November

09:42
Happy Birthday!

Genfer Filmregisseur Alain Tanner wird heute 90 Jahre alt

09:26
Tierwelt

Hungrige Eisbären nähern sich Dorf am Nordpolarmeer

08:44
Bob

Vogt auch in seiner zweiten Weltcup-Saison noch ein Lehrling

08:30
Rad Bahn

Bahnvierer knackt die 3:50er-Grenze und siegt erstmals im Weltcup

08:15
Rad Bahn

Schweizer Bahnvierer knackt die 3:50er-Grenze und siegt im Weltcup

08:15
Rad Bahn

Schweizer Bahnvierer knackt die 3:50er-Grenze

08:15
Musikgehör

Gehirnwelle schwingt bei bekannter Melodie schon vor dem Ton

07:58
Versicherungen

Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group

07:18
Versicherungen

Swiss Re verkauft britische Tochter für 3,25 Milliarden Pfund

07:18
Ski alpin

Wie Michelle Gisin ihre Ängste in der Abfahrt überwunden hat

06:52
Frankreich

Streiks in Frankreich legen weiterhin Verkehr lahm

06:22
USA - Nordkorea

Nordkorea warnt vor neuem Krieg der Worte mit den USA

05:49
MID

Animierte Diashow unter dem virtuellen Weihnachtsbaum

05:00
Sexuelle Gewalt

Uber: Fast 6000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA

02:50
Sexuelle Gewalt

Uber erhält 2018 rund 3000 Meldungen zu sexueller Gewalt

02:50
Kriminalität

Neuer Vorwurf gegen R. Kelly: Ausweis für Hochzeit gefälscht?

01:49
USA

Melania Trump bringt "Nationalen Weihnachtsbaum" zum Leuchten

01:01
Kriminalität

US-Polizei nimmt 60 Mitglieder der Gangsterbande "Latin Kings" fest

00:33
England

Arsenal so schlecht wie seit 42 Jahren nicht mehr

23:16
Kantonale Wahlen VD

Christelle Luisier soll neue Waadtländer Staatsrätin werden

22:41
Armee

Standartenübergabe vom alten zum neuen Armeechef im Schloss Chillon

19:05
Einbürgerung

ETH-Studie: Wer einbürgert wird, verdient mehr

18:03
Biathlon

Lena Häcki verpasst Sieg und Weltcup-Podest im letzten Anschlag

17:55
Verkehrsunfall

59-jähriger Lenker stirbt nach Kollision mit Hauswand in Triengen

17:24
Öl

Opec-Gremium empfiehlt weitere Kürzung der Öl-Förderlimits

17:00
Telekom

Swisscom beteiligt sich substanziell an Surseer Firma Ajila

16:52