Spanische Regierung verurteilt gewaltsame Proteste

Die spanische Regierung hat die gewaltsamen Proteste in Barcelona und weiteren katalanischen Städten scharf verurteilt. Eine "Minderheit" setze auf Gewalt in den Strassen der katalanischen Städte, erklärte die Regierung des Sozialisten Pedro Sánchez am Dienstagabend.

Inzwischen komme es bei allen Protestaktionen zu Gewalt. Bei den Demonstrationen nach der Verurteilung von Anführern der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung handle es sich nicht um eine "friedliche Bürgerbewegung", erklärte die Regierung. Vielmehr würden Gruppierungen Gewalt einsetzen, um das "Zusammenleben in Katalonien" zu zerstören. Die Regierung werde mit angemessener Härte Sicherheit und Zusammenleben in der Region sicherstellen.

Für den Dienstagabend waren Protestaktionen vor Büros der spanischen Zentralregierung in mehreren katalanischen Städten geplant. Am Montag und Dienstag hatten sich Demonstranten in Barcelona und weiteren katalanischen Städten wie Tarragona, Girona und Lleida gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Allein am Dienstag wurden dabei 74 Menschen verletzt. Die Polizei nahm vier Menschen fest.

Auslöser der Proteste war ein Urteil von Spaniens Oberstem Gerichtshof gegen neun prominente katalanische Unabhängigkeitsbefürworter am Montag. Sie erhielten Haftstrafen von bis zu 13 Jahren wegen "Aufruhrs" und Veruntreuung öffentlicher Gelder. Den Angeklagten wurde vorgeworfen, im Oktober 2017 ein von der spanischen Justiz als illegal eingestuftes Unabhängigkeitsreferendum organisiert zu haben.

EU-Gipfel

EU-Gipfel erzielt Einigung auf Klimaneutralität bis 2050

01:00
Libyen

Libyscher General kündigt Entscheidungsschlacht um Tripolis an

00:52
Vulkanausbruch

Sechs Leichen in neuseeländischem Vulkangebiet geborgen

00:44
Flugzeugabstürze

American Airlines streicht 737-Max-Flüge

00:12
USA

Angriff auf jüdischen Laden in USA wird als Terrorfall behandelt

23:58
Grossbritannien

Bei britischer Wahl zeichnet sich Triumph für Johnson ab

23:03
Grossbritannien

Prognose: Konservative gewinnen Mehrheit im britischen Parlament

23:03
Europa League

Ein 1:1 zu wenig: Die Young Boys verpassen den Coup in Glasgow

22:55
Europa League

Young Boys scheiden in der Gruppenphase der Europa League aus

22:55
Mexiko

Zehn Millionen Pilger feiern in Mexiko die Jungfrau von Guadalupe

22:38
Vierländerturnier

Schweiz erreicht am Vierländerturnier in Visp Final gegen Russland

21:59
Sprengkörper

Sprengkörper mit Unterstützung der Armee gesichert

21:32
Europa League

Lugano verpasst Sieg in Kiew um Haaresbreite

21:06
Europa League

FC Basel mit viertem Sieg zum Gruppensieg

20:51
Kulturerbe

Prozessionen in Mendrisio gelten als Unesco-Kulturerbe

18:48
Algerien

Wahl in Algerien - Massenproteste und Sturm auf Wahlbüros

18:15
Prozess

Mann wegen Tötung seiner Mutter zu 13 Jahren Haft verurteilt

17:33
WM 2023

Eishockeyverband will Russland die WM 2023 nicht wegnehmen

17:10
Genitalverstümmelung

Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung wird weitergeführt

16:30
Verkehr

Bahnhof Bellinzona ist bereit für den Ceneri-Basistunnel

16:26
Fernsehen

Leitung der SRG-Ombudsstelle geht an Girsberger und Schöbi

16:02
Geldpolitik

Neue EZB-Chefin Lagarde: "Ich werde meinen eigenen Stil haben"

15:50
Tramverkehr

Vertrag für 27 neue Berner Trams ist unter Dach

15:17
Autoindustrie

Ferraris erster reiner Elektroflitzer kommt erst nach 2025

15:08
55. Solothurner Filmtage

Solothurner Filmtage zeigen besonders viele Dokumentarfilme

15:04
Tropenhaus

Neuen Besitzer für Tropenhaus Wolhusen gefunden

14:57
Invasiver Schädling

Marmorierte Baumwanze verursacht Millionenschäden im Obstbau

14:37
USA

Trumps Handelsbeauftragter bringt unter Pseudonym Memos in Umlauf

13:51
Geldpolitik

Auch unter Lagarde bleiben EZB-Geldschleusen weit offen

13:47
Geldpolitik

EZB hält unter neuer Präsidentin Lagarde an Zinstief fest

13:47
Luftverkehr

Swiss transportiert im November erneut mehr Passagiere

13:42
Welthandel

EU rüstet sich nach WTO-Schwächung für Handelskonflikte

13:32
Bahnverkehr

Léman Express als verbindendes Mobilitätsprojekt gelobt

13:13
Bahnverkehr

Léman Express schaltet am Sonntag auf Vollbetrieb

13:13
Thailand

In goldener Gondel - Thai-König lässt sich mit Flussparade feiern

12:33
Sicherheit

Bestand der Sicherheitskräfte hat zugenommen

12:22
Grossbritannien

Zitterpartie in Grossbritannien: Wer geht als Wahlsieger hervor?

12:08
Grossbritannien

Andrang bei Wahl in Grossbritannien

12:08
Tierschutz

Schweizer Tierschutz prangert Missstände in Zoofachgeschäften an

12:08
Trinkwasser

Nationalrat fordert Gesetzesbestimmungen gegen schädliche Pestizide

11:57
EU-Gipfel

EU-Gipfel streitet über Atomkraft beim Klimaschutz

11:26
EU-Gipfel

Greenpeace-Aktivisten besetzen Fassade von Gipfel-Gebäude

11:26
Langlauf

Van der Graaffs langes Ringen um die Fortsetzung ihrer Karriere

10:00
Bevölkerungsbefragung

Stadtzürcher unzufrieden mit Strassenverkehr - Bestnoten für ÖV

10:00
Algerien

Umstrittene Präsidentenwahlen in Algerien begonnen

09:51
Geldpolitik

SNB bestätigt ihre Geldpolitik

09:33
Regierung

Schwyzer Regierungsrat Reichmuth angeklagt

09:28
Verkehrsunfall

Frontal gegen Postauto - sechs Verletzte in Liesberg BL

09:16
Einzahlungen

Postfinance erhöht Gebühren für Schaltereinzahlungen

09:06
Kryptowährungen

Libra-Stiftung gründet eine weitere Gesellschaft in Genf

08:48
Konsumentenschutz

Produktemängel und Garantiefragen häufigstes Ärgernis

08:30
Bundesfinanzen

Der Voranschlag 2020 des Bundes ist unter Dach und Fach

08:19
Konjunktur

Seco erwartet erst 2021 wieder eine konjunkturelle Belebung

07:52
Europa League

Basel kämpft um den Gruppensieg, Lugano um Punkte und Prämien

07:31
Umwelt

Zulassung für Chlorothalonil wird mit sofortiger Wirkung entzogen

07:31
NHL

Washington besiegt Boston im Spitzenkampf

07:11
Basketball

Harden führt Houston mit 55 Punkten zum Sieg in Cleveland

07:00
Europa League

YB spielt in Glasgow ums europäische Überwintern

06:43
Nationalteam

Eishockey-Nationalteam visiert in Visp Turniersieg an

06:20