Trump erstickt Hoffnung auf Einigung im Handelsstreit mit China

Nur einen Tag nach der von amerikanischen und chinesischen Regierungsvertretern verkündeten Übereinkunft im Handelsstreit schürt US-Präsident Donald Trump Zweifel an einer Einigung. Er habe nicht zugestimmt, bereits verhängte Zölle schrittweise zurückzunehmen.

Das sagte Trump am Freitag vor Journalisten in Washington. Die Regierung in Peking wisse, dass er die Zollschraube nicht vollkommen zurückdrehen werde. Aber sie wolle zumindest eine teilweise Rücknahme der Zölle. "Ich habe nichts zugestimmt." China sei mehr an einer Handelsvereinbarung interessiert als er. Durch die Zölle würden Milliardensummen in die Kassen der USA fliessen. "Ich bin gerade sehr glücklich."

Am Donnerstag hatte ein US-Regierungsvertreter chinesische Angaben bestätigt, wonach es eine Übereinkunft im Handelsstreit zwischen den beiden grössten Volkswirtschaften der Welt gibt. Beide Seiten hätten sich geeinigt, als Teil einer ersten Phase eines Handelsabkommens Zölle schrittweise zurückzunehmen. Details blieben allerdings unklar.

Widerstand im Weissen Haus

Am Abend erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters dann, dass die mutmassliche Übereinkunft im Weissen Haus und bei externen Beratern auf teils heftigen internen Widerstand gestossen sein soll.

Trumps Äusserungen setzten den internationalen Börsen erheblich zu. Der Frankfurter Leitindex Dax und der EuroStoxx50 beendeten den Handel im Minus. Die Wall Street unterbrach ihre Rekordjagd.

Die beiden grössten Volkswirtschaften der Welt überziehen sich seit über einem Jahr gegenseitig mit milliardenschweren Sonderzöllen. Der Streit bremst das Wachstum der Weltwirtschaft und trifft vor allem exportstarke Nationen.

Trump stört sich unter anderem am riesigen Defizit seines Landes im Handel mit China. Er wirft der Volksrepublik unfaire Handelspraktiken und Beschränkungen für ausländische Unternehmen sowie Diebstahl geistigen Eigentums vor.

Signale der Annäherung

Zuletzt hatte es aber vermehrt Signale der Annäherung gegeben. Aus US-Regierungskreisen war vor kurzem noch zu vernehmen, im Dezember könnte es womöglich ein Treffen zwischen Trump und Chinas Präsident Xi Jinping zur Unterzeichnung eines ersten Handelsvertrags geben. In dieser sogenannten Phase 1 sollen US-Angaben zufolge unter anderem die Themen Schutz des geistigen Eigentums, Währungsfragen und Finanzdienstleistungen geklärt werden.

Trump sagte, sollte eine Handelsvereinbarung unter Dach und Fach gebracht werden, würde sie in den USA unterzeichnet. Womöglich in Iowa oder einem anderen landwirtschaftlich geprägten Teil der USA. "Es wird in unserem Land sein." Iowa zählt zu den US-Bundesstaaten, die besonders unter dem Zollstreit mit China leiden.

Der Herausgeber der staatlichen chinesischen Zeitung "Global Times", Hu Xijin, schrieb auf Twitter, Trumps Äusserungen seien kein pauschales Dementi. Sicher sei aber, dass es kein "Phase 1-Abkommen" geben werde, wenn die Zölle nicht schrittweise zurückgenommen würden.

Archäologie

Zwölf römische Silbermünzen auf dem Zugerberg entdeckt

10:29
Deutschland

AfD-Politiker Brandner als Rechtsausschuss-Vorsitzender abgewählt

10:21
Tourismus

Orascom steigert sich weiter

10:14
Allgemeines

Ein Sextett aus vier Sportarten steht zur Wahl zum "MVP des Jahres"

10:00
Kriminalität

Polizei hält Cirque-du-Soleil-Gründer wegen Drogenvorwürfen fest

09:43
Landrat UR

Kanton Uri hilft bei Sanierung der Schiffstation Tellsplatte

09:39
Banken

Kampf gegen Geldwäsche drückt Gewinn von Bank ABN Amro

09:35
Brand

Strafbefehle für drei Jugendliche nach Grossbrand bei Tobi Seeobst

09:31
Afghanistan

Mindestens sieben Tote bei Autobombenanschlag in Afghanistan

09:24
Italien

Hochwasser in Venedig fordert zwei Todesopfer

09:11
Spanien

David Villa kündigt Rücktritt an

08:36
NHL

Timo Meier erzielt ein weiteres Tor

07:39
Versicherungen

Bâloise wächst im Lebengeschäft kräftig

07:38
Telekom

Sunrise steigert Umsatz und Gewinn

07:21
Nahost

Neue Raketenangriffe auf israelische Ortschaften

06:52
U17-Weltmeister

Von Stars und Rücktritten: die U17-Weltmeister von 2009

06:40
Oscars 2020

Schweizer Film "#Female Pleasure" unter Doku-Oscar-Kandidaten

05:26
Australien

Australische Behörden ordnen Evakuierungen in Buschbrandgebieten an

05:10
Fernsehen

Ricky Gervais moderiert wieder die Golden Globes - "das letzte Mal"

03:53
Autoindustrie

Tesla will Fabrik im Grossraum Berlin bauen

03:04
Telekom

Sunrise begräbt UPC-Deal - 50 Millionen Franken Strafzahlung

02:48
Brasilien

Brasiliens Präsident Bolsonaro will neue Partei gründen

01:14
USA

Klimaaktivistin Thunberg findet Mitfahrgelegenheit nach Europa

00:49
Bolivien

Senatorin Añez erklärt sich zur Interimspräsidentin Boliviens

00:23
ATP Finals

Thiem als erster Österreicher im Masters-Halbfinal

00:16
Italien

"Eine Katastrophe": Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht

00:07
Australien

Nach Missbrauchsurteil: Pell kann weiter auf Freispruch hoffen

23:46
Australien

Nach Missbrauchsurteil: Einspruch von Kardinal Pell zugelassen

23:46
Italien

Rechtsextreme sollen Anschlag auf Moschee in Italien geplant haben

23:22
Italien

Hochwasser in Venedig: Wasser im Markusdom

22:55
Fribourg - Genf 2:1 n.V.

Freiburg siegt erneut in der Verlängerung

22:28
USA

Anhörungen zur Zukunft der Dreamer vor Oberstem Gerichtshof der USA

22:14
ZSC Lions - Lugano 7:2

ZSC Lions - Lugano so deutlich wie 2007

22:01
Chile

Regierungskritiker protestieren zu Hunderttausenden in Chile

21:18
EM-Qualifikation Frauen

Schweizerinnen mit viertem Sieg in der EM-Quali

21:17
Champions League

SC Bern findet auch europäisch den Tritt noch nicht

20:39
Champions League

Vielversprechende Ausgangslage für Lausanne und Zug

20:39
Moldau

Regierungskrise in der Republik Moldau

18:37
Unesco

Unesco will mehr und besser in Bildung investieren

17:36
WTA

Dominika Cibulkova hört mit 30 auf

17:31
Deutschland

Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch neue Linken-Fraktionschefs

17:00
ATP Finals

Federer bleibt mit Sieg gegen Berrettini im Rennen

16:29
WEF

Kein Schweizer Pass für WEF-Gründer Klaus Schwab

16:19
Geldpolitik

Simbabwe gibt neue Geldnoten aus - lange Warteschlangen

15:43
Finanzdienstleister

Börse will Cyberschutz für Schweizer Banken übernehmen

15:27
Australien

Buschbrände in Australien rücken nah an Sydney heran

15:26
Schweiz - EU

Standschäden wegen Blockade beim institutionellen Abkommen

15:01
Museen

Über den Geschmack der Kunst und ein Rückblick auf Tinguelys Jugend

14:36
Museen

Historische Museen verzeichnen die meisten Eintritte

14:33
Parteien

Politologe Michael Hermann gibt Co-Präsidium wenig Chancen

12:02
Justiz

Anklage gegen ehemaligen Innerrhoder Staatsanwalt Herbert Brogli

11:59
Kulturhauptstadt

Bad Ischl in Österreich wird Europäische Kulturhauptstadt 2024

11:21
Nahrungsmittel

Burger King bringt fleischlosen "Whopper" von Unilever heraus

11:17
EU - Lebensmittel

EU-Gericht verlangt Kennzeichnung für Produkte israelischer Siedler

10:59