Peking weist Aufhebung des Vermummungsverbots in Hongkong zurück

Chinas Parlament hat die Aufhebung des Vermummungsverbots in Hongkong durch ein Gericht in der chinesischen Sonderverwaltungsregion als nicht rechtmässig dargestellt.

Der Sprecher des Rechtsausschusses des Volkskongresses, Jian Tiewei, sagte am Dienstag der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua, nur der Ständige Ausschuss des Parlaments in Peking könne entscheiden, ob ein Erlass mit dem Grundgesetz Hongkongs übereinstimme. Keine andere Autorität habe das Recht, solche Urteile zu fällen.

Der Sprecher äusserte zudem seine "tiefe Sorge" über die Entscheidung des Gerichts am Vortag in Hongkong, dass das Vermummungsverbot als zu weitgehend und nicht in Übereinstimmung mit dem Grundgesetz Hongkongs abgewiesen hatte. Das Urteil habe die administrative Gewalt von Regierungschefin Carrie Lam "ernsthaft geschwächt". Als Reaktion auf den Entscheid hatte die Regierung die Umsetzung des Banns vorerst ausgesetzt.

Gleichgewicht nicht gewahrt

Hongkongs Regierung hatte das Verbot Anfang Oktober in einem Rückgriff auf fast 100 Jahre alte koloniales Notstandsrecht verfügt. Die Richter stellten klar, dass sie ein Vermummungsverbot nicht grundsätzlich ablehnten. Der vorliegende Bann wahre aber kein vernünftiges Gleichgewicht zwischen den geschützten Rechten der Bürger und den gesellschaftlichen Zielen.

Das 106 Seiten lange Urteil sieht auch das seit 1922 geltende Notstandsrecht aus der britischen Kolonialzeit im Widerspruch zum Grundgesetz, weil es die Regierungschefin Carrie Lam im Falle einer öffentlichen Gefahr zu weitreichenden Vollmachten ermächtige.

Hongkongs umstrittene Staatschefin Lam hofft derweil auf eine friedliche Lösung bei der anhaltenden Belagerung der Universität in Hongkong durch die Demonstranten. Sie sagte, dass sie die Polizei angewiesen habe, mit der Situation "menschlich" umzugehen. Weiterhin rief sie zur Beendigung aller Gewalt vor der für Sonntag geplanten Kommunalwahl auf.

Weiterhin Belagerungszustand

Noch immer sind hunderte Demonstranten in der Polytechnischen Universität von der Polizei eingekesselt. Sie errichtete am Montag Absperrungen um den Komplex und schlug mehrere Ausbruchsversuche mit Gummigeschossen und Tränengas zurück. Einige Demonstranten wurden von Beamten zu Boden gerissen und mit vorgehaltener Waffe festgenommen. Auf dem Campus der Polytechnischen Universität verschanzten sich Hunderte Menschen mit Brandsätzen und selbst gebauten Waffen.

In der ehemaligen britischen Kronkolonie Hongkong gibt es seit Monaten Massenproteste gegen die pro-chinesische Regierung, die immer häufiger in Gewalt umschlagen.

Handelsstreit

Nach den USA setzt auch China neue Strafzölle aus

06:05
Buntes

23-jährige Jamaikanerin gewinnt Wahl zur Miss World

05:47
Sports Awards

Schafft Schwingerkönig Christian Stucki Historisches?

05:00
Super League

Ausgerechnet gegen Basel müsste der FCL punkten

04:00
Diplomatie

Kuba und Venezuela schliessen beim Alba-Gipfel die Reihen

03:23
Uno-Klimakonferenz

Klimaverhandlungen bis Sonntagmorgen - Kritik an Konferenzleitung

01:03
Albanien

Neun Festnahmen nach verheerendem Erdbeben in Albanien

00:20
Libanon

Ausschreitungen bei Protesten in Beirut

23:37
Klima

Sally Field bei Klimaprotest: Müssen aus Komfortzonen herauskommen

22:45
St. Gallen - Zürich 1:3

FCZ bringt St. Gallen dritte Heimniederlage bei

21:07
Servette - Thun 2:1

Neunte Thuner Niederlage in zehn Spielen

21:04
Unihockey

Schweizerinnen nach unglaublicher Wende im WM-Final

20:27
Unihockey

Schweizerinnen an der Heim-WM nach dramatischer Wende im Final

20:27
Deutschland

Deutliche Siege von Bayern München, Dortmund und Leipzig

17:24
Deutschland

Machtdemonstrationen von Bayern München und Dortmund

17:24
Kundgebung

Mehrere Hundert an Demonstration in Basel

16:56
Langlauf

Fähndrich verliert Hundertstel-Krimi

16:02
Langlauf

Fähndrich verpasst Sprintfinal hauchdünn

16:02
England

Liverpool stellt Premier-League-Rekord auf

15:26
Italien

Zehntausende "Sardinen" demonstrieren in Rom gegen Rechtspopulismus

15:21
Italien

Tausende "Sardinen" demonstrieren in Rom gegen Rechtspopulismus

15:21
Klima

Extinction Rebellion blockiert zentrale Strasse in Lausanne

13:36
Polen

Kidawa-Blonska soll Polens Opposition in Präsidentenwahl führen

13:25
Biathlon

Schweizer Frauen-Staffel steht erneut auf dem Weltcup-Podest

13:04
Frankreich

Streik in Frankreich geht weiter - Massive Verkehrsbehinderungen

12:36
Skicross

Regez gewinnt Skicross-Weltcup in Montafon

12:30
Brand

Brand in Geschäft in Rorschach SG

11:57
Sturm

Sturmtief "Veiko" wirbelt durch die Schweiz

11:45
Naturkräfte

Einstürzende Mauer beschädigt Terrasse in Estavayer

11:45
Ski alpin

Schweizerinnen neben dem Podest - Sieg für Sofia Goggia

11:34
Ski alpin

Sieg für Goggia - Plätze 5 und 6 für Gut-Behrami und Suter

11:34
Sudan

Zwei Jahre Freiheitsentzug für Sudans Ex-Machthaber al-Baschir

11:28
Sudan

Zwei Jahre Hausarrest für Sudans Ex-Machthaber al-Baschir

11:28
Todesfall

Schauspieler Gerd Baltus im Alter von 87 Jahren gestorben

10:51
Ski alpin

Männer-Slalom in Val d'Isère auf Sonntag verschoben

09:31
Ski alpin

Slalom der Männer in Val d'Isère vom Winde verweht

09:31
Uno-Klimakonferenz

Zähe Verhandlung am Klimagipfel - Textentwurf provoziert Aufschrei

09:15
Uno-Klimakonferenz

Uno-Klimakonferenz dauert an - Neue Verhandlungstexte erarbeitet

09:15
Handelsstreit

USA setzen neue Strafzollrunde gegen China offiziell aus

09:06
Zweiter Weltkrieg

Ausstellung in Schanghai zu Schweizer Holocaust-Überlebenden

08:00
Langlauf

Kaum Schweizer Podestplätze beim Weltcup in Davos

07:30
Ski alpin

"Was da alles schief gelaufen ist, ist eigentlich nicht möglich"

07:11
USA - Nordkorea

US-Sonderbeauftragter reist wegen Nordkorea nach Seoul

06:55