Start zur 6. Formel-E-Saison mit vier Schweizern

Die Formel E startet am Freitag in ihre 6. Saison. Erstmals seit drei Jahren macht die Rennserie wieder einen Bogen um die Schweiz, dafür ist die Fraktion der Schweizer Fahrer so gross wie nie zuvor.

Sébastien Buemi, Neel Jani, Nico Müller und Edoardo Mortara heissen die vier Fahrer, die am Freitag in Diriyah, einem Vorort von Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad, unter Schweizer Flagge in die Formel-E-Meisterschaft starten werden. Dazu steht Simona de Silvestro bei Neueinsteiger Porsche als Test- und Entwicklungsfahrerin im Einsatz. Nur die Briten sind im 24 Fahrer starken Teilnehmerfeld mit sechs Stammpiloten noch zahlreicher vertreten.

Vom Schweizer Quartett wird Sébastien Buemi am meisten zugetraut. Der Waadtländer ist seit der Geburtsstunde der Formel E dabei, in der zweiten Saison wurde er Meister. Er hält unter anderem die Rekorde für die meisten Siege (13) und die meisten Pole-Positions (14). Die vergangene Saison beendete Buemi wie 2015 und 2017 als Gesamtzweiter. Der Romand wusste vor allem in der zweiten Saisonhälfte zu überzeugen.

Weil ab dieser Saison nur noch ein Motor erlaubt ist, musste Buemis Team Nissan e.dams einen vollständig neuen Antrieb konstruieren. Der japanische Hersteller setzte zuvor auf eine eigens entwickelte Doppelmotor-Lösung und hatte damit Erfolg. Auch mit neuem Elektromotor ist Buemi zuversichtlich, an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen zu können. "Ich denke, wir sind gut positioniert. Das Auto fühlte sich bei den Vorsaison-Tests sehr stark an", so der zweifache Langstrecken-Weltmeister.

Besonders gespannt sein darf man auf die Rückkehr von Neel Jani. Der Seeländer, der vor zwei Jahren bereits einen kurzen, aber erfolglosen Abstecher in die Rennserie für elektrisch angetriebene Autos gemacht hat, bekam bei Porsche eines von zwei Cockpits. Porsche ist neben Mercedes eines von zwei neuen Teams in der Formel E. Das Duo folgt damit dem Trend anderer Autohersteller.

Bei den Fahrern gibt es ebenfalls drei Neulinge. Einer von ihnen ist Nico Müller. Der seit 2014 in der DTM engagierte Berner Oberländer bildet im amerikanischen Team Dragon zusammen mit dem Neuseeländer Brendon Hartley ein neues Fahrerduo. Derweil steigt Edoardo Mortara bereits in seine dritte Saison. Teamkollege des in Genf geborenen Doppelbürgers mit italienischen Wurzeln ist der langjährige Formel-1-Fahrer Felipe Massa.

Neun Sieger in 13 Rennen

Im Gegensatz zu anderen Motorsport-Meisterschaften besticht die Formel E, die aus Kostengründen auf einheitliche Chassis setzt, durch ihre Ausgeglichenheit. In den 13 Rennen der letzten Saison gab es neun verschiedene Sieger, unter ihnen auch die Schweizer Buemi und Mortara. Lediglich der Niederländer Robin Frijns, der Brasilianer Lucas Di Grassi und der Franzose Jean-Eric Vergne standen zweimal zuoberst auf dem Podest. Letzterer war im Juli der erste Fahrer in der Formel E, dem die erfolgreiche Titelverteidigung gelungen ist.

In der kommenden Meisterschaft ist Vergne einer von neun Fahrern mit einer Vergangenheit in der Formel 1. Insgesamt stehen bis zum "Grand Final" Ende Juni in London 14 Rennen in zwölf Städten im Programm. Nach der Premiere 2018 in Zürich und 2019 in Bern fehlt die Schweiz in dieser Saison im Kalender. Für eine Rückkehr nach Zürich fehlte die Bewilligung der Behörden. Es bestehen jedoch Pläne, die Rennserie in Zukunft nach Genf oder St. Moritz zu holen.

Für die neue Saison gab es im Reglement einige Neuerungen. Die Rennen dauern zwar nach wie vor 45 Minuten plus eine Runde, neuerdings wird die Uhr während einer Rennunterbrechung aber angehalten. Der letzte Saison eingeführte Attack-Mode wird erweitert und liefert den Fahrern nun 35 statt wie bislang 25 zusätzliche Kilowatt. Er darf während einer Safety-Car-Phase allerdings nicht mehr eingesetzt werden. Nebst den drei zusätzlichen Punkten für die Pole-Position erhalten künftig auch die Fahrer, die in ihrer jeweiligen Qualifying-Gruppe die beste Zeit aufgestellt haben, einen Zusatzpunkt.

Umweltverschmutzung

"Ocean-Cleanup" will aus Meeres-Plastikmüll neue Produkte machen

08:25
Detailhandel

Migros verkauft Gries Deco und Depot zurück an Christian Gries

08:21
Weihnachten

Nachschub für den Weihnachtsmann - Mehr Rentiere auf Spitzbergen

08:14
Snowboard

Neuausrichtung bei Podladtchikov, Kontinuität bei Burgener

08:08
Weihnachten

Hirnforscher: Kindern mehr Erfahrungen statt Materielles schenken

07:58
Wetter

Bahnverkehr auf das Jungfraujoch wegen Föhnsturm unterbrochen

07:36
NHL

Sharks gegen die Rangers vom 3:2 zum 3:6

07:08
USA

Justizausschuss verschiebt Abstimmung über Trump-Impeachment

05:48
EU-Gipfel

EU-Gipfel erzielt Einigung auf Klimaneutralität bis 2050

01:00
Libyen

Libyscher General kündigt Entscheidungsschlacht um Tripolis an

00:52
Vulkanausbruch

Sechs Leichen in neuseeländischem Vulkangebiet geborgen

00:44
Flugzeugabstürze

American Airlines streicht 737-Max-Flüge

00:12
USA

Angriff auf jüdischen Laden in USA wird als Terrorfall behandelt

23:58
Grossbritannien

Britische Konservative holen im Parlament absolute Mehrheit

23:03
Grossbritannien

Bei britischer Wahl zeichnet sich Triumph für Johnson ab

23:03
Grossbritannien

Prognose: Konservative gewinnen Mehrheit im britischen Parlament

23:03
Europa League

Ein 1:1 zu wenig: Die Young Boys verpassen den Coup in Glasgow

22:55
Europa League

Young Boys scheiden in der Gruppenphase der Europa League aus

22:55
Mexiko

Zehn Millionen Pilger feiern in Mexiko die Jungfrau von Guadalupe

22:38
Vierländerturnier

Schweiz erreicht am Vierländerturnier in Visp Final gegen Russland

21:59
Sprengkörper

Sprengkörper mit Unterstützung der Armee gesichert

21:32
Europa League

Lugano verpasst Sieg in Kiew um Haaresbreite

21:06
Europa League

FC Basel mit viertem Sieg zum Gruppensieg

20:51
Kulturerbe

Prozessionen in Mendrisio gelten als Unesco-Kulturerbe

18:48
Algerien

Wahl in Algerien - Massenproteste und Sturm auf Wahlbüros

18:15
Prozess

Mann wegen Tötung seiner Mutter zu 13 Jahren Haft verurteilt

17:33
WM 2023

Eishockeyverband will Russland die WM 2023 nicht wegnehmen

17:10
Genitalverstümmelung

Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung wird weitergeführt

16:30
Verkehr

Bahnhof Bellinzona ist bereit für den Ceneri-Basistunnel

16:26
Fernsehen

Leitung der SRG-Ombudsstelle geht an Girsberger und Schöbi

16:02
Geldpolitik

Neue EZB-Chefin Lagarde: "Ich werde meinen eigenen Stil haben"

15:50
Tramverkehr

Vertrag für 27 neue Berner Trams ist unter Dach

15:17
Autoindustrie

Ferraris erster reiner Elektroflitzer kommt erst nach 2025

15:08
55. Solothurner Filmtage

Solothurner Filmtage zeigen besonders viele Dokumentarfilme

15:04
Tropenhaus

Neuen Besitzer für Tropenhaus Wolhusen gefunden

14:57
Invasiver Schädling

Marmorierte Baumwanze verursacht Millionenschäden im Obstbau

14:37
USA

Trumps Handelsbeauftragter bringt unter Pseudonym Memos in Umlauf

13:51
Geldpolitik

Auch unter Lagarde bleiben EZB-Geldschleusen weit offen

13:47
Geldpolitik

EZB hält unter neuer Präsidentin Lagarde an Zinstief fest

13:47
Luftverkehr

Swiss transportiert im November erneut mehr Passagiere

13:42
Welthandel

EU rüstet sich nach WTO-Schwächung für Handelskonflikte

13:32
Bahnverkehr

Léman Express als verbindendes Mobilitätsprojekt gelobt

13:13
Bahnverkehr

Léman Express schaltet am Sonntag auf Vollbetrieb

13:13
Thailand

In goldener Gondel - Thai-König lässt sich mit Flussparade feiern

12:33
Sicherheit

Bestand der Sicherheitskräfte hat zugenommen

12:22
Grossbritannien

Zitterpartie in Grossbritannien: Wer geht als Wahlsieger hervor?

12:08
Grossbritannien

Andrang bei Wahl in Grossbritannien

12:08
Tierschutz

Schweizer Tierschutz prangert Missstände in Zoofachgeschäften an

12:08
Trinkwasser

Nationalrat fordert Gesetzesbestimmungen gegen schädliche Pestizide

11:57
EU-Gipfel

EU-Gipfel streitet über Atomkraft beim Klimaschutz

11:26
EU-Gipfel

Greenpeace-Aktivisten besetzen Fassade von Gipfel-Gebäude

11:26
Langlauf

Van der Graaffs langes Ringen um die Fortsetzung ihrer Karriere

10:00
Bevölkerungsbefragung

Stadtzürcher unzufrieden mit Strassenverkehr - Bestnoten für ÖV

10:00
Algerien

Umstrittene Präsidentenwahlen in Algerien begonnen

09:51
Geldpolitik

SNB bestätigt ihre Geldpolitik

09:33
Regierung

Schwyzer Regierungsrat Reichmuth angeklagt

09:28
Verkehrsunfall

Frontal gegen Postauto - sechs Verletzte in Liesberg BL

09:16
Einzahlungen

Postfinance erhöht Gebühren für Schaltereinzahlungen

09:06
Kryptowährungen

Libra-Stiftung gründet eine weitere Gesellschaft in Genf

08:48