Tonnen von möglicherweise gefährlicher Munition liegen im Genfersee

Hunderte von Tonnen scharfer Munition lagern bei Genf auf dem Seegrund. Das Kriegsmaterial wurde in den 1950er und 1960er Jahren von der Firma Hispano-Suiza (Schweiz) versenkt. Experten sind besorgt über ein mögliches Unfall- und Umweltrisiko.

Besorgniserregend seien die vielen Unsicherheiten in diesem Fall, sagte Stéphanie Girardclos, Sedimentologin an der Universität Genf und Genfersee-Expertin am Freitag vor den Medien. Es sei unklar, welche Art Munition in welcher Menge und an welcher Stelle in den See geworfen worden sei.

Die Umweltorganisation Odysseus 3.1 wollte mehr wissen. Taucher untersuchten den Seegrund. Bei zweiten Tauchgang fanden sie vier durchbrochene Munitionskisten, die auf einer Seetiefe von 45 bis 55 Meter liegen.

"Diese Kisten befinden sich etwa 150 Meter von einer Gasleitung und einem Trinkwassersensor entfernt", sagte Lionel Rard, Präsident von Odysseus 3.1. Die Munition enthält viele giftige Elemente, wie zum Beispiel Schwermetalle. Im Falle von Korrosion könnten sich diese ausbreiten und Umweltschäden verursachen.

Sorge um Trinkwasser

Die Sorge ist umso grösser, als dass der Genfersee das eigentliche Wasserreservoir der Genferinnen und Genfer ist. "Es ist die wichtigste Trinkwasserressource des Kantons", sagte Frau Girardclos. Im Falle einer Kontamination bliebe nur die Lösung, Wasserflaschen an die Bevölkerung zu verteilen.

Die Sedimentologin zeigte sich überrascht darüber, wie unseriös aus ihrer Sicht die Behörden mit dem Fall umgehen. "Seit Jahrzehnten reichen alle die heisse Kartoffel weiter. Nichts zu tun ist jedoch verantwortungslos. Je länger wir warten, desto gefährlicher wird die Lage", warnte die Wissenschaftlerin.

Die SP-Grossrätin Salima Moyard ist jemand, die sich des Themas angenommen hat. Sie forderte die Genfer Regierung bereits 2017 auf, sich um den Fall zu kümmern, nachdem die Zeitung "Tribune de Genève" darüber berichtet hatte. Jetzt richtete sie erneut eine dringliche Interpellation an die Exekutive, in der Hoffnung, etwas zu bewirken.

"Unterschätzte Gefahr"

In einer ersten Reaktion hatte der Staatsrat geantwortet, dass diese Munitionskisten mit Sedimentschichten bedeckt seien. Diese Ablagerungen würden eine Art natürliche Schutzglocke bilden. Das Bergen der Munition hingegen könnte das Ökosystem schädigen. Moyard wies die Regierung darauf hin, dass einige Kisten nicht vergraben seien.

Die Wissenschaftlerin Girardclos sagt: "Die Sedimentationsrate ist sehr niedrig im Petit Lac. Die Strömungen sind stark und es gibt keine grossen Ablagerungen. Das Wasser wird auch in einer Tiefe von etwa fünfzig Metern mit Sauerstoff angereichert, so dass die Korrosionsrate hoch ist."

Übliche Schweizer Praxis

Die Schweizer Armee versenkte 1940er bis 1960er Jahren einen Teil ihrer überschüssigen Munition aus dem Zweiten Weltkrieg im Thunersee, im Brienzersee und im Vierwaldstättersee. 2012 entschied sie, auf eine Bergung und Entsorgung dieser Munition zu verzichten, da diese keine Gefahr für Mensch und Umwelt darstelle, die Bergung dagegen gefährlich und aufwändig wäre.

Aber dieses Material befindet sich - anders als in Genf - in Tiefen von 200 Metern oder mehr. Es wurden Analysen durchgeführt, die eine sehr geringe Korrosionsrate zeigten.

In Genf anders

In Genf unterscheidet sich die Situation auch, weil nicht die Armee, sondern ein Privatunternehmen die Munition versenkte. Es war für die Firma günstiger, das Material zu entsorgen, indem sie es in den See warf. Dies sei eigentlich ein Umweltdelikt, stellte Girardclos fest.

Diese Praxis wurde vom Kanton Genf jedoch erst 1962 verboten. Der Bund tat es ihm zehn Jahre später gleich. Das Unternehmen Hispano-Suiza (Schweiz) wurde 1970 aufgelöst.

Flugzeugunglück

Offenbar Überreste von chilenischem Flugzeug aus Meer geborgen

01:18
USA

US-Repräsentantenhaus stimmt Schaffung von "Space Force" zu

00:41
Erdgas

Nord Stream 2: US-Repräsentantenhaus stimmt für Sanktionen

00:32
Literatur

Sarajevo und Kosovo erklären Handke zur unerwünschten Person

00:00
Affäre Weinstein

Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein unterzieht sich Rücken-OP

23:56
Niger

Mehr als 100 Tote bei Angriff auf Militärcamp in Niger

23:31
Israel

Regierungsbildung in Israel gescheitert - Neuwahl im März

23:16
Kulturerbe

Alpinismus ist immaterielles Unesco-Kulturerbe der Menschheit

23:00
Flüchtlinge

Elendslager Vu?jak in Bosnien-Herzegowina geräumt und aufgelöst

22:23
Geldpolitik

US-Notenbank Fed lässt Leitzins zum Jahresende unverändert

21:02
Champions League

Die letzten Plätze gehen an Atalanta Bergamo und Atlético Madrid

20:57
Champions League

Atalanta Bergamo nach Fehlstart im Achtelfinal

20:57
Prozess

Hochseilartist Freddy Nock zu 2,5 Jahren teilbedingt verurteilt

19:38
Prozess

Hochseilartist Freddy Nock zu 2,5 Jahren verurteilt

19:38
Materialforschung

Neues Material kann CO2 effizient aus Abgasen entfernen

19:00
Strafuntersuchung

Zürcher Staatsanwaltschaft ermittelt im Fall um Pierin Vincenz

17:49
Frankreich

Regierung schwächt Rentenreform ab - Streiks gehen weiter

17:41
Brand

Hund aus verrauchter Wohnung in Steinhausen ZG gerettet

17:38
Verkehrsunfall

15-jähriger Velofahrer in Ellighausen TG tödlich verletzt

17:26
Geldtransporte

Geldtransporte in der Waadt sollen sicherer werden

16:20
Geldtransporte

Sofortmassnahmen für Geldtransporte in der Waadt ergriffen

16:20
Tourismus

TUI-Gewinn bricht um fast die Hälfte ein

16:09
Bundesrat - Presseschau

Kommentare würdigen Verzicht auf Abwahl und kritisieren Grüne

15:47
Tourismus

Deutsche Regierung hilft Thomas-Cook-Urlaubern mit Steuergeldern

15:45
Geldtransporte

Geldtransporte nur noch in schweren gepanzerten Fahrzeugen

15:32
EU - Umwelt

Von der Leyen vergleicht neues Klimaprogramm mit der Mondlandung

15:24
Bundesratswahlen

21 Stimmen überraschen FDP-Nationalrat Marcel Dobler

14:55
Affäre Rossier

Walliser Datenschützer kann in Affäre Rossier befragt werden

14:31
USA - Schweden

"Time"-Magazin kürt Greta Thunberg zur Persönlichkeit des Jahres

14:23
Tourismus

Tui-Gewinn bricht wegen Boeing-Flugverbot um fast die Hälfte ein

14:01
Pakistan

Gericht lässt Ex-Präsidenten Zardari auf Kaution frei

13:34
Nachwuchs

Zoo Zürich erwartet drei Elefantenbabys und eine Savanne

13:30
Modeunternehmen

Zara-Mutter Inditex kommt bei Kunden und Anlegern gut an

12:21
Russland - Ukraine

Selenskyj-Serie wird im russischen Fernsehen ausgestrahlt

12:13
Schweden

ASAP Rocky vier Monate nach Verurteilung wieder in Schweden

12:02
Arbeitsunfall

Pistenfahrzeug in Uri überschlägt sich - Lenker leicht verletzt

11:56
Myanmar

Suu Kyi zweifelt Völkermord-Verfahren gegen Myanmar an

11:29
Nepal

Wilder Elefant trampelt in Nepal zwei Frauen zu Tode

11:16
Gesellschaft

Religion ist für die Hälfte der Schweizer Identitätsstiftend

11:16
Ausstellungen

Doppelwerkschau in Paris zum 100. Geburtstag von Pierre Soulages

11:08
Uno-Klimakonferenz

Guterres: Die nächsten zwölf Monate sind entscheidend

10:56
Uno-Klimakonferenz

Greta Thunberg: "Jeder Bruchteil eines Grades zählt"

10:56
Brandstifter

Beschuldigter der Brandserie von Merenschwand teilweise geständig

10:55
Literatur heute

Pariser Schriftsteller mit Schweizer Pass - Paul Nizon wird 90

10:51
Energie

Aramco-Aktien starten bei weltgrösstem Börsengang mit Kursgewinnen

10:31
Spanien

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

10:00
Frankreich

Wieder massive Verkehrsbehinderungen wegen Streiks in Frankreich

09:30
Italien

Solidaritätsdemo mit bedrohter Holocaust-Überlebender in Mailand

09:13
Menschenrechte

US-Organisation: Weltweit mindestens 250 Journalisten in Haft

09:04
Banken

CS will keine neuen Kohlekraftwerke mehr finanzieren

09:01
USA

Trump zahlt wegen Missbrauchs von Stiftung Millionen-Entschädigung

08:57
Autoindustrie

Porsche-Elektromodell Taycan ist gefragter als erwartet

08:53
Prozess

Anklage fordert 7,5 Jahre Gefängnis für Hochseilartist Freddy Nock

08:18
Prozess

Häusliche Gewalt: Freddy Nock muss sich vor Gericht verantworten

08:18
Champions League

"Daran werde ich mich ein Leben lang erinnern"

08:16
Bundesratswahlen

Rytz chancenlos - Unaufgeregte Bestätigungswahl des Bundesrats

08:13
Bundesratswahlen

Alle sieben Bundesratsmitglieder wiedergewählt

08:13
Bundesratswahlen

Alle sieben Bundesratsmitglieder müssen sich der Wiederwahl stellen

08:13
Banken

Credit Suisse stutzt Ziele für Eigenkapitalrendite

07:54
Energie

Axpo macht mehr Gewinn - Handel und Erneuerbare stützen

07:23
NHL

Schweizer Duelle an Josi und Niederreiter

07:04
Vulkanausbruch

Experten können Leichen bislang nicht von Vulkaninsel bergen

06:52
Winteranfang

Der früheste Sonnenuntergang des Jahres am (heutigen) Mittwoch

06:39
Italien

Trainer Ancelotti bei Napoli entlassen

06:20
Fussball

Bayer Leverkusen darf hoffen

06:10
Australien

Zehntausende fordern in Sydney Klimaschutzmassnahmen

06:00
Australien

Buschbrände in Australien entfachen Wut über Klimapolitik

06:00
Papua-Neuguinea

Insel Bougainville stimmt für Unabhängigkeit von Papua-Neuguinea

05:23
Papua-Neuguinea

Deutsche Ex-Kolonie Bougainville stimmt für Unabhängigkeit

05:23
Bundesratswahlen

Spannung vor der Wahl - Grüne rütteln an der Zauberformel

04:30