Nach sieben Jahren Anstieg gehen Ausgaben für die Umwelt zurück

Die Schweiz hat sich das Wohl der Umwelt etwas kosten lassen: Betrug die Bruttowertschöpfung im Umweltsektor im Jahr 2000 noch 11 Milliarden Franken, waren es 2017 doppelt so viel. Ähnlich stieg der Anteil der im Umweltsektor Beschäftigten. Nun sinken aber die Zahlen.

Knapp 80'000 Menschen haben im Jahr 2000 Güter produziert und Dienstleistungen erbracht, welche dem Schutz der Umwelt und dem Erhalt der Ressourcen dienen. Sieben Jahre später waren es mehr als doppelt so viele: 160'900 Personen oder 4 Prozent aller Beschäftigten.

Die provisorischen Zahlen für 2018 scheinen aber gemäss dem Bundesamt für Statistik (BFS) ein Nachlassen der Bemühungen zu dokumentieren: Nur noch knapp 150'000 respektive 3,7 Prozent der Beschäftigten arbeiten im weitesten Sinn zum Wohl der Umwelt.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Bruttowertschöpfung von Gütern und Dienstleistungen zum Nutzen der Umwelt: Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von 2,4 Prozent im 2000 auf 3,4 Prozent sieben Jahre später, um jetzt wieder auf dem Status quo von 2010 bei 3,1 Prozent zu stehen.

Mehrkosten wegen allgemeiner Teuerung

Bei den Umweltkosten gab es keinen solchen Einbruch: Gemäss provisorischer Berechnung wurden letztes Jahr insgesamt 12,4 Milliarden Franken für die Vermeidung, Reduktion oder Beseitigung von Verschmutzungen oder anderen Beeinträchtigungen der Umwelt aufgewendet, 3,9 Milliarden oder 46 Prozent mehr als zu Beginn des Millenniums.

Am meisten beigetragen haben die Unternehmen mit 5,9 Milliarden Franken, gefolgt von der öffentlichen Verwaltung und den Privaten Organisationen ohne Erwerbszweck (POoE) mit 3,8 Milliarden und den Privathaushalten, welche 2,7 Milliarden beisteuerten. Im Verhältnis zum BIP blieb der Aufwand aber seit 2010 konstant bei 1,8 Prozent. Zur Jahrtausendwende hatte er leicht mehr, nämlich 1,9 Prozent, betragen.

Grösste Wertschöpfung beim Bauen

Etwa ein Drittel der im Umweltsektor Beschäftigten sorgten für Energieinsparungen und -management. Mit gut 20'000 Beschäftigten (13 Prozent) benötigte die Abfallwirtschaft am zweitmeisten Personal. Die übrigen Mitarbeiter waren hauptsächlich in den Bereichen Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen, dem Boden- und Gewässerschutz sowie der Abwasserwirtschaft engagiert.

Am meisten "verdient" (Bruttowertschöpfung) wurde im Umweltsektor im Baugewerbe, gefolgt von der Energie- und Wasserversorgung sowie Abfallentsorgung, dem Bergbau und damit verbundenem verarbeitendem Gewerbe und der öffentlichen Verwaltung. Dahinter folgten die Branchen Wissenschaft und Technik.

Krankenversicherung

Krankenkassen sollen Kosten für Pflegematerial immer übernehmen

10:44
Australien

Buschfeuer nahe Sydney verschmelzen sich zu "Mega-Brand"

10:35
Raumfahrt

"Dragon"-Frachter mit Bierbrau-Experiment an Bord zur ISS gestartet

10:25
Konjunktur

Deutsche Firmen drosseln Produktion unerwartet - "Schwäche hält an"

10:03
Fotoausstellung

"Because the Night" im Fotomuseum Winterthur

09:49
Autoindustrie

BMW profitiert von China und Stadtgeländewagen - Schub im November

09:42
Happy Birthday!

Genfer Filmregisseur Alain Tanner wird heute 90 Jahre alt

09:26
Tierwelt

Hungrige Eisbären nähern sich Dorf am Nordpolarmeer

08:44
Bob

Vogt auch in seiner zweiten Weltcup-Saison noch ein Lehrling

08:30
Rad Bahn

Bahnvierer knackt die 3:50er-Grenze und siegt erstmals im Weltcup

08:15
Rad Bahn

Schweizer Bahnvierer knackt die 3:50er-Grenze und siegt im Weltcup

08:15
Rad Bahn

Schweizer Bahnvierer knackt die 3:50er-Grenze

08:15
Musikgehör

Gehirnwelle schwingt bei bekannter Melodie schon vor dem Ton

07:58
Versicherungen

Swiss Re verkauft ReAssure an britische Phoenix Group

07:18
Versicherungen

Swiss Re verkauft britische Tochter für 3,25 Milliarden Pfund

07:18
Ski alpin

Wie Michelle Gisin ihre Ängste in der Abfahrt überwunden hat

06:52
Frankreich

Streiks in Frankreich legen weiterhin Verkehr lahm

06:22
USA - Nordkorea

Nordkorea warnt vor neuem Krieg der Worte mit den USA

05:49
MID

Animierte Diashow unter dem virtuellen Weihnachtsbaum

05:00
Sexuelle Gewalt

Uber erhält 2018 rund 3000 Meldungen zu sexueller Gewalt

02:50
Kriminalität

Neuer Vorwurf gegen R. Kelly: Ausweis für Hochzeit gefälscht?

01:49
USA

Melania Trump bringt "Nationalen Weihnachtsbaum" zum Leuchten

01:01
Kriminalität

US-Polizei nimmt 60 Mitglieder der Gangsterbande "Latin Kings" fest

00:33
England

Arsenal so schlecht wie seit 42 Jahren nicht mehr

23:16
Kantonale Wahlen VD

Christelle Luisier soll neue Waadtländer Staatsrätin werden

22:41
Armee

Standartenübergabe vom alten zum neuen Armeechef im Schloss Chillon

19:05
Einbürgerung

ETH-Studie: Wer einbürgert wird, verdient mehr

18:03
Biathlon

Lena Häcki verpasst Sieg und Weltcup-Podest im letzten Anschlag

17:55
Verkehrsunfall

59-jähriger Lenker stirbt nach Kollision mit Hauswand in Triengen

17:24
Öl

Opec-Gremium empfiehlt weitere Kürzung der Öl-Förderlimits

17:00
Telekom

Swisscom beteiligt sich substanziell an Surseer Firma Ajila

16:52
Ausstellung

Künstlerische Blicke auf die "Ökonomie der Ungleichheit"

16:08
Rohstoffe

Britische Aufsicht untersucht Bestechungsverdacht bei Glencore

15:26
USA

Gegen US-Präsident Trump wird Amtsenthebungsverfahren eingeleitet

15:26
Grosser Rat BE

Berner Kantonsparlament für längere Ladenöffnungszeiten

15:13
Verteidigung

VBS will Transparenz beim Sponsoring erhöhen

15:04
Arbeitsunfall

Dietikon: 15-jähriger Lehrling auf Baustelle tödlich verunglückt

14:39
Frankreich

Über eine Million gegen Macrons Rentenreform auf der Strasse

14:28
Frankreich

Über eine halbe Million gegen Macrons Rentenreform auf der Strasse

14:28
Frankreich

Protest in Frankreich: Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr

14:28
Australien

"Atmen fällt schwer" - Australische Feuer hüllen Sydney in Rauch

14:06
Skicross

Testlauf in der Saison zwischen den Grossanlässen

14:03
Rad Strasse

Tour de Romandie als WM-Hauptprobe

13:56
Bundesfinanzen

Nationalrat bei Bildung und Forschung grosszügiger als Bundesrat

13:49
Grossbritannien

Johnson verspricht bei Wahlsieg Steuersenkungen für Familien

13:25
Religion

Schweizer Bischöfe sprechen heikle Themen wie begleiteter Suizid an

12:46
OSZE

OSZE ernennt Heidi Grau zur Sondergesandten für die Ukraine

12:04
OSZE

OSZE-Aussenminister treffen sich zur Jahreskonferenz in Bratislava

12:04
Bundesstrafgericht

Unklare Vorwürfe: Bundesanwaltschaft muss IS-Anklagen verbessern

12:00
Bundesgericht

Einbürgerung: Basler Bürgergemeinden blitzen vor Bundesgericht ab

12:00
Informationstechnologie

Osram-Übernahme: Der Endspurt für AMS wird knapp

11:24
Masern

Öffentliches Leben in Samoa liegt während Masern-Impfaktion lahm

11:14