60 Tote und 20'000 Verletzte seit Beginn der Proteste im Irak

Bei einem bewaffneten Angriff auf ein zentrales Protestlager in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Freitag nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens neun Menschen ums Leben gekommen.

Der Überfall habe sich nach Einbruch der Dunkelheit ereignet, sagten Augenzeugen der Nachrichtenagentur AFP. Demnach griffen mehrere bewaffnete Männer auf Pick-ups ein Gebäude in der Nähe der Al-Sinek-Brücke an, in dem regierungskritische Demonstranten seit Wochen ausharren.

Den Augenzeugenberichten zufolge zwangen die bewaffneten Männer mehrere Demonstranten, das Gebäude zu verlassen. Später waren demnach Schüsse zu hören. Das Staatsfernsehen berichtete, die Proteststätte sei von "unbekannten Männern" in Brand gesteckt worden.

Nach Angaben von Ärzten wurden bei dem Überfall dutzende weitere Menschen verletzt. Die Zahl der Todesopfer könnte demnach weiter steigen. Eine Ärztin in einem nahegelegenen provisorischen Spital sagte, sie habe mindestens fünf Patienten mit Stichwunden behandelt.

Mindestens 460 Tote

Seit Beginn der Proteste im Irak Anfang Oktober sind dort mindestens 460 Menschen getötet worden. Mehr als 20'000 Menschen seien bei den Anti-Regierungs-Demonstrationen verletzt worden, sagte Ali al-Bajati, Mitglied der vom irakischen Parlament gewählten Menschenrechtskommission, am Freitag.

Die Demonstranten werfen der Regierung Misswirtschaft und Korruption vor. Internationale Menschenrechtsgruppen kritisieren die Sicherheitskräfte scharf und werfen ihnen unrechtmässige Tötungen und massive Gewalt gegen Demonstranten vor. Iraks Regierungschef Adel Abdel Mahdi hatte im Zuge der Proteste seinen Rücktritt eingereicht.

US-Sanktionen

Die US-Regierung verhängte am Freitag Sanktionen gegen drei irakische Anführer der schiitischen Hasched-al-Schaabi-Milizen. Diese seien an der Niederschlagung der Proteste und an schweren Menschenrechtsverletzungen beteiligt gewesen und würden vom Iran unterstützt, hiess es aus dem US-Aussenministerium.

Ausserdem wurde ein irakischer Politiker wegen Korruption mit Sanktionen belegt. Etwaige Vermögenswerte der Betroffenen werden damit eingefroren und Geschäfte mit ihnen für Amerikaner untersagt.

Auf die Frage, ob dies tatsächlich Auswirkungen habe oder wegen fehlender finanzieller Verbindungen der Personen in die USA in die Leere laufe, räumte ein hochrangiger Vertreter des Aussenministeriums ein: "Es ist an erster Stelle symbolisch."

US-Aussenminister Mike Pompeo sagte mit Blick auf die Proteste: "Das irakische Volk will sein Land zurück." Die Menschen dort forderten echte Reformen und eine vertrauenswürdige Führung, die im Interesse des Landes handle. Diesen Forderungen dürfe man nicht mit Gewalt und Unterdrückung begegnen.

Iranischer General mit Einfluss in Bagdad

Seit dem Rücktritt von Regierungschef Abdel Mahdi laufen in Bagdad Gespräche über die Bildung einer neuen Regierung. Daran ist auch der iranische General Ghassem Soleimani beteiligt. Der Kommandant der Al-Kuds-Brigaden der iranischen Revolutionsgarden verfügt über grossen Einfluss in Bagdad und interveniert immer wieder in der irakischen Politik.

Die USA verurteilten das am Freitag als "riesige Verletzung der irakischen Souveränität". Soleimanis Einmischung sei "unglaublich problematisch", sagte der für den Nahen Osten zuständige US-Spitzendiplomat David Schenker. Die Nachbarstaaten des Irak sollten sich nicht einmischen und nicht die "Verfassung des Landes untergraben".

WTA-Turniere

Jil Teichmann in Lexington weiter auf Siegeskurs

18:43
Tiere

Zoo von Servion verfügt wieder über ein Löwenpärchen

18:43
Lottogewinn

Millionen für Rümligen just vor Abstimmung über Gemeindefusion

17:39
Critérium du Dauphiné

Primoz Roglic setzt ein erstes Zeichen

17:20
Paläogenetik

Syphilis grassierte wohl schon vor Kolumbus in Europa

17:00
Museum

32 Meter hoher Anna-Göldi-Turm in Glarus enthüllt

16:13
Neue Ausstellung

Kunst im Nationalsozialismus im Dreiländermuseum Lörrach

16:00
Konjunktur

Weniger Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA

16:00
Arbeitsmarkt

Bund und Kantone wollen inländische Arbeitskräfte fördern

16:00
Schottland

Nach Cédric Itten spielt nun auch Albian Ajeti in Schottland

15:59
USA

USA: Trump warnt erneut vor "grösstem Wahlbetrug der Geschichte"

15:38
US Open

Djokovic nimmt am US Open teil

14:22
Neonatologie

Musiktherapie fördert die Gehirnentwicklung von Frühgeborenen

14:05
Bulgarien

Sondersitzung von Bulgariens Parlament gescheitert

13:13
Israel

Litauen verhängt Einreiseverbot für Hisbollah

13:11
Malaysia

Quarantäne-Verstoss: Haftstrafe für Lokalbesitzer in Malaysia

13:08
Bayern

Polizei stoppt internationales Autorennen in Deutschland

13:05
Coronavirus - Schweiz

234 neue Covid-19-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

12:28
Afghanistan

Pakistan will 34 Millionen Kinder gegen Polio impfen

12:01
USA

USA: Höchste Zahl an Corona-Toten binnen 24 Stunden seit Ende Mai

11:57
Bayern

Deutschland: Panne bei Corona-Tests mit 900 Infizierten

11:55
Griechenland

Streit um Erdgas im Mittelmeer dauert an - Macron steht Athen bei

11:50
Badeunfall

Tschechischer Tourist stirbt bei Badeunfall im Hallwilersee

11:50
China

Überschwemmungen in China - mehr als 200 Tote in diesem Sommer

11:49
International

Forscher weisen intaktes Coronavirus in Aerosolen nach

11:16
Badeunfall

87-jähriger Mann beim Baden bei Mannenbach TG verstorben

10:29
Kinder im Spital

Schweizweit erste App, um Kindern Angst vor dem Spital zu nehmen

10:15
Lohnrunde

Travail Suisse: Lohnerhöhungen trotz Corona-Krise ermöglichen

10:08
Canyoning-Unglück

Spanische Touristen sterben bei Canyoning-Unglück bei Vättis SG

10:02
Unfall

Verunglückte spanische Touristen waren alleine unterwegs

10:02
Unfall

Canyoning-Unglück bei Vättis SG fordert mehrere Todesopfer

10:02
Unfall

Canyoning-Unglück bei Vättis SG forderte mehrere Todesopfer

10:02
Allgemeines

Für Profiklubs gilt: Nur nicht verfrüht jubeln

10:02
Immobilienmarkt

Aus vielen Airbnb-Wohnungen werden wieder Mietwohnungen

09:42
Neurowissenschaft

Aromat fürs Hirn? - Glutamin und Glutamat steuern Motivation

09:40
Schweiz - China

Aussenminister Cassis verteidigt Äusserungen über China

09:29
Fahrdienstvermittlung

Uber und Lyft bereiten Betriebsstopp in Kalifornien vor

08:13
Neuseeland

Neuseeland meldet 13 weitere Corona-Fälle

08:12
Medizinaltechnik

Straumann rutscht in Corona-Pandemie in die roten Zahlen

08:09
Belarus

Neue Proteste gegen Lukaschenko trotz Polizeigewalt in Belarus

07:46
Telekommunikation

Swisscom im Halbjahr mit weniger Umsatz und Gewinn

07:42
Versicherungen

Swiss Life weist fürs erste Halbjahr einen Gewinnrückgang aus

07:30
Versicherungen

Versicherer Zurich verdient im Corona-Halbjahr weniger

07:16
Deutschland

Billie Eilish: "Tonnenweise Vorurteile" über Generation Smartphone

07:11
Heute vor 12 Jahren

Sergei Aschwandens Höhepunkt 2008 wurzelte im Tiefpunkt von 2004

05:00
Banken

Deutsche Bank verschärft Sparpläne in der Privatkundensparte

04:27
USA

Harris macht Trump für Corona-Opfer in den USA verantwortlich

03:58
Transport

Lyft-Umsatz fällt markant - Weiter Gewinn ab 2021 im Blick

02:04
USA

Neue Horror-Rolle für Elisabeth Moss als "Mrs. March"

01:59
Informationstechnologie

Cisco-Geschäftsausblick enttäuscht - Aktienkurs im Rückwärtsgang

00:40
Märkte

Wirecard muss Dax-Familie noch im August verlassen

23:52
USA

Biden greift Trump an: "Jammernder" Präsident

23:35
Champions League

Paris Saint-Germain mit der Wende in der Schlussphase

23:12
USA

Mutmassliche Opfer von R. Kelly eingeschüchtert - drei Festnahmen

20:23
Deutschland

Berichte: Ex-Minister zu Guttenberg hat wieder einen Doktortitel

20:11