Gladbach verteidigt dank Last-Minute-Tor die Tabellenführung

Borussia Mönchengladbach verteidigt mit einer unerwarteten Wende im Spitzenspiel gegen Bayern München den 1. Platz in der Bundesliga. Bensebaini erzielt mittels Foulpenalty in der 92. Minute das 2:1.

Nach 50 Minuten gab es im Spitzenspiel in Mönchengladbach keinen Zweifel am Sieger im Spitzenspiel: Dieser konnte nur Bayern München heissen. Soeben hatte Ivan Perisic für den deutlich überlegenen Meister das 1:0 erzielt. Yann Sommer ist beim Treffer des Kroaten zwar nicht von einer Mitschuld frei zu sprechen. Allerdings hatte der Schweizer Nationalkeeper in der ersten Halbzeit mit zwei mirakulösen Paraden eine frühere Führung der Bayern verhindert.

Nach dem Tor der Münchner jedoch kippte das Spiel. Nicht nur weil bei Gladbach der Schweizer Breel Embolo eingewechselt wurde, sondern vor allem weil das Heimteam nun mehr riskierte. Das Geschehen glich sich aus und der Gladbacher Mittelfeldspieler Bensebaini erzielte mittels Kopfball nach einem Corner den Ausgleich (60.). Und als sich das Unentschieden abzeichnete, holte Mönchengladbach in der Nachspielzeit zum entscheidenden Schlag aus: Thuram holte gegen Javi Martinez geschickt den Foulpenalty heraus, den Bensebaini zum letztlich doch glückhaften Sieg für Gladbach verwertete.

Während Mönchengladbach dank dem späten Tor die Tabellenspitze gegenüber Leipzig (3:1 gegen Hoffenheim) verteidigte, und Bayern München auf Platz 6 abrutschte, gelang Borussia Dortmund womöglich ein regelrechter Befreiungsschlag. Ohne den gesperrten Abwehrchef Mats Hummels fertigte das Team von Trainer Lucien Favre Fortuna Düsseldorf zu Hause 5:0 ab. Nach der Pause erhöhten die Dortmunder innerhalb von 16 Minuten von 2:0 auf 5:0.

Vor zehn Tagen war Dortmund nach dem 1:3 beim FC Barcelona scheinbar am Tiefpunkt angelangt und Favre mehr als nur angezählt. Doch nun holte der Zweite der letzten Saison in der Bundesliga in zwei Spielen sechs Punkte, schoss sieben Tore und ist beispielsweise zwei Punkte und drei Plätze vor Rekordmeister Bayern München klassiert.

Resultate:

14. Runde: Borussia Dortmund - Fortuna Düsseldorf 5:0. RB Leipzig - Hoffenheim 3:1. Borussia Mönchengladbach - Bayern München 2:1. SC Freiburg - Wolfsburg 1:0. Augsburg - Mainz 05 2:1. - 18.30 Uhr: Bayer Leverkusen - Schalke.

Rangliste:

1. Borussia Mönchengladbach 14/31 (30:16). 2. RB Leipzig 14/30 (39:16). 3. Borussia Dortmund 14/26 (33:19). 4. Schalke 04 13/25 (24:16). 5. SC Freiburg 14/25 (24:17). 6. Bayern München 14/24 (35:20). 7. Bayer Leverkusen 13/22 (20:17). 8. Hoffenheim 14/21 (19:23). 9. Wolfsburg 14/20 (15:14). 10. Eintracht Frankfurt 14/18 (24:22). 11. Augsburg 14/17 (20:26). 12. Union Berlin 13/16 (16:19). 13. Mainz 05 14/15 (20:34). 14. Werder Bremen 13/14 (22:28). 15. Hertha Berlin 14/12 (20:29). 16. Fortuna Düsseldorf 14/12 (16:29). 17. 1. FC Köln 13/8 (12:28). 18. Paderborn 13/5 (16:32).