93 Prozent nutzen das Internet - Senioren holen langsam auf

93 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung nutzen das Internet. In der Altersklasse zwischen 15 und 55 Jahren sind es sogar fast 100 Prozent. Den Durchschnitt nach unten drücken die Senioren, aber sie holen auf. Jedenfalls die Männer.

95 Prozent der 15- bis 55-Jährigen gehen täglich ins Netz, wie neue Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) belegen. 2014 lag der Gesamtdurchschnitt erst bei 84 Prozent, 2017 bei 90. Am höchsten ist der Anteil bei den Studierten: 98 Prozent der Personen mit einem tertiären Abschluss sind Internetnutzer, dagegen surfen nur 80 Prozent derjenigen, welche nur die obligatorische Schulbildung aufweisen.

Am meisten holt die höchste Altersklasse auf: Mittlerweile nutzen 88 Prozent der 65- bis 74-Jährigen das Internet, das sind 11 Prozentpunkte mehr als 2017. Die über 75-Jährigen haben sogar um 13 Prozentpunkte zugelegt und sind nun zu 58 Prozent online. Bei den Geschlechtern ist gemäss BFS nur in der höchsten Altersklasse ein Unterschied auszumachen: Mit über 60 Jahren surfen 85 Prozent der Männer, aber nur 73 Prozent der Frauen.

Starke Digitalisierung in der Arbeitswelt

Die Generationenunterschiede beim Faktum Internetnutzung schwinden zwar, aber bezüglich der digitalen Kompetenzen hapert's bei den Älteren: Verfügen drei Viertel der 15- bis 24-Jährigen über fortgeschrittene digitale Kompetenzen, sind es bei den 55- bis 64-Jährigen nur noch ein Drittel und bei den über 65-Jährigen sogar nur noch knapp ein Sechstel.

Das könnte auch mit der fehlenden Partizipation der Rentner am Erwerbsleben zusammenhängen. Denn die Arbeitswelt scheint eine der bedeutendsten Quellen für digitale Kompetenz zu sein. Nahezu ein Viertel der Erwerbstätigen hat gemäss BFS den Eindruck, dass sich die Arbeit in den letzten zwölf Monaten verändert hat, weil ein digitales Werkzeug eingeführt wurde, dessen Handhabung sie lernen mussten.

29% finden, sie würden immer mehr Zeit benötigen, um sich immer neue Kompetenzen anzueignen. Das wird aber nicht als negativ empfunden: Fast jeder vierte Erwerbstätige ist der Meinung, dass digitale Hilfsmittel die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen oder Geschäftspartnern vereinfacht haben.

Soziale Netzwerke stagnieren

Wichtigstes Teilgebiet der Internetnutzung im Privatgebrauch ist die Kommunikation. 87 Prozent der Bevölkerung sendet und empfängt E-Mails, drei Prozent mehr als vor zwei Jahren. 80 Prozent verwenden Instant Messaging.

77 Prozent suchen nach Waren und Dienstleistungen, 73 Prozent nach News, 68 Prozent betreiben E-Banking, 64 Prozent schauen Filme und Videos, 55 Prozent konsumieren oder downloaden Musik - alles mit einem Anstieg von drei bis acht Prozent seit 2017.

Erheblich zugenommen haben nur Videokonferenzen mit 24 Prozentpunkten und selbst erstellte Inhalte oder Blogs Hochladen mit 11 Prozentpunkten. Einzig in zwei Bereichen stagniert die Nutzung: Bei den sozialen Netzwerken, die wie vor zwei Jahren von 49 Prozent genutzt werden und die Arbeitssuche und Online-Bewerbung, die um einen Prozentpunkt auf 24 Prozent zurückgegangen ist (was mit der sinkenden Arbeitslosigkeit zusammenhängen könnte).

Nur 7 Prozent surfen nicht unterwegs

Markant zugenommen hat dagegen mobiles Surfen: Acht von zehn Personen verbinden sich mit einem Mobiltelefon ausserhalb ihres Wohn- oder Arbeitsorts mit dem Internet. Lediglich 7 Prozent der Bevölkerung geben an, kein mobiles Gerät zu verwenden. 2017 belief sich dieser Anteil noch auf 25 Prozent.

Auch die Dauer nimmt zu: Zwei Drittel der erwachsenen Bevölkerung sind mehr als fünf Stunden pro Woche im Internet. Die jüngsten und am besten ausgebildeten Personen sind am häufigsten online, doch die Nutzungsdauer nimmt gemäss BFS in allen Altersgruppen markant zu.

Ski alpin

Caviezel auf der Streif Super-G- Vierter - 23. Sieg von Jansrud

12:44
Tourismus

Polnische LOT übernimmt deutschen Ferienflieger Condor

12:31
Super League

"Nicht eine Sekunde an einen Trainerwechsel gedacht"

12:07
Ski alpin

Hählen mit erstem Weltcup-Podestplatz - 65. Sieg von Shiffrin

11:15
WEF 2020

Klimawandel: Wirtschafts- und Politelite bleibt tatenlos

11:14
WEF 2020

Wirtschafts- und Politelite verkennt die Dringlichkeit

11:14
Todesfall

"Wolke"-Autorin Pausewang im Alter von 91 Jahren gestorben

10:51
Banken

Ex-SPD-Chef Gabriel als Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert

10:50
Konkurs

Circus Royal ist pleite - Konkursverfahren eröffnet

09:47
Events

Deutsche CTS Eventim sichert sich das Open Air St. Gallen

09:40
Bauindustrie

Hilti steigert Umsatz 2019 um 4,3 Prozent

08:41
Versicherungen

Helvetia kauft Mehrheit am spanischen Versicherer Caser

07:54
Informationstechnologie

Chip-Gigant Intel profitiert von Cloud-Boom

07:31
Chemie

Givaudan hat 2019 weiter zugelegt

07:18
Medien

Medienkonzern Axel Springer verlässt die Börse

07:08
Handball

Erfolgreiche Titelverteidigung oder Premiere?

06:42
Snowboard

Bronze für Jan Scherrer an den X-Games

06:41
Australian Open

Wozniacki, Serena Williams und Osaka gescheitert

05:22
Australian Open

Caroline Wozniacki und Serena Williams

05:22
Australian Open

Caroline Wozniacki verliert ihr letztes Spiel gegen Ons Jabeur

05:22
Australien

Sechs Feuerwehrleute bei Einsatz gegen Buschfeuer verunfallt

04:52
USA - Libyen

Libyer in USA nach Bengasi-Anschlag zu Freiheitsstrafe verurteilt

03:40
Mexiko

Mexikos Nationalgarde stoppt rund 1000 Migranten

02:59
Coronavirus

Wegen Virus schon 13 chinesische Städte von Aussenwelt abgeschottet

02:02
Gesundheit

Zahl der Toten durch Virus in China auf mittlerweile 26 gestiegen

02:02
Gesundheit

Zahl der Toten durch Virus in China auf mindestens 25 gestiegen

02:02
USA - Nahost

Trump will vor Treffen mit Netanjahu Nahost-Friedensplan vorlegen

00:44
Kanada

Entscheid über Auslieferung von Huawei-Finanzchefin an USA offen

23:57
Servette - ZSC Lions 6:9

Lions gewinnen Spektakelspiel gegen Servette

22:35
Schweizer Filmpreis

Vier Filmpreis-Nominationen für "Le milieu de l'horizon"

21:00
Super League

GC-Geschäftsführer Bickel: "Ich wusste um die Voraussetzungen"

19:58
Filmfestival Locarno

Locarno ehrt erstmals weibliche Filmkünstlerin mit Retrospektive

18:41
Kunst

Turner-Ausstellung beschert Kunstmuseum Luzern ein Rekordjahr

18:31
Vaterschaftsurlaub

Über 55'000 Unterschriften gegen Vaterschaftsurlaub eingereicht

17:23
Israel - Holocaust

Steinmeier bekennt sich in Jerusalem zu Schuld der Deutschen

17:05
Transport

Boeing-Flugverbot belastet Billigflieger Southwest Airlines

15:46
Super League

Johan Djourou bis zum Saisonende beim FC Sion

15:09
Wintersport

Miet-Boom im Wintersportgeschäft

14:50
WEF 2020

Angela Merkel fordert Welt zum Handeln gegen den Klimawandel auf

14:47
Deutschland

Zwei tote Kinder und Verletzte bei Schulbusunfall in Deutschland

14:19
Geldpolitik

EZB bestätigt tiefe Zinsen im Euroraum

13:58
Israel

Staatsgäste und Überlebende erinnern an Befreiung von Auschwitz

13:38
Architektur

Architekturmuseum will gesamtschweizerisches Profil stärken

13:23