Regez gewinnt Skicross-Weltcup in Montafon

Ryan Regez sichert sich im österreichischen Montafon seinen zweiten Weltcup-Sieg. Der 26-jährige Wengener lässt im Final die Kanadier Kristofor Mahler und Brady Leman hinter sich.

Regez bestätigte mit seinem Sieg den starken Eindruck, den er vor Wochenfrist als Dritter des Weltcup-Rennens in Val Thorens hinterlassen hatte. "Es war sehr eng. Es brauchte einen guten Start", sagte Regez im Ziel zu seinem ersten Sieg in dieser Saison. Regez sprang mit dem Sieg auch für seine weniger erfolgreichen Teamkollegen in die Bresche. Als zweitbester Schweizer klassierte sich Armin Niederer als Letzter des kleinen Finals im 8. Rang.

Bei den Frauen reichte es Fanny Smith, der einzigen Schweizerin die sich für die K.o.-Phase qualifiziert hatte, nicht zu einem weiteren Podestplatz. Die 27-jährige Waadtländerin, die letzten Sonntag in Val Thorens ihren 20. Weltcup-Sieg hatte feiern können, beendete das als Dritte des kleinen Finals im 7. Rang. Den Sieg sicherte sich Olympiasiegerin und Weltmeisterin Marielle Thompson. Smith befand sich in ihrem Halbfinallauf auf Finalkurs, musste sich im Fotofinish allerdings noch der Kanadierin Courtney Hoffos (3.) und Sandra Näslund (2.) aus Schweden beugen.