Zwei Jahre Freiheitsentzug für Sudans Ex-Machthaber al-Baschir

Gut acht Monate nach seinem Sturz ist Sudans langjähriger Machthaber Omar al-Baschir wegen Korruption zu zwei Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Der 75-Jährige muss die Strafe in einer speziellen Hafteinrichtung für Ältere verbüssen.

Dies urteilte der zuständige Richter am Samstag in der sudanesischen Hauptstadt Khartum. Wegen seines hohen Alters sei al-Baschir gemäss dem sudanesischen Recht nicht zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Richter Al-Sadek Abdelrahman sprach al-Baschir der Korruption und des Besitzes ausländischer Devisen schuldig. Er solle die Strafe erst antreten, wenn in einem anderen Prozess das Urteil gefallen sei. In dem Verfahren wird al-Baschir vorgeworfen, die Tötung von Demonstranten während der Proteste vor seinem Sturz angeordnet zu haben.

In dem seit August laufenden Korruptionsverfahren ging es um 25 Millionen Dollar, die der frühere Machthaber kurz vor seinem Sturz vor gut acht Monaten aus Saudi-Arabien erhalten hatte. Al-Baschir hatte gestanden, insgesamt 90 Millionen Dollar bekommen zu haben. Allerdings wies er den Vorwurf der Korruption zurück.

Gelder beschlagnahmt

Ein Teil der Summe wurde nach al-Baschirs Sturz in verschiedenen Währungen in dessen Haus gefunden - 6,9 Millionen Euro, gut 350'000 Dollar und 5,7 Millionen sudanesische Pfund. Richter Abdelrahman ordnete die Beschlagnahmung des Geldes an.

Al-Baschir hatten in dem Verfahren mehr als zehn Jahre Haft gedroht. Er verfolgte die Urteilsverkündung wie schon zuvor zahlreiche Anhörungen in einer Art Metallkäfig im Gerichtssaal. Seine Anwälte kritisierten den Prozess als "politisch" motiviert und kündigten an, gegen das Urteil Berufung einzulegen.

Der Ex-Machthaber selbst liess über einen seiner Anwälte mitteilen, er wünsche von niemandem Gnade oder "Straferleichterung", weil er ein Offizier der Armee sei. Vor dem Gericht in Khartum zeigten sich dutzende Anhänger al-Baschirs wütend über das Urteil. In den Strassen war ein hohes Sicherheitsaufgebot präsent, um Gewalt zu verhindern.

Al-Baschir, der sein Land fast 30 Jahre lang autoritär regierte, war im April nach monatelangen Protesten von der Armee gestürzt worden. Im Mai wurde Anklage erhoben wegen des Tods von Demonstranten bei den regierungskritischen Protesten, die zu seinem Sturz führten. Zudem wird er beschuldigt, an einer "Verschwörung" zum Putsch im Jahr 1989 beteiligt gewesen zu sein. Damals war al-Baschir an die Macht gekommen.

Haftbefehl aus Den Haag

Gegen den Ex-Machthaber liegt auch ein Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag vor. Dort werden dem 75-Jährigen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord in der Krisenregion Darfur vorgeworfen.

Nach seinem Sturz verlangten die Ankläger seine Auslieferung. Die sudanesischen Behörden haben diese bislang aber nicht bewilligt. Die Protestbewegung, die an der im September eingesetzten Übergangsregierung beteiligt ist, teilte jedoch kürzlich mit, dass sie keine Einwände gegen eine Überstellung al-Baschirs habe.

Coronavirus - Schweiz

Skyguide erhält wegen Corona bis 400 Millionen Franken Bundeshilfe

13:16
Polizeiaktion

Freiburger Polizei hat Bundesanwaltschaft informiert

12:55
Sudan

Gewalt im Sudan am Roten Meer dauert an: 25 Tote bei Kämpfen

12:39
Bahnhof

Unterführung beim Basler Bahnhof SBB wird wieder geöffnet

12:33
Deutschland

Nach Explosionskatastrophe: Maas überreicht Hilfsgelder in Beirut

12:32
Coronavirus - Schweiz

274 neue Covid-19-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

12:25
Vergiftungen

Tox-Zentrum verzeichnet erstmals wieder Rückgang der Beratungen

12:05
China

Hongkonger Verleger Jimmy Lai will nach Freilassung weiterkämpfen

11:44
Umwelt

Jeden zweiten Tag ein Fischsterben in der Schweiz

11:43
China

Ruhani droht bei verlängertem Waffenembargo mit Konsequenzen

11:40
Industrie

TE Connectivity schliesst Werk in Steinach und streicht 259 Stellen

11:37
Deutschland

Drei-Monats-Hoch bei Corona-Neuinfektionen in Deutschland

11:37
Coronavirus - Konzert

Tour abgesagt: Status Quo kommen nicht nach Zürich

11:31
Landwirtschaft

Bundesrat will strengere Verfassungsbestimmungen für Tierhalter

11:07
Coronavirus

Umfrage: Viele Menschen sehen sich unterdurchschnittlich gefährdet

11:07
Baukultur

Europäische Tage des Denkmals finden dieses Jahr statt

10:53
Toursimus

Tessiner Touristiker rechnen mit starkem Übernachtungs-Rückgang

10:52
Super League

Jonas Omlin verlässt Basel in Richtung Frankreich

10:49
Luxus

Uhren- und Schmuckverkäufer Bucherer baut 370 Stellen ab

10:47
Luxus

Bucherer baut 370 von 2400 Arbeitsplätzen ab

10:47
Geburtstag

Künstler unter den Architekten: Jean Nouvel wird 75

10:39
Strassenverkehr

Bundesrat will E-Bikern Helmpflicht und Licht vorschreiben

10:36
Europacup

Schweizer Klubs nur noch drittklassig

10:21
Neuseeland

Neue Corona-Fälle in Neuseeland: Parlamentsauflösung verschoben

10:14
Griechenland

Streit um Erdgas im Mittelmeer dauert an - Israel steht Athen bei

10:12
Psychologie

Psychotherapie wirkt besser, wenn Beziehung zum Therapeuten stimmt

10:01
Kinderbetreuung

Überparteiliches Ja-Komitee wirbt für Zustimmung zum Kinderabzug

09:30
Deutschland

Kabarettistin Lisa Eckhart ortet "teilweise boshaftes Missverstehen"

09:03
Software

Firefox-Entwickler Mozilla streicht rund ein Viertel der Jobs

09:03
Kindesmisshandlung

Zürich: Ehepaar soll jahrelang eigene Kinder misshandelt haben

08:42
Konjunktur

Britische Wirtschaft bricht um rund ein Fünftel ein

08:17
Israel

Israel beschiesst nach Ballon-Angriffen Ziele im Gazastreifen

07:58
Niederlande

Facebook geht gegen "Blackface" und antisemitische Stereotypen vor

07:56
Demografie

Auf dem Balkan bleiben die Jungen am längsten im Hotel Mama

07:23
Telekommunikation

UPC-Besitzerin Liberty Global will Sunrise kaufen

06:54
NHL

Tampa Bay jubelt nach Marathon-Spiel zum Achtelfinal-Auftakt

06:42
Champions League

Auftakt ins Finalturnier der Champions League

05:30
Heute vor 16 Jahren

Kenteris und Thanou schreiben ein absurdes Olympia-Kapitel

05:30
Industrie

Toshiba - Sind im ersten Quartal wohl in die roten Zahlen gerutscht

05:12
Belarus

Polizei in Belarus geht brutal gegen Demonstranten vor

04:38
Zimmervermittlung

Bericht: Airbnb-Konzern will Börsengang beantragen

04:34
Informationstechnologie

Gericht: Apple soll halbe Milliarde Dollar für 4G-Patente zahlen

02:51
Informationstechnologie

Gericht: Apple soll halbe Milliarden Dollar für 4G-Patente zahlen

02:51
Europa League

Schachtar Donezk zeigte dem FC Basel die Grenzen auf

01:43
Mexiko

Mexiko: Ex-Öl-Manager zeigt Ex-Präsidenten Peña Nieto an

00:57
Coronavirus - Pharma

Trump - USA sichern sich 100 Millionen Dosen von Moderna-Impfstoff

00:41
Industrie

Tesla kündigt Aktiensplit an - Aktienkurs steigt

23:44
Leichtathletik

Mujinga Kambundji nicht in Monte Carlo

23:15
Europa League

Basel im Viertelfinal gegen Schachtar Donezk chancenlos

22:54
USA

Biden entscheidet sich für Kamala Harris als Vize-Kandidatin

22:50
Venezuela

Venezuela lädt EU zu Wahlbeobachtung ein

20:30
China

Medienunternehmer Jimmy Lai in Hongkong gegen Kaution wieder frei

20:00
Libanon

Tausende bei Trauermarsch in Beirut

19:12
WTA Prag

Auftaktsieg für Lucky Loser Leonie Küng

19:04
Deutschland

Deutscher Komiker Fips Asmussen gestorben

18:11
Affäre Lauber

Rechtskommission will Immunität von Bundesanwalt Lauber aufheben

18:07
Grossbritannien

Britische Tierschützer retten Delfin in fünfstündiger Aktion

18:05
Italien

Programm des 77. Filmfestivals von Venedig komplett

18:02
Afghanistan

USA informieren Alliierte über Abzug von Truppen aus Afghanistan

17:50
Prozess

76-Jährige wird wegen Mordes an einem Kind verwahrt

16:37
Coronavirus - Schweiz

Basler Kunstmesse Liste trotz neuem Standort abgesagt

16:35
Unfall

77-Jähriger bei Unfall mit Motorkarren tödlich verletzt

15:27
Challenge League

Trotz Vertrag bis Sommer 2021: GC trennt sich von Captain Salatic

15:05
Astronomie

Eventuell Salzwasser unter Oberfläche von Zwergplanet Ceresn

15:04
Höhlenforschung

Das Hölloch ist länger und tiefer als bislang angenommen

14:59
Todesfall

WSL-Direktor stirbt in Grönland bei Sturz in Gletscherspalte

14:58
Gesundheit

Glühwürmchen werfen Licht auf Mitochondrien - heller heisst besser

14:25
Belarus

Tausende Menschen bei Protesten in Belarus festgenommen

14:24
Deutschland

Mord an Georgier: Maas droht Moskau mit weiteren Reaktionen

14:18
Kampfjets

Breit abgestütztes Komitee lanciert Kampagne für neue Kampfjets

14:16