JPMorgan schreibt Rekordgewinn - Citigroup scheffelt Milliarden

Bei den US-Banken brummen die Geschäfte. Der US-Marktführer JPMorgan verdiente im vergangenen Jahr mehr als je zuvor, auch die Rivalin Citigroup glänzte. Allerdings musste mit Wells Fargo ein weiterer US-Finanzriese Abstriche machen.

Zuwächse im Investmentbanking und im Kreditgeschäft haben der US-Grossbank JPMorgan Chase einen Rekordgewinn beschert. Dank eines Anstiegs von rund 21 Prozent im vierten Quartal erreichte der Überschuss im Gesamtjahr 2019 mit 36,4 Milliarden Dollar einen Höchstwert, wie das grösste US-Geldhaus am Dienstag mitteilte. Insgesamt wuchsen die Erträge im Schlussquartal um neun Prozent auf 29,2 Milliarden Dollar.

CEO Dimon optimistisch

JPMorgan-Chef Jamie Dimon zeigte sich zufrieden mit den Zahlen und gab einen verhalten optimistischen Geschäftsausblick ab. Zwar seien die Märkte mit anhaltend hohen geopolitischen Risiken konfrontiert, doch zumindest habe sich das weltweite Wirtschaftswachstum stabilisiert. Zudem gebe es Fortschritte bei der Lösung globaler Handelskonflikte, so der Top-Manager. Bei Anlegern kamen die Ergebnisse gut an.

Zum Jahresende florierte vor allem der Anleihenhandel, zudem gingen die faulen Kredite zurück. Die Bilanz profitierte auch stark vom klassischen Investmentbanking, zu dem etwa die Beratung und Betreuung von Firmen bei Börsengängen und Wertpapierausgaben zählen. Auch im Privatkundengeschäft lief es rund - die robuste US-Konjunktur hält den Konsum in Schwung, was der Grossbank trotz des niedrigeren Zinsniveaus zu guten Einnahmen bei der Kreditvergabe verhilft.

Citigroup profitiert von Steuereffekt

Auch der Rivale Citigroup hat im vergangenen Jahr deutlich besser verdient. Verglichen mit dem Vorjahreswert legte der Gewinn 2019 um acht Prozent auf 19,4 Milliarden Dollar zu, wie die Grossbank mitteilte. Die Erträge kletterten insgesamt um zwei Prozent auf 74,3 Milliarden Dollar.

Im Schlussquartal stieg das Nettoergebnis im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 5,0 Milliarden Dollar. Die Ausgabefreude der Kreditkartenkunden stützte die Bilanz, zudem kamen dem Geldhaus niedrigere Steuern zugute.

Rechtsstreit belastet Wells Fargo

Deutliche Abstriche machen musste hingegen der US-Kreditriese Wells Fargo. Die Skandale der vergangenen Jahre bleiben hier eine starke Belastung. Im vierten Quartal brach der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um mehr als die Hälfte auf 2,9 Milliarden Dollar ein, wie das Geldhaus mitteilte. Rückstellungen von 1,5 Milliarden Dollar, mit denen sich Wells Fargo für Konsequenzen andauernder Rechtskonflikte wappnet, drückten das Ergebnis. Die gesamten Erträge fielen um fünf Prozent auf 19,9 Milliarden Dollar.

Das US-Grossbank leidet schon länger unter hohen Sonderkosten wegen einer früheren Affäre um fingierte Konten und andere dubiose Geschäftspraktiken, die auch schon zahlreiche Entlassungen sowie Klagen und Strafen nach sich zog. Erschwerend kamen für Wells Fargo zuletzt deutlich geringere Erträge wegen niedrigerer Zinsen hinzu.

Im Gesamtjahr 2019 schrumpfte das Nettoergebnis um knapp 13 Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar.

Australian Open

Wawrinka nach Aufgabe von Isner in den Achtelfinals

09:41
Coronavirus

China ordnet im Kampf gegen Coronavirus landesweite Massnahmen an

08:27
Erdbeben

Zahl der Erdbebentoten im Osten der Türkei steigt auf 19

06:04
Nachrichtendienst

NDB-Chef Gaudin dementiert erneut Überwachung von Politikern

05:47
Ausland-Ligen

Plötzlich sind die Bayern wieder der erste Favorit

05:00
Australian Open

Belinda Bencic bleibt gegen Anett Kontaveit chancenlos

04:43
USA

Demokraten warnen im Impeachment-Verfahren vor Trump

04:16
Super League

Mit altem Kader und neuem Trainer zum Erfolg?

04:00
Griechenland

Fitch stuft Griechenland nach oben - Ausblick positiv

02:38
Soziale Medien

Bericht: Globales Propaganda-Netzwerk bei Facebook entdeckt

01:21
Unwetter

26 Tote durch Starkregen und Überschwemmungen in Madagaskar

23:32
National League

Leader Zug verliert gegen das aufstrebende Lugano

22:42
Deutschland

Dortmund siegt, und Joker Haaland trifft doppelt

22:31
Challenge League

Schaffhausen gegen Leader Lausanne-Sport endet torlos

22:12
Coronavirus

Coronavirus erreicht Europa: Fälle in Frankreich bestätigt

20:41
Coronavirus

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich bestätigt

20:41
Coronavirus

Zwei Coronavirus-Fälle in Frankreich bestätigt

20:41
Handball

Spanien und Kroatien im EM-Final

20:36
Handball

Kroatien erster EM-Finalist

20:36
Deutschland

Mann soll bei Familiendrama sechs Menschen erschossen haben

18:38
Eiskunstlauf

Paganini Vierte nach dem Kurzprogramm

18:03
EU - Flüchtlinge

Schweiz will minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland übernehmen

17:13
Krankenkassen

Unerwünschte Anrufe von Krankenkassen sollen unterbunden werden

16:02
Biathlon

Aita Gasparin läuft in die Top Ten

15:59
Kunst

Edward Hoppers Seelenlandschaften in der Fondation Beyeler

15:47
WEF 2020

Bündner Regierung zieht positives Fazit zum Jubiläums-WEF

15:45
Australian Open

Federer zieht nach Fünfsatz-Thriller in die Achtelfinals ein

14:55
WEF 2020

Parmelin: "Freihandelsabkommen mit den USA wird kein Spaziergang"

14:43
Gehörlose

Neue Online-Lernplattform für Gebärdensprache

14:14
Behindertensport

Nationale Winterspiele von Special Olympics in Villars gestartet

14:00
WEF 2020

50. WEF-Ausgabe ging ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne

13:50
Super League

Ludovic Magnin auch nächste Saison Trainer beim FCZ

13:46
Super League

St. Gallen findet Nachfolger von Goalie Stojanovic

13:44
Frankreich

Tausende protestieren in Frankreich erneut gegen Rentenreform

13:34
WEF 2020

17 WTO-Länder einigen sich auf Vorgehen gegen die Blockade

13:28
Ski alpin

Caviezel auf der Streif Super-G- Vierter - 23. Sieg von Jansrud

12:44
Tourismus

Polnische LOT übernimmt deutschen Ferienflieger Condor

12:31
Super League

"Nicht eine Sekunde an einen Trainerwechsel gedacht"

12:07
Ski alpin

Hählen mit erstem Weltcup-Podestplatz - 65. Sieg von Shiffrin

11:15
WEF 2020

Klimawandel: Wirtschafts- und Politelite bleibt tatenlos

11:14
WEF 2020

Wirtschafts- und Politelite verkennt die Dringlichkeit

11:14
Todesfall

"Wolke"-Autorin Pausewang im Alter von 91 Jahren gestorben

10:51
Banken

Ex-SPD-Chef Gabriel als Aufsichtsrat der Deutschen Bank nominiert

10:50