Ein Toter und sechs Verletzte bei Chemie-Explosion in Spanien

Bei einer grösseren Explosion in einem Chemiepark im nordostspanischen Tarragona ist ein Mensch ums Leben gekommen. Ausserdem seien bei dem mutmasslichen Chemieunfall am Dienstagabend sechs Menschen verletzt worden.

Das teilte der katalanische Innenminister Miquel Buch mit. Die Identitäten der Opfer wurden zunächst nicht bekanntgegeben. Nach Angaben des betroffenen Unternehmens wird noch ein Mitarbeiter vermisst. Es könne aber sein, dass die Person sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in der Fabrik aufgehalten habe, hiess es.

Die Regionalregierung hatte kurz nach der Explosion vor möglichen gesundheitsschädlichen Dämpfen gewarnt. Dafür gebe es inzwischen aber keine Indizien, versicherte der Zivilschutz.

Deshalb wurde nur für drei kleinere Vororte der Aufruf aufrechterhalten, nicht ins Freie zu gehen und Fenster und Türen geschlossen zu halten. Das Problem sei dort aber nur der Rauch, hiess es. Vier wegen der Explosion gesperrte Strassen wurden wieder freigegeben.

Die Ursache der Explosion, die sich kurz vor 19 Uhr ereignete, blieb zunächst unbekannt. Der katalanische Regionalpräsident Quim Torra, sein Innenminister Buch und andere Politiker fuhren noch am Abend nach Tarragona, um sich vor Ort ein Bild der Lage zu verschaffen.

Eine hohe Rauchwolke war auch lange nach der Explosion von Weitem zu sehen, wie Videoaufnahmen und Fotos zeigten, die in sozialen Netzwerken gepostet wurden. Mehr als eine Stunde nach dem Unfall bekämpften nach amtlichen Angaben 24 Feuerbrigaden die Flammen. Diese seien weitgehend unter Kontrolle, hiess es.

Die Explosion ereignete sich nach Behördenangaben in der Fabrik des spanischen Unternehmens Iqoxe, in der Ethylenoxid produziert werde. Ethylenoxid ist für die Herstellung unter anderem von Reinigungs- und Lösungsmitteln wichtig. Im Chemiepark von Tarragona hat unweit des Unfallortes unter anderem auch der deutsche Chemiekonzern BASF eine Fabrik.

Parteien

Weitere Interessenten für das SP-Präsidium

02:27
Coronavirus

Bericht: Mittlerweile 55 Tote durch Coronavirus in China

01:34
Super League

Erster Spitzenkampf mit fairen Gegebenheiten

00:48
Eiskunstlauf

Paganini nur von drei Russinnen bezwungen

22:46
National League

Zug bleibt Leader und ZSC Lions gewinnen Spitzenspiel

22:23
Erdbeben

In der Nähe von Grächen VS hat die Erde gebebt

21:17
Xamax - Servette 1:2

Xamax verliert gegen effiziente Servettiens

21:15
Zürich - Luzern 2:3

Traumhafter Einstand von Fabio Celestini

21:06
Luftverkehr

Neues Boeing-Modell 777X führt ersten Testflug durch

20:08
Luftverkehr

Neues Boeing-Modell 777X zu erstem Testflug gestartet

20:08
Deutschland

Leader Leipzig verliert bei Eintracht Frankfurt

17:57
Musik

Popsängerin Madonna sagt erstes von mehreren London-Konzerten ab

17:51
Mobilfunk

Gegner des 5G-Mobilfunknetzes warnen vor Gefahren für Gesundheit

17:09
Weltrekordversuch

Eintrag ins Guinness-Buch mit Zuger Kirschtorte erbacken

17:00
Ecuador

Galápagos-Inseln: Forscher suchen nach Verwandten von Schildkröten

16:50
Parteien

Grüne verabschieden Resolution für sozialen Klimaschutz

15:20
Skicross

Ryan Regez und Fanny Smith in Schweden nicht zu schlagen

14:06
Langlauf

7. Rang für Cologna im ersten Rennen nach Tour de Ski

13:35
Ski alpin

Beat Feuz Zweiter in der Streif-Abfahrt - Sieg für Matthias Mayer

13:08
Parteien

SVP für Begrenzung der Zuwanderung und der Wölfe

12:12
Parteien

Bundesrat Maurer plädiert für Pragmatismus und Selbstbewusstsein

12:12
Ski alpin

Italienischer Dreifachsieg in Bansko - Suter Neunte

11:40
Australian Open

Wawrinka nach Aufgabe von Isner in den Achtelfinals

09:41
Coronavirus

Sprunghafter Anstieg in China: 1300 Fälle und 41 Tote in China

08:27
Coronavirus

China ordnet im Kampf gegen Coronavirus landesweite Massnahmen an

08:27
Erdbeben

Zahl der Erdbebentoten im Osten der Türkei steigt auf 19

06:04
Nachrichtendienst

NDB-Chef Gaudin dementiert erneut Überwachung von Politikern

05:47
Ausland-Ligen

Plötzlich sind die Bayern wieder der erste Favorit

05:00
Australian Open

Belinda Bencic bleibt gegen Anett Kontaveit chancenlos

04:43