Verkauf von Mexikos Präsidentenflugzeug vorerst gescheitert

Mexiko hat nach 13 Monaten noch immer keinen Käufer für sein Präsidentenflugzeug gefunden. Die Regierung hatte gleich nach dem Amtsantritt von Präsident Andrés Manuel López Obrador im Dezember 2018 den Verkauf der Maschine in die Wege geleitet.

Der Linkspopulist verzichtet im Rahmen seiner Sparpolitik darauf - er reist nie ins Ausland und nutzt innerhalb Mexikos Linienflüge.

Die Boeing 787 steht seitdem auf einem Logistik-Flughafen im Nachbarland USA und wartet auf einen Käufer. Da sich trotz Vermittlung der Uno bislang keiner fand, soll der Flieger zurück nach Mexiko gebracht und versteigert werden, wie López Obrador am Dienstag mitteilte. Der Staat musste den Angaben zufolge bislang 28 Millionen Peso (rund 1,5 Millionen Franken) für die Aufbewahrung der Maschine in Kalifornien zahlen.

Die "José María Morelos y Pavón" hatte bei ihrer Anschaffung für López Obradors Vorgänger, Enrique Peña Nieto, rund 219 Millionen Dollar gekostet. López Obrador will auch einen Grossteil des Restes der Regierungsflotte aus Dutzenden Flugzeugen und Helikoptern verkaufen. Die Luxusmaschinen stünden im krassen Gegensatz zur Armut, die in Mexiko herrsche, sagte der 66-jährige Präsident am Dienstag.

Parteien

Weitere Interessenten für das SP-Präsidium

02:27
Coronavirus

Bericht: Mittlerweile 55 Tote durch Coronavirus in China

01:34
Super League

Erster Spitzenkampf mit fairen Gegebenheiten

00:48
Eiskunstlauf

Paganini nur von drei Russinnen bezwungen

22:46
National League

Zug bleibt Leader und ZSC Lions gewinnen Spitzenspiel

22:23
Erdbeben

In der Nähe von Grächen VS hat die Erde gebebt

21:17
Xamax - Servette 1:2

Xamax verliert gegen effiziente Servettiens

21:15
Zürich - Luzern 2:3

Traumhafter Einstand von Fabio Celestini

21:06
Luftverkehr

Neues Boeing-Modell 777X führt ersten Testflug durch

20:08
Luftverkehr

Neues Boeing-Modell 777X zu erstem Testflug gestartet

20:08
Deutschland

Leader Leipzig verliert bei Eintracht Frankfurt

17:57
Musik

Popsängerin Madonna sagt erstes von mehreren London-Konzerten ab

17:51
Mobilfunk

Gegner des 5G-Mobilfunknetzes warnen vor Gefahren für Gesundheit

17:09
Weltrekordversuch

Eintrag ins Guinness-Buch mit Zuger Kirschtorte erbacken

17:00
Ecuador

Galápagos-Inseln: Forscher suchen nach Verwandten von Schildkröten

16:50
Parteien

Grüne verabschieden Resolution für sozialen Klimaschutz

15:20
Skicross

Ryan Regez und Fanny Smith in Schweden nicht zu schlagen

14:06
Langlauf

7. Rang für Cologna im ersten Rennen nach Tour de Ski

13:35
Ski alpin

Beat Feuz Zweiter in der Streif-Abfahrt - Sieg für Matthias Mayer

13:08
Parteien

SVP für Begrenzung der Zuwanderung und der Wölfe

12:12
Parteien

Bundesrat Maurer plädiert für Pragmatismus und Selbstbewusstsein

12:12
Ski alpin

Italienischer Dreifachsieg in Bansko - Suter Neunte

11:40
Australian Open

Wawrinka nach Aufgabe von Isner in den Achtelfinals

09:41
Coronavirus

Sprunghafter Anstieg in China: 1300 Fälle und 41 Tote in China

08:27
Coronavirus

China ordnet im Kampf gegen Coronavirus landesweite Massnahmen an

08:27
Erdbeben

Zahl der Erdbebentoten im Osten der Türkei steigt auf 19

06:04
Nachrichtendienst

NDB-Chef Gaudin dementiert erneut Überwachung von Politikern

05:47
Ausland-Ligen

Plötzlich sind die Bayern wieder der erste Favorit

05:00
Australian Open

Belinda Bencic bleibt gegen Anett Kontaveit chancenlos

04:43
USA

Demokraten warnen im Impeachment-Verfahren vor Trump

04:16
Super League

Mit altem Kader und neuem Trainer zum Erfolg?

04:00