Wozniacki, Serena Williams und Osaka gescheitert

Die Karriere von Caroline Wozniacki geht am Australian Open in der 3. Runde mit der Niederlage gegen die Tunesierin Ons Jabeur zu Ende. Auch Serena Williams und Naomi Osaka scheiden aus.

Noch einmal ertönte der Song "Sweet Caroline", als Caroline Wozniacki im Kreis ihrer Familie und mit einem Blumenstrauss in der Hand sich vom Publikum in der Melbourne Arena verabschiedete. Nach 13 Jahren auf der Profi-Tour und 51 Grand-Slam-Turnieren ging mit der 5:7, 6:3, 5:7-Niederlage gegen Ons Jabeur aus Tunesien (WTA 78) die Karriere der ehemaligen Nummer 1 zu Ende.

Normalerweise weine sie nicht, sagte Wozniacki in ihrem letzten Platzinterview, das sie für einmal als Verliererin geben durfte. Als aber alles vorbei war, konnte die Dänin ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. "Ausgerechnet mit einem Fehler mit der Vorhand habe ich die Partie beendet, daran hatte ich während meiner ganzen Karriere gearbeitet. Wahrscheinlich musste es so sein."

Wozniacki hatte gegen Ende des letzten Jahres angekündigt, dass sie nach dem Grand-Slam-Turnier in Down Under ihre Karriere beenden werde. Die 29-Jährige aus Odense gewann während ihrer Laufbahn 30 Turniere. Ihren grössten Erfolg feierte sie 2018 in Melbourne, als sie ihr einziges Grand-Slam-Turnier gewann. 2017 siegte sie an den WTA-Finals in Singapur, 71 Wochen führte sie das WTA-Ranking an.

Wozniacki stammt aus einer Sportler-Familie und wurde während der Karriere von ihrem Vater gecoacht. Verheiratet ist sie mit dem früheren NBA-Spieler David Lee. 2018 gab Wozniacki bekannt, dass sie an Rheumatoider Arthritis leide.

Das Warten von Serena Williams geht weiter

Für die erste faustdicke Überraschung in Melbourne sorgte die Chinesin Wang Qiang (WTA 29), die sich nach 2:41 Stunden gegen Serena Williams 6:4, 6:7 (2:7), 7:5 durchsetzte. Williams muss damit weiter auf ihren 24. Grand-Slam-Titel warten, seit der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia im September 2017 hat sie kein Grand-Slam-Turnier mehr gewonnen hat.

Wang zeigte in der Rod Laver Arena das Spiel ihres Lebens. Im zweiten Satz hatte sich der 28-Jährigen aus Tianjin beim Stand von 5:4 und eigenem Aufschlag bereits die Chance geboten, das Spiel zu beenden. Wang und Williams waren sich zuletzt vor vier Monaten im Viertelfinal am US Open in New York begegnet, als Wang ohne Chance blieb und nur ein Game gewann.

Die mögliche Nachfolgerin von Williams kündigte sich wenige Stunden später in der Rod Laver Arena mit Nachdruck an. Die erst 15-jährige Coco Gauff (WTA 67) schaltete die Titelverteidigerin Naomi Osaka (WTA 4) 6:3, 6:4 aus und schaffte damit wie in Wimbledon auch in Melbourne bei ihrer Premiere den Einzug in die Achtelfinals.

National League

SCB hält sich mit Pflichtsieg im Playoff-Rennen

22:41
Deutschland

München schlägt Schlusslicht Paderborn dank Lewandowski

22:37
Iran

Parlamentswahl im Iran - Opposition hofft auf Wahlsieg gegen Ruhani

22:31
Deutschland

Durchbruch in Thüringen - Ministerpräsidentenwahl im März

22:15
Frankreich

Abschaltung von erstem Reaktor im Atomkraftwerk Fessenheim begonnen

21:40
EU - Haushalt

EU-Gipfel endet ohne Haushaltsplan - Neuer Anlauf nötig

19:58
Motorrad

Lüthi bei Tests in Jerez der Schnellste

19:02
Klima

Zehntausende demonstrieren mit Greta Thunberg in Hamburg

18:51
Wearables

Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals

16:07
Krebszellen

Universität Freiburg bestätigt möglichen Nutzen von Myosin-Blocker

15:11
Frankreich - Zypern

Erdgasstreit: Französischer Flugzeugträger läuft in Limassol ein

14:47
Ski alpin

"Auf einmal kommen mir die Baustellen viel kleiner vor"

14:13
Coronavirus

Schweizer Gesundheitsbehörden nehmen mehrere Personen in Quarantäne

14:11
Armee

Über 70 Prozent der Stellungspflichtigen sind militärdiensttauglich

12:06
Iran

Parlamentswahl im Iran - Opposition gegen Ruhani erhofft Wahlsieg

11:58
Literatur

Symphonie statt Symbole: Dan Brown veröffentlicht Kinderbuch

11:52
Bahnverkehr

SBB renovieren ihre 44 Intercity-Neigezüge für 400 Millionen

11:44
Coronavirus

Weitere Schweizer Bürger auf dem Rückflug aus China

11:38
Telekom

UPC will rund 160 Stellen abbauen

11:22
Ski alpin

Lara Gut-Behrami siegt vor Corinne Suter

11:21
Postauto

Postauto-Affäre: Bundesrat spielt Schwarzen Peter der Post zu

11:12
EU - Haushalt

Trotz Verhandlungsmarathon kein Durchbruch bei EU-Finanzgipfel

11:11
Telekommunikation

Konsumentenschutz fordert Ende der "überrissenen" Roaming-Tarife

11:00
Sprachen

Berner Bundesplatz neu viersprachig beschriftet

10:56
EU - Haushalt

Für Schweiz sind Budgets der EU-Programme von Interesse

10:52
Raumfahrt

Russland: Raumstation kann noch zehn Jahre im All bleiben

10:50
Konjunktur

Wirtschaft der Euro-Zone trotzt Coronavirus - "Mehr Schwung"

10:42
Tierreich

Pinguine trainieren für die Wissenschaft: Fit für Hörtests

09:52
Tabakkonsum

Schweiz auf zweitletztem Platz bei Tabakprävention in Europa

09:51
Paläobiologie

Letzte Mammuts auf der Wrangelinsel litten an genetischen Defekten

08:19
Boxen

Puncher gegen Boxer Teil 2

07:50
Ungeziefer

Frankreich erklärt der Bettwanze den Kampf

07:35
Versicherungen

Allianz mit fast 12 Milliarden Euro Gewinn

07:16
Leichtathletik

Julien Wanders konnte Coup nicht wiederholen

07:09
Deutschland

Kritik an AfD nach Anschlag in Hanau - Ermittlungen gehen weiter

04:44
Coronavirus

China meldet 118 neue Virus-Tote - weiterer Anstieg bei Infektionen

03:21
Coronavirus

China meldet 118 neue Virus-Tote und Anstieg bei Infektionen

03:21