Erneut weniger Geburten in der Schweiz

In der Schweiz sind 2019 erneut weniger Babys auf die Welt gekommen als im Vorjahr. Die Zahl der Geburten sank von 87'900 auf 84'000 im Jahr 2019. Das entspricht einem Rückgang von 4,4 Prozent.

Einzig im Kanton Jura stieg die Geburtenzahl an. In allen anderen Kantonen ging sie zurück. Dies geht aus den am Montag veröffentlichten provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die Höchstzahl an Geburten war in der Schweiz Mitte der 1960er Jahre mit über 110'000 Babys erreicht worden. Damals brachte eine Schweizerin durchschnittlich noch knapp 2,45 Kinder zu Welt. In den vergangenen Jahren hat sich die Geburtenziffer bei 1,5 Kindern pro Frau bei eingependelt.

Auch lassen sich Frauen in der Schweiz immer mehr Zeit mit dem ersten Baby. Das Durchschnittsalter der Mutter bei der Geburt ihres ersten Kindes stieg 2019 laut BFS erneut leicht an - von 30,9 auf 31,1 Jahre. Nahezu jedes fünfte Kind kommt nicht ehelich auf die Welt.

Mehr Frauen verstorben als Männer

Während die Zahl der Geburten abnahm, stieg die Zahl der Todesfälle 2019 um 0,3 Prozent auf insgesamt 67'300 an. Am stärksten betroffen waren ältere Menschen. Bei den Personen ab 65 Jahren erhöhte sich die Anzahl Todesfälle zwischen 2018 und 2019 um 1,4 Prozent auf 59'100.

Dieser Aufwärtstrend ist in der Hälfte der Kantone zu beobachten, namentlich in Basel-Landschaft, Zürich, Freiburg, Bern, Tessin, St. Gallen, Aargau, Schaffhausen, Appenzell Ausserrhoden, Wallis, Obwalden, Nidwalden und Glarus.

Bei den Frauen (+0,5 Prozent) war der Anstieg stärker als bei den Männern (+0,2 Prozent).

Mehr Scheidungen bei Ausländern

Weiter liessen sich 2019 in der Schweiz erneut mehr Paare scheiden als im Vorjahr. Die Zahl der Scheidungen erhöhte sich um 0,4 Prozent auf 16'600. Am stärksten stieg die Zahl der Scheidungen bei ausländischen Paaren mit 10,4 Prozent an (von 3900 auf 4300).

Bei den Schweizer wie auch bei den gemischtnationalen Paaren nahm die Zahl der Scheidungen ab. Die durchschnittliche Ehedauer bei einer Scheidung blieb stabil bei 15 Jahren.

Bei einer Fortsetzung der 2019 beobachteten Trends sei davon auszugehen, dass zwei von fünf Ehen (40,4 Prozent) eines Tages mit einer Scheidung enden werden, schreibt das BFS weiter.

Heiratswille nimmt ab

Die Zahl der Eheschliessungen sank um 6,2 Prozent im Vergleich zu 2018. Im Lauf des Jahres 2019 wurden insgesamt 38'200 Ehen geschlossen. Dieser Rückgang war sowohl bei den Eheschliessungen zwischen Schweizer Staatsangehörigen (-4,6 Prozent), bei denjenigen zwischen ausländischen Staatsangehörigen (-13,1 Prozent) als auch bei den gemischtnationalen Eheschliessungen (-5,1 Prozent) zu verzeichnen.

Seit Mitte der 1990er-Jahre verharrt die Zahl der Eheschliessungen bei rund 40'000 pro Jahr, während die Bevölkerung weiter wächst. Die Heiratshäufigkeit, das heisst die Bereitschaft zu heiraten, nimmt somit weiter ab.

Die Anzahl Eheschliessungen ist in fast allen Kantonen rückläufig, ausgenommen in Appenzell Inner- und Ausserrhoden, Uri und Schaffhausen, wo sie zugenommen hat, sowie in Obwalden und Basel-Landschaft, wo sie stabil geblieben ist.

Weniger eingetragene Partnerschaften

Knapp 650 gleichgeschlechtliche Paare entschieden sich 2019 für eine eingetragene Partnerschaft. Das ist ein Minus von 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Rückgang ist bei den Frauenpaaren stärker (-10,9 Prozent) als bei den Männerpaaren (-5,9 Prozent). In der Schweiz werden über 60 Prozent der eingetragenen Partnerschaften von Männern eingegangen.

Coronavirus - UK

Covid-19: Britischer Premier Johnson hat Intensivstation verlassen

20:54
Hundebabys

Fünfzehn Bernhardiner-Welpen im Wallis zum Frühlingsanfang

20:46
Coronavirus - Schweiz

Urner Polizei kann keine Tessin-Reisende zur Umkehr bewegen

18:00
Coronavirus - Deutschland

Zalando plant millionenschweres Sparpaket

17:53
Symbiose

Nachbarschaftshilfe: Vögel warnen Nashörner vor Wilderern

17:00
Coronavirus - Schweiz

Tessiner Kantonsarzt mit dem Coronavirus infiziert

16:31
Coronavirus - EU/Schweiz

Brunetti: Schweiz hat Interesse an EU-Unterstützung für Italien

15:38
Arbeitsmarkt

Anfang April 6,6 Millionen Anträge auf US-Arbeitslosenhilfe

14:54
Ukraine

Brände im Tschernobyl-Gebiet - Feuerwehr verstärkt Löscheinsatz

14:32
Konjunktur

IWF erwartet katastrophales Jahr für Weltwirtschaft - 2021 Erholung

14:23
Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerung hat leicht zugenommen - Senioren weiter im Vormarsch

13:39
Challenge League

Investor aus Hongkong Mehrheitsaktionär bei GC

13:32
Autoindustrie

Volkswagen sieht Anzeichen für Erholung auf chinesischem Markt

13:21
Coronavirus - Schweiz

Berufsbildner einigen sich auf Verfahren für Lehrabschlussprüfungen

13:14
Coronavirus - Schweiz

Berufsbildner einigen sich auf schweizweit einheitliche LAP

13:14
Coronavirus - Schweiz

Zahl der Neuinfektionen auch wegen mehr Tests wieder gestiegen

13:06
Coronavirus - Schweiz

Zahl der Neuinfektionen wieder auf fast 800 gestiegen

13:06
Indien

Maskenpflicht und Abschottung: Indien verschärft Corona-Massnahmen

12:15
Coronavirus

Nach dem Lockdown: Die Luft ist rein(er), aber nicht überall

12:10
National League

"Ich sehe es einfach als Job, in dem ich alles geben werde"

12:09
Verkehrsdelikt

Überladener Lieferwagen mit drei Schweinen an Bord in Eich gestoppt

11:51
Coronavirus - UK

Prinz William und Kate scherzen mit Schülern in Corona-Krise

11:34
Grossbritannien

Johnson nach dritter Nacht auf Intensivstation in stabilem Zustand

11:22
Konjunktur

Ifo: Euroraum rutscht in die Rezession - Warnung vor Schuldenkrise

11:20
Deutschland

Union-Trainer Urs Fischer konstatiert Fitness-Defizite

11:14
Coronavirus - Schweiz

Bund fliegt letzte gestrandete Schweizer in die Heimat

11:11
U20-Nationalteam

Marco Bayer neuer U20-Nationaltrainer

10:45
Coronavirus

Pro Infirmis lanciert Spendensprint für Behinderte in Nöten

10:34
Golf

Warten auf den nächsten ersten Abschlag

10:30
Todesfall

Ex-Direktor des Bundesamtes für Umwelt gestorben

10:22
Coronavirus - Schweiz

Bauernverband geht von genügend freiwilligen Erntehelfern aus

09:54
Informationstechnologie

Softwareriese SAP senkt wegen Coronavirus-Pandemie Ausblick

09:27
Airlines

Air France-KLM erwartet weitgehenden Geschäftsausfall bis Ende Mai

09:24
Deutschland

Labbadia ab sofort neuer Trainer von Hertha Berlin

08:30
Ansteckungswege

Mensch verantwortlich für Verbreitung neuer Viren durch Tiere

08:05
Pharma

Galenica verkauft im April deutlich weniger in den Apotheken

07:53
Medien

Disney+ knackt Marke von 50 Millionen Bezahlabos

07:48
Haustiere

Katzen können sich mit Covid-19 infizieren - Hunde eher nicht

07:44
Banken

Grossbanken UBS und CS halbieren Dividende wegen Covid-19-Krise

07:25
Coronavirus - USA

Zweiter Tag in Folge mit jeweils fast 2000 Corona-Toten in den USA

06:46
Coronavirus - Schweiz

Keine Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf Krankenkassenprämien

06:15
Informationstechnologie

SAP senkt wegen Coronavirus-Krise den Jahresausblick

05:51
Coronavirus - Ecuador

Ecuador stellt wegen Corona-Pandemie hunderte Mediziner ein

05:06
Heute vor 22 Jahren

Andy Hug besiegt Curtis Schuster nach Punkten

04:15
Playoff-Highlights

Wie Hnat Domenichelli Lugano unfreiwillig zum Titel verhalf

04:00
Coronavirus - USA

Trump würde USA am liebsten mit "grossem Knall" wieder öffnen

03:34
Venezuela

Vereinte Nationen schicken 90 Tonnen Hilfsgüter nach Venezuela

02:42
Irland

Rockband U2 spendet Millionen für Kampf gegen das Coronavirus

02:15
Volkswirtschaft

EZB fordert Europas Regierungen zu mehr Solidarität auf

01:27
Coronavirus - Brasilien

Rio de Janeiro meldet erste Corona-Tote in Favelas

00:34
Coronavirus - weltweit

Mehr als 1,5 Millionen nachgewiesene Coronavirus-Infektionen

00:02
Saudi-Arabien - Jemen

Jemen: Saudisches Militärbündnis kündigt zweiwöchige Waffenruhe an

23:21
Super League

Vorerst keine Lohnreduktion im FC Basel

22:49