Ford und GE versprechen 50'000 Beatmungsgeräte in 100 Tagen

Der zweitgrösste US-Autohersteller Ford will im Kampf gegen die Corona-Krise zusammen mit dem Industriekonzern General Electric (GE) 50'000 Beatmungsgeräte in 100 Tagen herstellen. Das teilte Ford am Montag mit.

Die Produktion soll am 20. April beginnen und mit rund 500 Beschäftigten in drei Schichten fast rund um die Uhr laufen. Die Unternehmen gehen davon aus, ab Anfang Juli eine Fertigungskapazität von 30'000 Geräten pro Monat zu erreichen.

Ford und GE hatten vor rund einer Woche angekündigt, die Kräfte zu bündeln, um die Produktion dringend zur Bewältigung der Corona-Pandemie benötigter Beatmungsgeräte zu beschleunigen. Zuvor hatten einige Konzerne, darunter auch Fords grosser Rivale General Motors (GM), der US-Regierung Hilfe angeboten.

Präsident Donald Trump ging es jedoch nicht schnell genug - er wandte am Freitag ein für Kriegszeiten gedachtes Gesetz an, um den Druck auf GM zu erhöhen.

Kriminalität

Polizei zeigt mehrere "Autoposer" an - Wagen beschlagnahmt

10:21
Formel 1

Anscheinend grünes Licht für Formel-1-Rennen in Silverstone

08:39
FIFA

Sepp Blatters scharfe Kritik an Gianni Infantino

07:39
Coronavirus - Türkei

Weitgehendes Ausgehverbot in türkischen Städten endet - Lockerungen

05:39
USA

USA kommen nicht zur Ruhe - Proteste wegen Floyds Tod dauern an

05:26
Coronavirus - China

Stimmungsaufschwung in Chinas Privatwirtschaft

05:04
Coronavirus - Deutschland

Deutschland meldet 333 Coronavirus-Neuinfektionen

04:39
Heute vor 23 Jahren

Natascha Badmann gewinnt erste Powerman-Langdistanz-WM in Zofingen

04:30
USA

Proteste in USA gehen auch vor Weissem Haus weiter

02:35
Coronavirus - Brasilien

Mehr als halbe Million Coronavirus-Infizierte in Brasilien

02:12
Coronavirus - Pharma

USA beliefern Brasilien mit umstrittener Malaria-Arznei

01:22
USA

Trump ruft zu härterem Durchgreifen auf und greift Biden an

00:29
Grossbritannien

Hoch zu Ross: Queen zeigt sich erstmals seit Monaten im Freien

00:04
Schweiz

Schweiz deklassiert Deutschland auf der Konsole

22:51
Todesfall

Verpackungskünstler Christo ist tot

22:44
Brasilien

Krawalle zwischen Bolsonaro-Anhängern und Gegnern in Brasilien

22:19
Grossbritannien

Demonstrationen in London wegen gewaltsamen Todes von George Floyd

19:31
Frankreich

Platz vor Pariser Kathedrale Notre-Dame wieder geöffnet

17:57
Deutschland

Klarer Heimsieg für Mönchengladbach gegen Union Berlin

17:29
Coronavirus - Schweiz

Viele Ausflügler am sonnigen Pfingstsonntag unterwegs

16:44
Sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch: Priester der Diözese Lugano verhaftet

15:58
Medizin

Regierungsrätin Rickli kritisiert Spitalrat des Zürcher Unispitals

14:06
Menschenrechte

Uno kritisiert Schweizer Gesetzesentwurf für Anti-Terrorgesetz

13:28
USA

Proteste und Gewalt trotz Ausgangssperren in US-Städten

12:45
Kampfflugzeuge

Bund rechnet bei neuen Kampfjets mit Gesamtkosten von 18 Milliarden

12:41
Verkehrsdelikt

Raserdelikt: Motorradfahrer in Maur ZH fährt 149 km/h statt 80 km/h

11:40
USA

Ein Toter bei Protesten in US-Stadt Indianapolis

11:39
Coronavirus - Schweiz

Umsatzeinbussen bei Getränkebranche wegen Coronavirus

11:30
Deutschland

Löw lobt Niveau der Geisterspiele

11:18