Mensch verantwortlich für Verbreitung neuer Viren durch Tiere

Pandemien durch krankmachende Viren, die eigentlich von Tieren stammen, können laut einer neuen Studie in Zukunft häufiger auftreten: Verantwortlich dafür ist der Mensch selbst.

Durch die Jagd auf wilde Tiere, den Handel mit ihnen und die zunehmende Zerstörung ihrer natürlichen Lebensräume werden die Tiere zu immer grösserer Nähe zum Menschen gezwungen. Je enger der Kontakt wird, desto grösser wird auch die Gefahr, dass Krankheitserreger vom Tier auf den Menschen überspringen.

Rund 70 Prozent der menschlichen Krankheitserreger sind zoonotisch, das bedeutet, sie machen wie im Fall des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 an einem Punkt den Sprung - "Spillover"- vom Tier zum Menschen.

Für ihre am Mittwoch in der Fachzeitschrift "Proceedings of the Royal Society B" veröffentlichte Studie untersuchten US-Forscher um Christine Johnson von der Veterinärmedizinischen Fakultät der University of California über 140 Viren, von denen bekannt ist, dass sie vom Tier auf den Menschen übertragen wurden.

Ein Abgleich mit der Roten Liste gefährdeter Arten der Weltnaturschutzunion (IUCN) ergab, dass domestizierte Tiere, Primaten, Fledermäuse und Ratten die meisten zoonotischen Viren - etwa 75 Prozent - in sich trugen. Er zeigte aber auch, dass die Gefahr einer Übertragung am grössten ist, wenn eine Tierart durch übermässigen Konsum durch den Menschen und Lebensraumverlust bedroht ist.

Virenquelle Fledermäuse oder Schuppentiere

"Wir verändern die Landschaft durch Abholzung, Ackerbau oder Viehzucht sowie durch den Bau oder Ausbau unserer Siedlungen", sagte Johnson der Nachrichtenagentur AFP. "Damit nehmen auch Häufigkeit und Intensität des Kontakts zwischen Menschen und Wildtieren zu - und das schafft die perfekten Bedingungen für das 'Spillover' der Viren".

Noch suchen die Wissenschaftler nach den genauen Übertragungswegen des Erregers der Lungenkrankheit Covid-19. Sie vermuten, dass er von Fledermäusen oder Schuppentieren übertragen wurde - beides Delikatessen in China. Dort wurden die ersten Infektionen auf einem Tiermarkt in Wuhan registriert.

Ruf nach Unterbindung von Wildtierhandel

Naturschützer haben im Zuge der Pandemie ein weltweites Handelsverbot für Wildtiere gefordert und China hat den Verzehr von Wildtieren verboten. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace appellierte am Mittwoch an die EU, zum Schutz der "Gesundheit aller und der Artenvielfalt" auf ein weltweites Verbot zu drängen.

Nach Angaben des WWF boomt der Wildtierhandel jedoch weiter. Im malaysischen Hafen Port Klang seien laut Behördenangaben sechs Tonnen "Schmugglerware aus afrikanischen Schuppentieren" beschlagnahmt worden, erklärte die Umweltschutzorganisation am Mittwoch. Sie fürchtet, dass tausende Tiere dafür ihr Leben lassen mussten, da jede getrocknete Schuppe nur wenige Gramm wiegt.

Deutschland

Bremens Heimschwäche setzt sich fort

22:40
Fall Maddie

Fall Maddie: Deutscher Sexualstraftäter unter Mordverdacht

20:52
Fall Maddie

Fall Maddie: Ermittlungen gegen Deutschen wegen Mordverdachts

20:52
Super League

Christian Constantin: "Ich verliere 35'000 Franken pro Tag"

20:00
Super League

Sion zieht Wiederaufnahme an die Wettbewerbskommission

19:06
Coronavirus - Schweiz

Nationalrat bewilligt weitere 14,9 Milliarden in der Corona-Krise

18:55
Ausländerstimmrecht

Basel will passives und aktives Stimm- und Wahlrecht für Ausländer

18:13
Coronavirus - Schweiz

Tessin: Verzögerung auf SBB-Baustellen sorgt für Knatsch

17:39
Rumänien

Druck der Kirche: Rumänien schafft Sexualkunde als Pflichtfach ab

16:57
Venezuela

Onkel von Venezuelas Oppositionschef Guaidó in den Hausarrest verlegt

16:42
Ungarn

Ungarns Parlament billigt umstrittenes Klimaschutzgesetz

16:35
Strassenverkehr

Ständerat lehnt mildere Strafen für Verkehrssünder ab

16:16
Malta

Migranten sitzen auf Touristenbooten vor Malta fest

15:59
Coronavirus - Schweiz

Tessiner Regierung erlässt Steuerreduktion für Bars und Restaurants

15:50
Fotografie

Doch kein Aus: Photobastei stellt sich neu auf

15:46
Frankreich

Völkermord-Verdächtiger Kabuga soll an Tribunal ausgeliefert werden

15:37
Österreich

Wiener Staatsoper spielt nach Corona-Pause wieder auf

15:34
USA

Biden gewinnt wie erwartet Serie von US-Vorwahlen

15:32
Medizin

Hausärzte verschreiben zu wenig Medikamente zur Blutfettsenkung

15:31
Detailhandel

Boom im Onlinehandel lässt wieder nach

15:16
Deutschland

Festival Cannes wählt 56 Filme aus

14:56
Deutschland

Ärger wegen Schlauchboot-Party in Berlin

14:53
Russland

WHO erinnert Russland vor Militärparade an Corona-Gefahr

14:51
Spanien

Asturien-Preis für Spaniens Ärzte und Pfleger

14:46
USA

Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Äusserungen vor Mitarbeitern

14:44
Coronavirus

Entlassungswelle in den USA hält an

14:34
Super League

Dennis Hediger beendet Karriere

14:20
Klimawandel

Forscher geben auf neuer Plattform Einblicke in Klimaszenarien

14:09
Coronavirus

Turkish Airlines führt auf ihren Flügen "Gesundheitsinspektor" ein

13:58
Arbeit

Räume für lose Zusammenarbeit in 80 Bahnhöfen bis 2030

13:54
Krebs

Hirntumor bei Kindern: Forscher entschlüsseln "Teufelskreis"

13:51
Indien

Massenevakuierungen wegen grossen Wirbelsturms in Indien

13:25
Spanien

Sánchez beantragt Notstandsverlängerung in Spanien

13:22
Super League

Sion trennt sich von Trainer Dionisio und holt Tramezzani zurück

13:20
Super League

Sion trennt sich per sofort von Trainer Dionisio

13:20
Unesco-Welterbe

Genfer Escalade soll Unesco-Welterbe werden

13:06
Zoo

Neue Savannen-Anlage: Der Zürcher Zoo lädt zur Safari

12:57
Coronavirus - Schweiz

19 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

12:37
Deutschland

Augsburg an FCZ-Verteidiger Rüegg interessiert

12:30
Ehe

Schwule und lesbische Paare sollen heiraten dürfen

12:13
Astronomie

Berner Forscher lüftet Rätsel um diamantähnliche Asteroiden

12:00
Umwelt

Bund muss Littering mit weiteren Massnahmen bekämpfen

11:59
Raubtiere

Elf Schafe in Realp UR bei mehreren Wolfsangriffen getötet

11:38
Autoindustrie

Renault vereinbart mit Banken Milliardenkredit

11:25
Mexiko

Mexiko: Fast 2000 Konten von Drogenkartell gesperrt

11:19
Güterverkehr

Parlament will mehr Geld für die Förderung der Verlagerung

11:02
China

Britischer Premier bietet Hongkongern persönlich die Einbürgerung an

11:01
Indien

Indiens Premier akzeptiert Trumps G7-Einladung

10:57
Israel

Israel testet ballistische Raketen auf dem Mittelmeer

10:55
Enteignungen

Kulturlandbesitzer erhalten bei Enteignungen mehr Geld

10:44
Genetik

Forscher lösen dank schief gewickelter Schnecke Jeremy ein Rätsel

10:23
Naherholungsgebiet Wald

Umkehrung der Gewohnheiten bei Waldspaziergängen während Lockdown

10:02
Aktienmarkt

Leitindex SMI klettert wieder über Marke von 10'000 Punkten

09:54
Tierschutz

Ständerat lehnt obligatorische Videoaufnahmen in Schlachthöfen ab

09:39
Immobilien

Mietpreise im Mai bereits wieder leicht gestiegen

09:36
Autoindustrie

Mobility hebt Kurzarbeit auf und fährt Angebot hoch

09:27
Coronavirus - Schweiz

Ständerat stimmt gesetzlicher Grundlage für Swiss-Covid-App zu

09:07
Insekten

Rund jedes achte Bienenvolk hat den Winter nicht überlebt

08:46
Autoindustrie

Deutsche Autobranche bleibt pessimistisch

08:30
Konjunktur

Schweizer Wirtschaft im ersten Quartal um 2,6 Prozent geschrumpft

08:07
Transport

Lufthansa kündigt Umbau an - Milliardenverlust im ersten Quartal

08:01
Luftverkehr

Swiss mit Umsatzeinbruch und Verlust wegen Coronapandemie

07:54
Coronavirus - Italien

Italien öffnet seine Grenzen für Feriengäste wieder

06:39
Coronavirus - Schweiz

Kreuzlingen TG und Konstanz (D) setzen sich für offene Grenzen ein

06:03
USA

Trump: Republikaner werden Parteitag wegen Corona-Auflagen verlegen

04:47
Heute vor 4 Jahren

Die Erinnerungen an Muhammad Ali werden nie verblassen

04:30
Das Sportjahr 2010

Von einer Wachablösung und einem krummen Stab

04:00
USA - Venezuela

USA verhängen Sanktionen wegen Transports von venezolanischem Erdöl

03:43
Agrochemie

Bayers Glyphosat-Rechtsstreit geht in USA in erste Berufungsrunde

03:09