Martin Suter spaziert im Kinofilm durch seine eigenen Romane

Ein unglaublicher Zufall: In dem Zürcher Aussenquartier, in dem Regisseur André Schäfer die heutige Szene für "Martin Suter - Der Mann hinter den Geschichten" spielen lässt, hat der Autor bis zu seinem fünften Lebensjahr gewohnt. Ein Setbesuch.

Während andere beim ersten Morgenkaffee sitzen, spielt sich zwischen den älteren Häuserreihen entlang der Quartierstrasse Beckhammer Ungewöhnliches ab. Maskentragende Filmleute stellen Stative auf, positionieren Kameras und unterhalten sich via Funk über Lichtverhältnisse und eine sich nähernde Regenwolke.

Die Anwohnerin, die ihr Zuhause als Garderobe zur Verfügung stellt, blickt von der Strasse her besorgt zu ihren Balkonpflanzen hoch. Schon gestern hätte sie sie giessen sollen, doch die Crew hat den Zugang mit einem Tuch versperrt. So viel zum aufregenden Teil des Drehbesuchs.

Als Martin Suter, zentrale Figur in dem ganzen Geschehen, aufs Set geführt und instruiert wird, beginnt, was erst auf der Leinwand wieder interessant sein wird: Der Dreh zur Verfilmung vom Leben und Schaffen des 72-jährigen Zürchers, den Bücher wie "Small World", "Der Koch" oder "Die dunkle Seite des Mondes" zu einem der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren gemacht haben.

Spaziergang durch eigene Romane

Zwischen langen Wartezeiten und einigen spontanen Unterbrüchen, weil Passanten oder Autos genau jetzt genau hier vorbeigehen müssen, spaziert Suter auf Geheiss nachdenklich ein paar Meter weit. Dabei schweift sein Blick einmal kurz zu einem Fenster hoch, in dem vage ein Mann zu erkennen ist. Das ist Schauspieler Jonas Rüegg in der Rolle von Peter Taler, der wiederum Protagonist in Suters Roman "Die Zeit, die Zeit" ist.

So wenig in dem Moment auch passieren mag - über den Inhalt des Films sagen die paar Sekunden sehr viel aus. "Martin Suter - Der Mann hinter den Geschichten" wird eine Verflechtung aus dokumentarischem Material wie Interviews und Aufnahmen im privaten Umfeld sowie einer inszenierten Ebene mit Ausschnitten aus Suters Romanen. Er spaziere quasi "immer wieder als wohlwollender bis kritischer Beobachter durch seine eigenen Geschichten", beschreibt Suter das Konzept im Gespräch mit Keystone-SDA.

Er kann sich gut vorstellen, dass die Mischung aus Realität und Fiktion "kurzweilig wird, sofern man mich 90 Minuten lang aushält". Und dass die eben abgedrehte Szene rein zufällig in seiner früheren Wohnstrasse spielt, macht die Sache für ihn zusätzlich sehr emotional. "Ich kann mich an einige Szenen aus dieser Zeit erinnern", so Suter. Und seine frühere Wohnung wolle er nach Möglichkeit unbedingt noch besichtigen gehen.

Der Kinofilm soll im Herbst 2021 in die Kinos kommen und im Weiteren Szenen aus Suters Häusern in Zürich, Marrakesch und allenfalls Guatemala enthalten. Darin werden unter anderem auch seine Frau Margrith Nay Suter, seine Tochter und sein Freund, Chansonnier Stephan Eicher, vorkommen.

Kein Freund von Filmsets

Martin Suter hat dem Projekt mitunter aus Gründen der Eitelkeit zugestimmt. "Wenn jemand sagt, er wolle einen abendfüllenden Film über mich drehen, dann sage ich sicher nicht: spinnst du eigentlich", sagt er und lacht. Das Problem ist bloss: So richtig geheuer waren ihm Sets noch nie. Als Drehbuchschreiber oder wenn ein Roman von ihm verfilmt wird, schaue er hin und wieder vorbei. Er sei aber immer froh, wieder gehen zu können. "Man muss da so viel warten und herumhängen und isst dabei einen Haufen ungesunde Sachen."

Und so braucht er als Hauptdarsteller nun erst recht Selbstmotivation. "Ich hätte so viel anderes zu tun", so Suter. "Ich arbeite an meinem neuen Roman und meine Frau ist unterwegs, so dass ich derzeit ein bisschen alleinerzerziehend bin." Ausserdem veröffentlicht der nimmermüde Schreiber regelmässig neue Texte auf seiner Website www.martin-suter.com. So schreibt er etwa wieder Kolumnen, eine Fortsetzung von "Lila Lila" oder er berichtet, was seine Krimifigur Allmen zwischen den Romanen so treibt.

Der Zugang zu den Online-Texten ist kostenpflichtig. Die Art und Weise, wie er die Seite bewirtschafte sei "eine Antwort darauf, dass immer weniger Bücher gelesen werden". Martin Suter möchte - vorerst in einer Versuchsphase - seine Bücher und das Bedürfnis vieler Leute, online zu lesen, verzahnen. Und dann eben kommt er ins Kino.

www.martin-suter.com

Critérium du Dauphiné

Erneuter Sieg für Van Aert

17:30
WM Aigle-Martigny

Keine Rad-WM im Wallis

16:23
Grossbritannien

Wahrzeichen angestrahlt - Britische Kulturbranche ruft nach Hilfe

16:14
Smartphone

Microsoft bringt Klapp-Smartphone "Surface Duo" auf den Markt

15:26
Klimawandel

Glaziologe Michael Zemp: Wissenschaftler sollten Vorbilder sein

15:12
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat beantragt 700 Millionen Franken für öffentlichen Verkehr

15:06
Allgemeines

Anlässe mit mehr als 1000 Personen ab Oktober wieder möglich

15:06
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat lässt Grossanlässe ab Oktober wieder zu

15:00
Software

Gaming-Riese Tencent profitiert von der Corona-Krise

14:57
Zellforschung

Pipettierroboter aus Lausanne spart viel Zeit und Geld

14:54
Grossbritannien

Zug in Schottland entgleist - "Extrem ernster Vorfall"

14:40
USA

Trump bezeichnet Harris als Traumgegnerin

14:37
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat rechnet für 2020 mit Defizit von 3,1 Milliarden Franken

13:37
Nationalmannschaft

Abgang nach 108 Länderspielen, 5 WM- und EM-Turnieren und 17 Titeln

13:33
Belarus

EDA kümmert sich um Schweizer Verhafteten in Minsk

13:32
Coronavirus - Schweiz

Skyguide erhält wegen Corona bis 400 Millionen Franken Bundeshilfe

13:16
Polizeiaktion

Freiburger Polizei hat Bundesanwaltschaft informiert

12:55
Sudan

Gewalt im Sudan am Roten Meer dauert an: 25 Tote bei Kämpfen

12:39
Bahnhof

Unterführung beim Basler Bahnhof SBB wird wieder geöffnet

12:33
Deutschland

Nach Explosionskatastrophe: Maas überreicht Hilfsgelder in Beirut

12:32
Coronavirus - Schweiz

274 neue Covid-19-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

12:25
Vergiftungen

Tox-Zentrum verzeichnet erstmals wieder Rückgang der Beratungen

12:05
China

Hongkonger Verleger Jimmy Lai will nach Freilassung weiterkämpfen

11:44
Umwelt

Jeden zweiten Tag ein Fischsterben in der Schweiz

11:43
China

Ruhani droht bei verlängertem Waffenembargo mit Konsequenzen

11:40
Industrie

TE Connectivity schliesst Werk in Steinach und streicht 259 Stellen

11:37
Deutschland

Drei-Monats-Hoch bei Corona-Neuinfektionen in Deutschland

11:37
Coronavirus - Konzert

Tour abgesagt: Status Quo kommen nicht nach Zürich

11:31
Landwirtschaft

Bundesrat will strengere Verfassungsbestimmungen für Tierhalter

11:07
Coronavirus

Umfrage: Viele Menschen sehen sich unterdurchschnittlich gefährdet

11:07
Baukultur

Europäische Tage des Denkmals finden dieses Jahr statt

10:53
Toursimus

Tessiner Touristiker rechnen mit starkem Übernachtungs-Rückgang

10:52
Super League

Jonas Omlin verlässt Basel in Richtung Frankreich

10:49
Luxus

Uhren- und Schmuckverkäufer Bucherer baut 370 Stellen ab

10:47
Luxus

Bucherer baut 370 von 2400 Arbeitsplätzen ab

10:47
Geburtstag

Künstler unter den Architekten: Jean Nouvel wird 75

10:39
Strassenverkehr

Bundesrat will E-Bikern Helmpflicht und Licht vorschreiben

10:36
Europacup

Schweizer Klubs nur noch drittklassig

10:21
Neuseeland

Neue Corona-Fälle in Neuseeland: Parlamentsauflösung verschoben

10:14
Griechenland

Streit um Erdgas im Mittelmeer dauert an - Israel steht Athen bei

10:12
Psychologie

Psychotherapie wirkt besser, wenn Beziehung zum Therapeuten stimmt

10:01
Kinderbetreuung

Überparteiliches Ja-Komitee wirbt für Zustimmung zum Kinderabzug

09:30
Deutschland

Kabarettistin Lisa Eckhart ortet "teilweise boshaftes Missverstehen"

09:03
Software

Firefox-Entwickler Mozilla streicht rund ein Viertel der Jobs

09:03
Kindesmisshandlung

Kindesmisshandlung: Lange Strafen für angeklagte Eltern gefordert

08:42
Kindesmisshandlung

Kindesmisshandlung: Angeklagte Eltern beschuldigen sich gegenseitig

08:42
Kindesmisshandlung

Zürich: Ehepaar soll jahrelang eigene Kinder misshandelt haben

08:42
Konjunktur

Britische Wirtschaft bricht um rund ein Fünftel ein

08:17
Israel

Israel beschiesst nach Ballon-Angriffen Ziele im Gazastreifen

07:58
Niederlande

Facebook geht gegen "Blackface" und antisemitische Stereotypen vor

07:56
Demografie

Auf dem Balkan bleiben die Jungen am längsten im Hotel Mama

07:23
Telekommunikation

UPC-Besitzerin Liberty Global will Sunrise kaufen

06:54
NHL

Tampa Bay jubelt nach Marathon-Spiel zum Achtelfinal-Auftakt

06:42
Champions League

Auftakt ins Finalturnier der Champions League

05:30
Heute vor 16 Jahren

Kenteris und Thanou schreiben ein absurdes Olympia-Kapitel

05:30
Industrie

Toshiba - Sind im ersten Quartal wohl in die roten Zahlen gerutscht

05:12
Belarus

Polizei in Belarus geht brutal gegen Demonstranten vor

04:38
Zimmervermittlung

Bericht: Airbnb-Konzern will Börsengang beantragen

04:34
Informationstechnologie

Gericht: Apple soll halbe Milliarde Dollar für 4G-Patente zahlen

02:51
Informationstechnologie

Gericht: Apple soll halbe Milliarden Dollar für 4G-Patente zahlen

02:51
Europa League

Schachtar Donezk zeigte dem FC Basel die Grenzen auf

01:43
Mexiko

Mexiko: Ex-Öl-Manager zeigt Ex-Präsidenten Peña Nieto an

00:57
Coronavirus - Pharma

Trump - USA sichern sich 100 Millionen Dosen von Moderna-Impfstoff

00:41
Industrie

Tesla kündigt Aktiensplit an - Aktienkurs steigt

23:44
Leichtathletik

Mujinga Kambundji nicht in Monte Carlo

23:15
Europa League

Basel im Viertelfinal gegen Schachtar Donezk chancenlos

22:54
USA

Biden entscheidet sich für Kamala Harris als Vize-Kandidatin

22:50
Venezuela

Venezuela lädt EU zu Wahlbeobachtung ein

20:30
China

Medienunternehmer Jimmy Lai in Hongkong gegen Kaution wieder frei

20:00
Libanon

Tausende bei Trauermarsch in Beirut

19:12
WTA Prag

Auftaktsieg für Lucky Loser Leonie Küng

19:04
Deutschland

Deutscher Komiker Fips Asmussen gestorben

18:11
Affäre Lauber

Rechtskommission will Immunität von Bundesanwalt Lauber aufheben

18:07
Grossbritannien

Britische Tierschützer retten Delfin in fünfstündiger Aktion

18:05
Italien

Programm des 77. Filmfestivals von Venedig komplett

18:02
Afghanistan

USA informieren Alliierte über Abzug von Truppen aus Afghanistan

17:50