Sergej Bubka springt vor 35 Jahren erstmals über 6 Meter

Vor 35 Jahren sorgt Sergej Bubka für eine Sternstunde der Leichtathletik. Der Mann aus der Ukraine knackte am 13. Juli 1985 in Paris als erster Stabhochspringer die 6-m-Marke.

Mit seinem 5. von insgesamt 35 Weltrekorden läutete Bubka ein neues Zeitalter im Stabhochsprung ein. Der Sowjetrusse, wie es damals hiess, durchbrach eine Schallmauer. Das Schweizer Fernsehen spielte einen knapp einminütigen Beitrag ein, kommentierte den dritten Versuch, den Bubka über 6 m fliegen liess, in nüchternem Ton und emotionslos mit den Worten "die Traumgrenze ist erreicht". Andere Medien waren da euphorischer: Französische Zeitungen verglichen am Vorabend des Nationalfeiertags Bubkas Sprung mit dem Sturm auf die Bastille, andere Journalisten stellten die Verbindung zu Juri Gagarin her - dem ersten Menschen im Weltall.

"Ja, ich bin wirklich stolz, der erste Sechs-Meter-Springer zu sein", betont Bubka seither in den zahllosen Interviews immer wieder. Der Tag sei nicht nur wegen des Rekords speziell gewesen. "Vier Tage zuvor wurde ich erstmals Vater und habe deshalb den Rekord meiner Frau Lilja und dem Sohn Witali gewidmet." Bubka blieb keine Eintagsfliege. Im Gegenteil: Von 1983 bis 1997 flog er ununterbrochen zu WM-Gold. Hinzu kamen der Olympiasieg 1988 in Seoul und vor allem 42 weitere Flüge über 6 m oder höher.

Der Sprung in Paris läutete auch den Übergang zur Salami-Taktik ein. Zentimeter um Zentimeter schraubte Bubka nun den Weltrekord in die Höhe. Und nicht um deren 6 cm, wie er es noch am 13. Juli 1985 gemacht hatte. Bubka kam bis zur Marke von 6,15 m in der Halle und 6,14 m im Freien, aufgestellt 1994 in der Höhe von Sestriere. Erst im Februar 2014 gelang Renaud Lavillenie ein Sprung über 6,16 m, der Schwede Armand Duplantis legte diesen Februar 6,17 m und 6,18 m nach. Hallen-Bestmarken im Stabhochsprung werden seit 2000 vom Weltverband als generelle Weltrekorde anerkannt. Eine eigene offizielle Wertung für Freiluft-Marken existiert nicht mehr.

Waren Bubka nach dem 6-m-Flug die Prämien wichtiger als die Rekorde? Im Zenit seiner Leistungsfähigkeit hätte er wohl auch die heutigen Bestmarken klar übertroffen. "Ich bin nicht des Geldes wegen Sportler geworden, sondern aus Leidenschaft", sagt der mittlerweile 56-Jährige zu diesem Thema. Dies kann allerdings jede Sportlerin und jeder Sportler behaupten - wer denkt in den Anfängen schon ans Geld. Aber Bubka darf man zugutehalten, dass bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion alle Verträge zwischen den Organisatoren und dem staatlichen Sportkomitee der UdSSR ausgehandelt wurden. Die Athleten kannten die Bedingungen nicht, ihre Topleistungen wurden in der Regel mit einer kleinen Prämie honoriert.

Dies will aber nicht heissen, dass Bubka keinen Sinn fürs Geschäfte machen hat. Wenn man ihn heute im Massanzug sieht, seine Karriere als Sportfunktionär, Politiker und Unternehmer vor Augen hat, dann ist die Aussage klar: Hier hat es einer aus ärmlichen Verhältnissen via und dank ausserordentlicher Karriere als Athlet zu einem erfolgreichen Geschäftsmann geschafft. "Ich kontrolliere lieber mein Geld, als dass ich mich vom Geld kontrollieren lasse", pflegt er zu sagen. Bei Wikipedia ist nachzulesen, dass sein Vermögen auch schon auf 350 Millionen Dollar geschätzt wurde.

Bubka strebt in all seinen Aktivitäten erfolgreich in die Höhe. Auch als Sportfunktionär liess er die Latte auf Rekord-Level auflegen, scheiterte aber zweimal: 2013 unterlag er in der Wahl zum IOC-Präsidenten, 2015 zogen ihm die Leichtathleten Sebastian Coe als ihren Weltverbands-Präsidenten vor.

Coronavirus

Berset: Stimmung in der Bevölkerung hat sich stark verändert

06:35
USA

Michael Jacksons Handschuh und Konzertposter teuer versteigert

05:40
Japan

Nagasaki gedenkt des Atombombenabwurfs vor 75 Jahren

05:32
Frankreich

Chaos bei Protest in Beirut - Konferenz berät über Hilfe für Libanon

05:30
Schweizer Cup

Ein Cup-Halbfinal als Abschluss der englischen Wochen

05:30
Belarus

Autoritäres Belarus wählt: Knapp sieben Millionen Menschen aufgerufen

04:35
Social Media

Twitter und TikTok haben Fusionsgespräche aufgenommen

02:09
Brasilien

Mehr als 100 000 Corona-Tote und 3 Millionen Infektionen in Brasilien

01:23
USA

Trump ordnet Teile des Konjunkturpakets ohne Parlamentsbeteiligung an

00:01
Österreich

Zwei Erdbeben in Tirol ohne Schäden

23:12
Österreich

Erdbeben der Stärke 4,0 in Tirol

23:12
Champions League

Messi meldet sich mit Barcelona eindrücklich zurück

23:06
Libanon

Polizist bei Zusammenstössen in Beirut getötet

21:11
Tschechien

Mindestens 11 Tote bei Hochhausbrand in Tschechien

20:42
Libanon

Libanons Premier schlägt Neuwahlen vor - Gewalt bei Protesten

20:07
Grossbritannien

Neue Panne: Britische Behörde ruft 740 000 Coronavirus-Tests zurück

19:22
USA

Corona: US-Experten fordern erneut strikte Ausgangsbeschränkungen

19:19
Rad

Erster Klassiker-Sieg des Jahres geht an Wout van Aert

18:34
Rad

Erster Klassiker des Jahres geht an Wout van Aert

18:34
Libanon

Mindestens 130 Verletzte bei Zusammenstössen in Beirut

18:26
Belarus

Menschenrechtler warnen vor Gewalt bei weiteren Protesten in Belarus

17:38
Dänemark

Hoch "Detlef" lässt Europa von Kopenhagen bis Rom schwitzen

17:14
Baden-Württemberg

Hunderte protestieren in Stuttgart gegen Corona-Einschränkungen

17:10
Formel 1

Bottas holt in Silverstone die Pole und übt Druck auf Hamilton aus

16:27
Formel 1

Bottas schnappt Hamilton Pole in Silverstone weg

16:27
Motorrad

Tom Lüthi von Aegerter geschlagen

16:06
Strassenverkehr

Rückreiseverkehr: Neun Kilometer Stau vor dem Gotthard-Südportal

15:58
Afghanistan

Ratsversammlung in Kabul fordert bedingungslosen Waffenstillstand

14:23
Belarus

Mehrere Demonstranten vor Präsidentenwahl in Belarus festgenommen

13:34
Motorräder

Stiller Protest der Motorradfahrer auf dem Gotthardpass

13:28
Libanon - Schweiz

Schweiz entsendet zweites Expertenteam nach Beirut

13:14
Polen

Polen: Pompeo wird Vertrag über mehr US-Truppen unterzeichnen

12:45
China

Hongkong kritisiert US-Sanktionen - Aktivist appelliert an Berlin

12:40
Coronavirus - Schweiz

182 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden

12:16
Wetter

Bund dehnt Hitzewarnung auf Nordwestschweiz aus

11:32
Motorräder

Motorradfahrer versammeln sich auf Gotthard zum Widerstand

11:14
Indien

Mindestens 18 Todesopfer nach Flugzeugunglück in Indien

10:55
Deutschland

Breel Embolo verlangt "noch gierigeres Gladbach"

10:53
Gletschersee

Pegel des Lenker Gletschersees sinkt weiter

10:04
Arbeit

Direktor für Arbeit im Seco relativiert "Hype" um Homeoffice

09:59
USA

USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert

09:58
Bulgarien

Neue Protestblockaden erhöhen Druck auf Bulgariens Regierung

09:49
Rad

Stefan Küng steht vor einer weiteren Hitzeschlacht

09:42
Badeunfall

Jugendlicher stirbt bei Badeunfall in Baggersee bei Kriessern SG

09:19
Japan

Ölkatastrophe vor Mauritius: Schiffinhaber entschuldigt sich

09:10
Libanon

Beerdigung von Opfern nach Explosion in Beirut - Proteste geplant

08:19